28.09.2016, 10:36 Uhr

Verena Dunst besucht zum Weltschulmilchtag den Kindergarten Großpetersdorf

Agrarlandesrätin Verena Dunst (re.) mit Kindergartenleiterin Emmi Fleischacker (li.) und Kindern des KiGa Großpetersdorf (Foto: Büro Dunst)

Die Agrarlandesrätin erklärte den Kindern die Wichtigkeit der Milch für eine gesunde Ernährung.

GROßPETERSDORF. Milch und die Vielzahl der daraus hergestellten Produkte sind ideale Lebensmittel mit hohem ernährungsphysiologischem Wert. In Mitteleuropa gehören sie zu den Grundnahrungsmitteln. „Milch und Milchprodukte als hochwertige Nahrungsmittel sollte den Menschen von Geburt an über die Kindheit und die Jugend bis ins hohe Alter begleiten. Milch ist reich an wichtigen Inhaltstoffen wie Eiweiß, Fett, Vitamine, Mineralstoffe und Spurenelemente und hilft Defizite im Körperhaushalt der Menschen aufzufüllen. Gesunde Ernährungsgewohnheiten sollten früh gefördert werden“, betont LRin Dunst.

Die Milch macht´s – drei Gründe für Schulmilch

Kinder brauchen starke Knochen, müssen regelmäßig trinken und brauchen Energie. Eine Portion Schulmilch in der Pause kann die Energiereserven auffüllen und die Konzentrationsfähigkeit der Kinder stärken. Der durchschnittliche pro Kopf Verbrauch an Milch- und Milchprodukten bei Burgenländer/Innen beträgt 80 Liter pro Jahr. Damit liegt das Burgenland leicht über dem Österreich Durchschnitt der 76,4 Liter pro Kopf beträgt.

Verbrauch rückläufig

Trotz eines höheren pro Kopf Verbrauchs an Milch- und Milchprodukten im Burgenland ist der rückläufige Trend bei Schulmilch bedenklich. „Milch zählt zu den gesündesten Lebensmitteln, auch für unser Kleinsten, darüber müssen wir verstärkt aufklären“, ist Agrarlandesrätin Verena Dunst überzeugt. „Der bevorstehende Weltschulmilchtag bietet aber auch die Gelegenheit ein Lob an die hohe Qualität der österreichischen Milch und Milchprodukte auszusprechen“ so LRin Verena Dunst.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.