17.08.2016, 08:32 Uhr

V. NeMaMaT internationale Konferenz in Debrecen

Die Sommeruniversitát Debrecen organisierte dieses Jahr bereits zum fünften mal die sehr erfolgreiche Konferenz NeMaMaT, an der Ungarischpädagogen aus der ganzen Welt teilnahmen.
Die Veranstaltung bot ein Forum für Fachkräfte, bei der sie ihre Erfahrungen austauschen, Fachwissen und Ratschläge teilen bzw. Fragen stellen konnten.
Auf der vom 1.-3. August 2016 abgehaltenen Konferenz waren insgesamt 14 Teilnehmer. Die problemlose Abwicklung wurde von Direktor Dr. Peter Szaffkó, Lehrgangsdirektor Dr. Pál Csontos, sowie Fachdirektorin Dr. Edith Dobi sichergestellt.
Die dreitägige Veranstaltung umfasste Sektionssitzungen, eine Stadtbesichtigung von Debrecen, einen Kennlernabend, ein Folkloreevent, ein Aufsuchen der Sprachkurse der Sommeruniversität Debrecen sowie die Ausarbeitung von Plänen für zukünftige Zusammenarbeiten.
Dieses Jahr wurde der Schwerpunkt besonders auf die auslandsungarischen Sprachkurse gelegt, die z.B. in den USA, Brasilien, Großbritannien, Bulgarien, Deutschland oder Österreich stattfinden.
Christa Mandl sprach über die Problematiken der Dolmetscherausbildung an der Universität Graz, Erika Kis-Bocz stellte die Arbeit des AMAPED vor, Katharina Dowas vertrat die Burgenlandungarn. Sie referierte über den „Spielerischen ungarischen Spracherwerb bei den Kleinsten im Burgenland“. Die zweisprachige Kindergartenpädagogin stellte die in der Wart agierenden Vereine vor, die Teilnehmer konnten die „Spielerische Ungarische Kinderstunde“ des BUKV, sowie die „UMIZ 4 KIDS“ Kinderbuchreihe kennenlernen. Katharina Dowas berichtete von den 24 bis jetzt erschienenen Bänden und erwähnte auch den demnächst erscheinenden Jubiläumsband und das Hörbuchprojekt.
Nach Abschluss der Konferenz konnten die Teilnehmer gestärkt nach Hause kehren und ihre Aufgaben der Übermittlung der ungarischen Sprach e und Kultur mit neuer Kraft angehen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.