17.08.2016, 07:00 Uhr

"Das war für uns beide Neuland"

Mit dem Maxda MX5 baute Dominik Jordanich die Führung in der Formel GT-Klasse aus. Vater Christian liegt auf Rang 3. (Foto: D.Kocher)
Motorsport: Jordanich-Duo dominiert Formel GT beim Slalom Race-Cup

ILZ/OBERPETERDORF (O.Frank). Hitze, heißer Asphalt und Streckenhütchen – das 4. Rennen des Slalom Race-Cups fand diesmal nicht auf einer Rennstrecke sondern auf einem großen Parkplatz statt. Für Christian Jordanich & Sohn Dominik bedeutete dies „Neuland“, wie die beiden Oberpetersdorfer betonten. Rein in den Mazda MX5. „Dominik hat sich sehr schnell an die Neuerung gewöhnen können“, so Vater Christian, der ergänzt: „Mir ist es etwas schwerer gefallen und ich konnte somit nur den 3. Platz herausfahren.“ Nicht schlecht, denn der Motorsportveteran konnte den 2. Platz in der Formel GT-Klasse festigen. Noch besser läuft es für Dominik Jordanich: Nach dem Tagessieg baut das Motorsporttalent die Führung auf 43 Punkte aus. Nächstes Rennen: Rallye-Legends in Admont. „Da wird wieder der Evo 6 gezündet“, zeigt Christian Jordanich Vorfreude.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.