29.06.2016, 13:04 Uhr

Schlag gegen Drogenszene

Bei insgesamt 32 Hausdurchsuchungen in Österreich wurden diverse Drogen und Bargeld gefunden. (Foto: Landespolizeidirektion Burgenland)

In Neusiedl am See ist bei der Polizei eine Fachgruppe Suchtmittel tätig. Ihnen gelang ein großer Coup.

NEUSIEDL AM SEE. Fünf Beamte des Bezirkspolizeikommandos Neusiedl am See sind es, die sich in der Fachgruppe Suchtmittel engagieren.
"Den Fachbereich gibt es bei uns seit dem Jahr 2008", weiß Bezirkspolizeikommandant Rainer Bierbaumer, "Die Kollegen leisten tolle Arbeit, was der Erfolg jetzt wieder beweist. Sie haben in monatelanger Kleinarbeit einen internationalen Suchtmittelhandel aufgedeckt."

International tätig

Von einem international tätigen Suchtmittelring wurden alleine in Österreich Suchtmittel im Wert von ca. einer Million Euro Schwarzmarktwert in Umlauf gebracht. "Die Kollegen haben seit Anfang 2015 umfangreiche Ermittlungen gegen eine internationale Tätergruppe wegen weltweitem Suchtmittelhandel geführt", so Bierbaumer, "Ich habe sie wochenlang nicht gesehen, so aufwändig waren die Arbeiten."
Die Tätergruppe war überwiegend in der Goa-Techno Szene (elektronische Musik mit speziellen Rhythmen) tätig.

32 Täter überführt

Die Beamten konnten 32 Personen festnehmen, denen der langjährige Suchtmittelhandel mit ca. 4,4 kg Kokain, ca. 13.000 LSD Trips, ca. 7 kg Amphetamin, ca. 3 kg MDMA (chemische Droge), ca. 21 kg Cannabisblüten und ca. 200 g Heroin als auch einer Vielzahl von Abnehmern in Österreich nachgewiesen werden konnte.

Drei Haupttäter

Drei Haupttäter, ein Kanadier, ein Schwede und ein Italiener, besuchten weltweit Goa-Technopartys, um Kontakte mit Suchtmittelabnehmern zu knüpfen. Nach erfolgten Geschäftsanbahnungen reisten sie zum Zweck des Suchtmittelhandels in die Länder ihrer Abnehmer. Die Haupttäter bezogen die benötigten Suchtmittel von Kontaktpersonen in Indien, den Niederlanden und den USA und verbrachten diese entweder selbst (per Bus, Zug oder Luftweg) oder durch Postsendungen an Kontaktadressen nach Österreich. Die Abnehmer in Österreich verkauften die Suchtmittel gewinnbringend weiter.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.