09.03.2016, 07:00 Uhr

"Ich will den Fußball besser machen!"

SV Schwechat-Trainer Christoph Mandl ist ein Fan der Videoanalyse. Und das seit fünf Jahren.
Ostliga: SV Schwechat-Co-Trainer Christoph Mandl setzt auf Videoanalyse

SCHWECHAT/OBERRABNITZ (O.Frank). Nach 35 Spielminuten 1:0 in Führung, am Ende 1:1 – beim Ostliga-Rückrundenauftakt zwischen SV Schwechat & SV Stadlau stand Christoph Mandl als Co-Trainer des SV Schwechat nicht vor, sondern wie so oft hinter der Kamera. Der 36-Jährige verlangt von seinem Trainerjob mehr, erstellt nicht nur Trainingspläne oder ist für das Coaching zuständig.

Spezielle Analyse ist möglich

Christoph Mandl macht seit Jahren Videoanalysen, eine für ihn mehr als sinnvolle Unterstützung in der täglichen Trainerarbeit. Beim 4. Saisonremis des SV Schwechat hat UEFA-A-Lizenz-Trainer die gesamten 90 min. gefilmt, nach dem Spiel schneidet Mandl die für ihn wichtigen Schlüsselszenen zusammen. „Ich kann bis zu 42 Spielvariationen festlegen“, so der HTL-Absolvent. Ob Zweikampfverhalten, Passgenauigkeit oder Torraumszenen - technische, taktische & statistische Analysen sind möglich. Das Equipment: Kamera, Stativ, Tablett, Laptop & Software. Montag ist der Tag des Rückblicks. „30 min. lang“, danach folgt eines von vier Trainings pro Woche. „Ich will, dass sich der Fußball durch meine Videoanalyse verbessert“, erklärt er. Auch Bezirksvereine wie der SC Lockenhaus, SV Draßmarkt und SV Lackenbach zeigten bereits Interesse. „Ich würde mich freuen, wenn weitere Klubs an dieser Möglichkeit der Spielnachbetrachtung Interesse zeigen würden. Ich stehe gerne mit Rat und Tat zur Verfügung!“

VIDEOANALYSE ONLINE:
www.facebook.com/VCM-Fussball-Videoanalyse
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.