10.10.2016, 05:52 Uhr

Landesweite Verkehrskontrollen

In der Nacht vom 8. Oktober 2016 auf 9. Oktober 2016 (16:00 bis 04:00 Uhr) fand ein landesweites Planquadrat zur Erhöhung der Verkehrssicherheit mit dem Focus auf Verkehrsdelikte, die hauptverantwortlich für Verkehrsunfälle sind, wie Geschwindigkeitsübertretungen und die Nichteinhaltung der Alkohol- und Drogenbestimmungen.
An der Aktion nahmen insgesamt 60 BeamtInnen aus allen Bezirken und der Landesverkehrsabteilung teil, wobei sowohl auf dem hochrangigen als auch auf dem unterrangigen Straßennetz kontrolliert wurde. Die Schwerpunktaktion wurde in den Medien angekündigt.

Es wurden insgesamt ca. 700 Fahrzeuglenker kontrolliert und 636 Alkomat/Alkovortests durchgeführt, wobei insgesamt 17 LenkerInnen ein Fahrzeug in einem alkohol- bzw suchtgiftbeeinträchtigten Zustand lenkten und diesbezüglich zur Anzeige gebracht wurden.

9 Lenker hatten mehr als 0,8 Promille (§ 5/1 StVO).
2 Lenker waren in einem durch Drogen beeinträchtigten Zustand.
8 Lenkern wurde die Lenkberechtigung vorläufig abgenommen
6 Lenker fielen unter die Bestimmungen des § 14/8 FSG ( 0,5 bis 0,79 Promille ).

Bei den 15 Alkolenkern handelt es sich um 14 männliche Lenker, wobei neun Männer über 40 Jahre alt waren.

151 Anzeigen wurden erstattet und 123 Organmandate erlassen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.