01.10.2016, 19:16 Uhr

Mobbing - nicht mit uns!

Alle kämpfen gegeneinander - kann das denn funktionieren?

Mobbingworkshops an Schulen bieten sinnvolle Prävention


Das Ganzheitliche Zentrum für Kinder und Jugendliche "er.lern.bar" (erziehen-lernen-Barrieren überwinden) im 14. Bezirk bietet neben Ergotherapie, Logopädie, Elterncoaching, Lerntraining u.v.m. auch Workshops und Vorträge für Schulen an. Besonders der Mobbingworkshop "Einer für alle - alle für Einen", der präventiv an Schulen für die Altersgruppe von 8-13 Jahren gebucht werden kann, ist ein voller Erfolg und für das Schuljahr 2016/2017 bereits ausgebucht.
Mit spielerischen Übungen wird den Kindern das Fachwissen zum Thema Mobbing vermittelt, Teambildungsübungen stärken die Klassengemeinschaft und die aktuelle Situation in der Klasse wird behutsam durchleuchtet.

Mobbing erkennen und vorbeugen


Da der Begriff Mobbing heutzutage fast inflationär genutzt wird, ist die Aufklärung von Kindern, Lehrpersonen und Eltern über die Kennzeichen von Mobbing eine wesentliche Zielsetzung des Mobbing-Präventions-Teams von er.lern.bar. Herkömmliche Konflikte, die auch wichtig für die soziale Entwicklung der Kinder und Jugendliche sind, sollen wieder als solche erkannt werden.
Im Workshop wird ebenso festgestellt, welche Wünsche der Kinder im Umgang miteinander noch bestehen, Problemlösungs - und Anti-Mobbing-Strategien werden mit den Kindern gemeinsam entwickelt und Wertschätzungsübungen stärken jeden Einzelnen des Teams.

Nähere Infos auch unter www.erlernbar.at
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.