23.05.2016, 11:33 Uhr

Start der Straßenbausaison in Osttirol

(Foto: Florian Haun)
Rund eine Million Euro investiert das Land Tirol heuer in einer ersten Tranche in Belagssanierungen auf Bundes- und Landesstraßen in Osttirol. Gestartet wird auf der Pustertaler Höhenstraße. Sämtliche Vorhaben werden noch vor Beginn der Sommerferien abgeschlossen. Weitere Sanierungsarbeiten werden im Herbst durchgeführt.
„Die Belagssanierungen dienen nicht nur der Fahrsicherheit. Sie bieten auch die Chance, im ländlichen Raum wichtige Infrastrukturen für die Zukunft vorzubereiten“, weist LHStv Josef Geisler auf das Zusammenspiel der Straßenverwaltung mit der Breitbandinitiative des Landes und den Planungsverbänden hin.
Jeweils mit der Verlegung von Leerverrohrungen für Lichtwellenleiter im Rahmen der Breitbandinitiative sind die Vorhaben an der B 111 Gailtalstraße in Obertilliach/Gostenwald sowie an der B 107 Großglockner Straße in Dölsach/Obergöriach verbunden.
Neben der Pustertaler Höhenstraße im Bereich Burgfried/Gemeinde Leisach finden Belagssanierungsarbeiten an der Rajachstraße im Gemeindegebiet von Hopfgarten im Bereich Rasner sowie an der L 358 St. Veiter Straße in St. Veit statt.
Die Belagssanierungen sind ein wesentlicher Wirtschaftsfaktor für die Region. “Auch heuer konnten sämtliche Aufträge an in Osttirol ansässige Firmen vergeben würden“, sieht Straßenbaureferent LHStv Josef Geisler im Sanierungsprogramm einen wichtigen wirtschaftlichen Impuls.

L 324 Pustertaler Höhenstraße/Burgfrieden
23.5.2016 bis 3.6.2016

L 358 St. Veiter Straße/St.Veit
30.5.2016 bis 10.6.2016

L 74 Rajachstraße/Rasner
13.6.2016bis 24.6.2016

B 111 Gailtalstraße/Gostenwald III

13.6.2016 bis 1.7.2016

B 107 Großglockner Straße
20.6.2016 bis 1.7.2016
0
Weitere Beiträge zu den Themen
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.