Milch

Beiträge zum Thema Milch

Martina und Walter Rudorfer betreiben mit ihren Kindern den "Perwein Bio Milch-Hofladen" in Altirdning.
2

Perwein Bio Milch
Direktvermarkter mit erstklassiger Qualität

Am "Perwein Bio Milch-Hofladen" in Altirdning werden hochwertige Milcherzeugnisse produziert und angeboten. Im Rahmen der Kooperation zwischen der WOCHE und der AMA-Genussregion rücken wir diesmal die Produkte der Familie Rudorfer aus der Gemeinde Irdning-Donnersbachtal in den Mittelpunkt. Am "Perwein Bio Milch-Hofladen" werden Topfen, pasteurisierte Milch, Buttermilch, Natur- und Fruchtmolke, Butter sowie acht verschiedene Jogurtsorten erzeugt. Außerdem wird im Sommer auch Speiseeis im eigenen...

  • Stmk
  • Liezen
  • Christoph Schneeberger
Wie schmeckt dir dein Müsli besser?
1 Aktion

Abstimmung Salzburg
Joghurt oder Milch? Das ist hier die Frage.

Müsli ist und war schon immer ein allseits beliebtes und schnelles Frühstück. Doch mischst du dein Müsli mit Milch oder mit Joghurt? LUNGAU. Jeder nach seinem Geschmack. Doch die Meinungen unterscheiden sich, wenn sich die Frage stellt "Magst du dein Müsli lieber mit Milch oder mit Joghurt?". Stimme gleich ab und sag uns wie du dein Müsli am liebsten magst. Deine Meinung ist uns wichtig! Mehr Abstimmungen >>HIER> HIER

  • Salzburg
  • Lungau
  • Eva Bogensperger
Anzeige
Die Almmilch ist eine wahre Besonderheit – es gibt sie nur vier Monate im Jahr.
1 2 Aktion 2

Gewinnspiel – Aktion beendet
Mit der „Qualität Tirol“ Almmilch 1 von 9 Genusspaketen gewinnen

TIROL. Von Juni bis September holt die Erlebnissennerei Zillertal die Milch frisch von den Zillertaler Almen. So kommen Konsumenten in den Genuss dieses wertvollen Lebensmittels. Die Almmilch mit dem Gütesiegel „Qualität Tirol“ ist im Kühlregal bei SPAR und MPREIS erhältlich. „Die Almmilch ist eine echte Besonderheit, die es nur vier Monate im Jahr gibt. Hoch oben auf den Almen des Zillertals verbringen unsere Heumilchkühe ihre Sommerfrische und lassen es sich richtig gut gehen. Die köstlichen...

  • Tirol
  • Agrarmarketing Tirol GmbH
Reinhard Teufel aus Lackenhof setzt sich für die Milchbauern ein.

Milchpreis
FP-Teufel: "NÖs Milchbauern sind nicht die Melkkühe der Industrie"

FP-Landwirtschaftssprecher Reinhard Teufel aus Lackenhof setzt sich für die heimischen Milchbauern ein. REGION. "Unsere Milchbauern sind nicht die Melkkühe der Industrie", kommentiert der freiheitliche Landwirtschaftssprecher Reinhard Teufel aus Lackenhof am Ötscher den aktuellen Konflikt über den Milchpreis. "Bauern dürfen nicht die Dummen sein" "Im Spannungsfeld zwischen Bauern, Lebensmittelhandel, Milchverarbeitern und Politik dürfen die Bauern nicht immer die Dummen sein. Es reicht", so...

  • Scheibbs
  • Roland Mayr
Martin Feichtenschlager und seine Frau Hanneke mit ihrem Lieblingstier.
7

Nominierung für Regionalitätspreis
Regionale Bio-Heumilch

Die Familie Feichtenschlager ist mit ihrem "Biohof Kajetan" in Schneegattern für den Regionalitätspreis nominiert. SCHNEEGATTERN. Zu Besuch auf dem Kajetan-Hof in Schneegattern wird schnell klar: Hier ist Begeisterung und Liebe am Werk. Ein herausgeputzer und liebevoll gestalteter Milchautomat, eigens gestaltete, etikettlose Pfandflaschen und ein tolles Produkt: Bio-Heumilch. Die könnte gar nicht gesünder produziert werden, denn Landwirt Martin Feichtenschlager achtet darauf, dass seine Kühe...

  • Braunau
  • Daniela Haindl
Mit Leib und Seele und aus Überzeugung Landwirte (von morgen): Sophie Herzog und Andreas Jaritz
1 Video 10

(+ Video) "Bauer sein ist cool!"
Der Bezirk braucht junge Landwirte

Neue Info-Kampagne der Landwirtschaftskammer rückt die jungen Landwirte in den Fokus. Regionale Produkte vom Landwirt ums Eck sind gefragt – doch wie kommen Fleisch, Milch, Eier und Co. in Zukunft an die Konsumenten? Und worin liegen die Herausforderungen, damit heimische Bauern für Versorgung, Tierwohl und den Fortbestand des Berufsstandes garantieren können? Die Landwirtschaftskammer Steiermark rückt mit der Info-Kampagne "Bauer sein ist cool! Bäuerin sein ist cool!" die jungen Gesichter in...

  • Stmk
  • Graz-Umgebung
  • Nina Schemmerl
Plakat zu dem Jump-Projekt, das der Bevölkerung die diversen Schafprodukte näher bringen soll.
Aktion 8

Landjugend Saalfelden
Jump-Projekt für mehr Bewusstsein rund ums Schaf

Kleine Lämmer sind süß und niedlich – große Schafe dagegen werden als Nutztiere angesehen. Doch welchen Nutzen haben diese Tiere tatsächlich? Hierfür schafft die Landjugend Saalfelden Aufklärung. SAALFELDEN. Es wird ein Jump-Projekt gestartet, dass den klingenden Namen "HAARSCHAF– Komme was WOLLE, wir SCHAFen das" trägt. Die Landjugend möchte mit dieser Aktion ihren eigenen Mitgliedern, sowie den Einwohnern Saalfeldens alles rund um das Schaf näher bringen. Vor allem, so das Ziel solle die...

  • Salzburg
  • Pinzgau
  • Sarah Braun
Maria Götschl präsentierte die einfache Bedienung der Milchleitung, welche nach jeder Befüllung selbst gereinigt wird
4

Milchautomaten in Lackendorf und Oberpullendorf
„Ein Stück Heimat holen“ vom Müchhaus Grötschl

LACKENDORF. Ob Frischkäse, Topfen, Joghurt oder einer selbst befüllbaren Flasche Milch – im Müchhaus, welches sich in Lackendorf und Oberpullendorf befindet, hat man rund um die Uhr die Möglichkeit sich mit der frischesten Ware einzudecken. Im Gespräch mit Maria Grötschl erfuhr man mehr über deren regenerativen und nachhaltigen Milchprodukte. Vom Eigenbedarf zum bekannten MüchhausAlles begann damit, dass Familie Grötschl, welche deren Landwirtschaft bereits seit fünf Generationen weiterführt,...

  • Bgld
  • Oberpullendorf
  • Vanessa Wittmann
Familie Enzenhofer aus Bad Leonfelden setzt auf Regionalität. Ihre Produkte stellen sie komplett selbst am eigenen Hof her.

Direktvermarktung
Enzi-Milch ist für den Regionalitätspreis nominiert

Bad Leonfeldener Direktvermarkter liefern ihre Produkte bis an die Haustüre der Kunden. Sie sind Anwärter für den Regionalitätspreis. BAD LEONFELDEN. Den Wert der Milchprodukte in den Fokus rücken möchten Verena und Stefan Enzenhofer aus Bad Leonfelden. Das junge Landwirt-Paar hat sich vor einigen Wochen komplett auf die Produktion von Milch und Joghurt spezialisiert. Etwa 65 Kühe sind am Betrieb der beiden Bad Leonfeldener beheimatet. "Unsere Milch schmeckt anders als die, die man im normalen...

  • Urfahr-Umgebung
  • Veronika Mair
Die Freude bei Marketing-Leiterin Nina-Maria Schreiber (l.) und Geschäftsführerin Doris Ploner war groß.
2

Käsemacher
Granitbeisser ist Milchprodukt-Champion

Bei der Premiere des "PRODUKT Champions" im Bereich Milchprodukte wurde deutlich, dass sowohl Innovationskraft als auch Nachhaltigkeits-Aspekte derzeit eine enorme Bedeutung haben. Aus allen eingereichten Innovationen ging der „Waldviertler Granitbeisser“ in der Sorte „Der Mediterrane“ von Die Käsemacher als Sieger hervor. VITIS. Bereits seit 2001 wird alljährlich der „PRODUKT Champion“ vom Fachmagazin PRODUKT verliehen. Diese Auszeichnung im Fleisch- und Wurstwarenbereich wurde heuer um...

  • Waidhofen/Thaya
  • Daniel Schmidt
Josefine und Raimund Hackl freuen sich über die Auszeichnung und Ehrung durch Milchexperte Josef Weber (l.) und LK-Vizepräsidentin Andrea Wagner (r.)
2

Milchwirtschaft
Zwei Milchlandpreise gehen in den Bezirk Zwettl

Die Betriebe der Familien Josefine und Raimund Hackl in Walpersdorf sowie Ingrid und Josef Ochsenbauer in Kirchschlag wurden mit dem NÖ Milchlandpreis für ihre Produkte ausgezeichnet. BEZIRK ZWETTL. Qualitätsmilchproduktion ist für die 4.200 Milchlieferanten in Niederösterreich eigentlich zur Selbstverständlichkeit geworden. 99,4 Prozent werden monatlich in die I. Güteklasse eingestuft. Neben dem Qualitätsmanagement, der Weiterbildung, der Betriebsentwicklung werden beim Milchlandpreis auch das...

  • Zwettl
  • Daniel Schmidt
Alexander Jeschow (MPREIS), Josef Hechenberger (LK Präsident), Christian und Heinrich Kröll (GF Erlebnissennerei Zillertal), Hannes Knapp (SPAR) und Matthias Pöschl (GF AMTirol) freuen sich auf den Saisonsauftakt der Almmilch.

Lebensmittel
Almmilch: Genuss vom Berg

MAYRHOFEN (red). Anfang Juni beginnt in Tirol die Almsaison und damit auch die Sommerfrische für die Heumilchkühe der Erlebnissennerei Zillertal. Von Juni bis September wird die frische Milch von den Zillertaler Almen eingesammelt und in Mayrhofen abgefüllt. Die köstlichen Almkräuter und Gräser schmeckt man in jedem Tropfen Almmilch mit dem Gütesiegel „Qualität Tirol“. Erhältlich bei SPAR und MPREIS. „Unsere Almmilch stammt von den Almen der Zillertaler Bergbauern und wird bei uns im Zillertal...

  • Tirol
  • Schwaz
  • Florian Haun
Bezirksbäuerin Karoline Schapfl (rechts) besuchte die Schülerinnen und Schüler der VS Lans.
2

Weltmilchtag am 1. Juni
Bäuerinnen informierten in Lans und Seefeld

In Österreich werden durchschnittlich 77 Liter Milch pro Kopf jährlich konsumiert. Am 1. Juni informierten Tiroler Bauern über den Mehrwehrt von Milchprodukten an den Schulen. LANS-SEEFELD. In 457 Tiroler Volksschulen informierten am Weltmilchtag die Tiroler Bäuerinnen rund 8.500 SchülerInnen über den Mehrwert von Milch und Milchprodukten. In Österreich werden durchschnittlich 77 Liter pro Kopf jährlich konsumiert. Zum Weltmilchtag am 1. Juni hat es für die SchülerInnen im Bezirk Lans und...

  • Tirol
  • Hall-Rum
  • Michael Kendlbacher
Kinder der Volksschule St. Ulrich mit Bezirksbäuerin Maria Pirnbacher, Klassenlehrerin Monika Hofer und Ortsbäuerin Jana Zehentner.

Weltmilchtag
Bäuerinnen informierten im Bezirk Kitzbühel zum Weltmilchtag

Den Mehrwert von Milch vermittelten die Bäuerinnen im Rahmen eines Informationsschwerpunktes in den Tiroler Volksschulen. TIROL, BEZIRK KITZBÜHEL. In 457 Tiroler Volksschulen informierten die Tiroler Bäuerinnen ca. 8.500 Schülerinnen und Schüler über Milch- und Milchprodukte. Rund um den Weltmilchtag am 1. Juni hat es für einige Klassen in den Volksschulen eine Überraschung der Tiroler Bäuerinnenorganisation gegeben: Für alle gab es eine kleine Kostprobe an Milchprodukten sowie kindgerecht...

  • Tirol
  • Kitzbühel
  • Klaus Kogler
Peter Kettner, Michaela Stock und Andreas Radlingmaier überreichten den glücklichen fünf Gewinnern die Preise.

Fotowettbewerb
Unsere kostbare Milch wurde in den Fokus gerückt

Im Vorfeld des Weltmilchtages am 1. Juni riefen die Bezirkskammer Liezen und die Ennstal Milch KG zu einem Fotowettbewerb auf. Als Thema wurde dieses Mal das Motto „Die Milch voraus“ festgelegt. Über 30 Einsendungen machten es den Verantwortlichen nicht leicht, die Sieger auszuwählen. Am Ende setzten sich die fünf schönsten und kreativsten Bilder durch, sie wurden prämiert und veröffentlicht. Die siegreichen Künstler durften sich über reichhaltige Genusspakete der Ennstal Milch...

  • Stmk
  • Liezen
  • Christoph Schneeberger
Bezirksbäuerin Daniela Posch mit Bgm. Josef Fischer (Käserei Fischer) und Bezirkskammerobmann Christoph Zirngast
1 Video 9

Konsument entscheidet
Ein hartes Los für die Milchbauern (+Video)

Der Bezirk verliert immer mehr Milchbauern. Mit der Umstellung auf eine Käserei fand Josef Fischer eine Nische. NEURATH/BEZIRK LEIBNITZ. Wie wichtig die regionale Nahversorgung ist, hat uns die vorherrschende Corona-Pandemie vor Augen geführt. Und so dürfen sich die heimischen Landwirte derzeit über große Wertschätzung seitens der Konsumenten freuen. Aber Probleme sind nicht vom Tisch: Der stetige Preiskampf zwingt immer mehr Milchbauern zum Aufgeben. "Im Bezirk Leibnitz gibt es 415...

  • Stmk
  • Leibnitz
  • Waltraud Fischer
Josef Fischer betreibt seit neun Jahren eine Käserei in Neurath.

Drei Fragen an
Milchbauer Josef Fischer aus Neurath am Wort

Seit wann führen Sie die Käserei in Neurath? Ich habe mich vor neun Jahren dazu entschlossen. Was war der Hauptgrund für die Umstellung des Rinder- und Schweinezuchtbetriebes in eine Käserei? Da der Bedarf in der Region damals noch von keinem gedeckt wurde, habe ich darin eine Nische gesehen. Heute bin ich froh darüber und freue mich über eine sehr gute Auslastung. Wann wurde der Betrieb auf Heumilch umgestellt? Das war 2016. Ein hartes Los für die Milchbauern (+Video)

  • Stmk
  • Leibnitz
  • Waltraud Fischer
Die Sponsoren: Lukas und Hannes Singer (vorne), Gebietsbäuerin Andrea Haid, Sabine Hepperger und Marlene Haider (hinten v.l.n.r.)
3

Westliches Mittelgebirge
Weltmilchtag mit regionalen Produkten

Den Mehrwert von Milch vermittelten die Tiroler Bäuerinnen im Rahmen eines Informationsschwerpunktes in den Tiroler Volksschulen. Im westlichen Mittelgebirge wurde diese Aktion in vorbildlicher Art noch "regional erweitert"! In 457 Tiroler Volksschulen informierten die Tiroler Bäuerinnen am Weltmilchtag (1. Juni) ca. 8.500 Schülerinnen und Schüler über Milch- und Milchprodukte. Regionale Produkte Im westlichen Mittelgebirge wurde die Aktion sozusagen mit einem "Sonderstatus" ausgeführt: Die...

  • Tirol
  • Westliches Mittelgebirge
  • Manfred Hassl
Auch in Osttirol informierten die Bäuerinnen an den Volksschulen, wie hier in Hopfgarten in Defereggen.

Schwerpunktaktion in den Volksschulen
Bäurinnen informierten über das Lebensmittel Milch

In 457 Tiroler Volksschulen informierten die Tiroler Bäuerinnen ca. 8.500 Schülerinnen und Schüler über Milch- und Milchprodukte. So auch in Osttirol. OSTTIROL. Rund um den Weltmilchtag am ersten Juni hat es für einige Klassen in den Tiroler Volksschulen eine Überraschung der Tiroler Bäuerinnenorganisation gegeben: Für jede Schülerin und jeden Schüler gab es eine kleine Kostprobe an Milchprodukten sowie kindgerecht aufbereitetes Informationsmaterial rund um das hochwertige Lebensmittel Milch....

  • Tirol
  • Osttirol
  • Hans Ebner
Aktion 8

Milchpreise im Eimer
Milchbauern stehen stark unter Druck

Der starke Marktdruck zwingt die Betriebe zum Wachsen. Die Zahl der Milchbauern in der Südsteiermark ist sehr gering. „Obwohl die Milchbauern auch während der Corona-Pandemie verlässliche Partner waren und dafür viel Applaus erhielten, sind die Milchpreise für die Bauern aktuell niedriger als zu Jahresende 2020“, ist Landwirtschaftskammer-Präsident Franz Titschenbacher enttäuscht. Die Kosten für die Bauern, insbesondere die Futter-, Energie- und Baukosten steigen stark, die...

  • Stmk
  • Leibnitz
  • Waltraud Fischer
Bezirk Kufstein: Ortsbäuerin von Kirchbichl und Bezirksbäuerin Christine Lintner, Mitglieder aus dem Ortsvorstand von Kirchbichl Stephanie Embacher und Christine Schipflinger, VS-Direktorin Karoline Seil, Lehrerin Karin Rametsteiner und ihre Schülerinnen und Schüler.

Volksschulen
Bäuerinnen informierten im Bezirk Kufstein zum Weltmilchtag

In 457 Tiroler Volksschulen informierten die Tiroler Bäuerinnen rund 8.500 Schüler über Milch- und Milchprodukte. Durchschnittlich konsumiert jede und jeder in Österreich rund 77 Liter jährlich. BEZIRK KUFSTEIN (red). Rund um den Weltmilchtag am ersten Juni hat es für einige Klassen in den Tiroler Volksschulen, auch im Bezirk Kufstein, eine Überraschung der Tiroler Bäuerinnenorganisation gegeben: Für jeden Schüler gab es eine kleine Kostprobe an Milchprodukten sowie kindgerecht aufbereitetes...

  • Tirol
  • Kufstein
  • Magdalena Gredler
Milchbauern aus Leidenschaft: Die Familie Magritzer in Spital am Semmering setzt vermehrt auf Direktvermarktung.
Video 2

Weltmilchtag
Milchpreis zwingt immer mehr Mürztaler Bauern in die Knie (+ Video)

36 Cent bekommen die heimischen Bauern für einen Liter Milch. Immer weniger Betriebe können davon leben. Am 1. Juni war Weltmilchtag – die perfekte Gelegenheit, um auf die Situation der heimischen Milchwirtschaft hinzuweisen. Schließlich konsumiert jeder Österreicher im Schnitt 74,4 Kilogramm Milch, 23 Kilogramm Käse und sechs Kilogramm Butter pro Jahr. Bei der riesigen Auswahl in den Kühlregalen der heimischen Supermärkte ist es für die Konsumenten ein Leichtes, ihren Bedarf zu decken. Für die...

  • Stmk
  • Mürztal
  • Bernhard Hofbauer
Direktor Franz Aichinger, Schülerin Nadine Zöchling, Milchprinzessin Theresa, Schülerin Leonie Zöchling und Fachlehrer Hans Rigler.
2

Warth
Zum Weltmilchtag kam auch Milchprinzessin Theresa

BEZIRK NEUNKIRCHEN. Am 1. Juni wurde der internationale Weltmilchtag zelebriert. Den Weltmilchtag nahm man in der Landwirtschaftlichen Fachschule zum Anlass, um für die Milch und Milchprodukte die Werbetrommel zu rühren. Dabei durfte freilich Milchprinzessin Theresa nicht fehlen. "Neben der Milch aus dem Schulstall, gab es auch selbst gebackenes Brot mit Butter oder wahlweise Liptauer zu verkosten. Milchgetränke, wie Kakao, Eiskaffee oder ein erfrischender Pfirsich-Marille-Drink, wurden ebenso...

  • Neunkirchen
  • Thomas Santrucek
1

Demonstration gegen die Lügen der Milchindustrie
Milch ist Leid und Tod

Am heutigen Welttag der Milch, dem Propagandatag der Milchindustrie, demonstrierten Aktivist*innen des VGT vor der NÖM in Baden, dem zweitgrößten Molkereibetrieb Österreichs, um auf die dreisten Lügen der Milchindustrie aufmerksam zu machen. Denn die meisten Kühe in Österreich leben in ständiger Anbindehaltung, entgegen den idyllischen Bildern von der Weidehaltung, die uns immer wieder präsentiert werden. Darüber hinaus wird die Kuh jedes Jahr künstlich besamt, damit sie ein Kalb bekommt, denn...

  • Baden
  • Daniela Noitz

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.