24.08.2016, 20:00 Uhr

Besser lesen nach dem Golfturnier

Rotkreuz-Bezirksgeschäftsleiter Christian Geirhofer, Walter Preisinger, Geschäftsbereichsleiter Fertigteilbau bei Habau und Hans-Peter Kranewitter, Ortsstellenleiter St. Georgen

Erlös aus 6. Rotkreuz-Charity-Turnier geht auch an Pilotprojekt für leseschwache Volksschulkinder.

LUFTENBERG, ST. GEORGEN AN DER GUSEN, PERG (up). Der kleine Ball rollt wieder für den guten Zweck: Am Freitag, 16. September, laden die Rotkreuz-Bezirksstelle Perg und die Ortsstelle St. Georgen an der Gusen zum sechsten Charity-Golf-Turnier nach Luftenberg. Hauptsponsor ist zum sechsten Mal die Perger Bau-#+firma Habau, Medienpartner die BezirksRundschau. "Wir sind eine sozial engagierte Firma. Wir reden nicht nur, wir leben es auch", erklärt Walter Preisinger, Geschäftsbereichsleiter Fertigteilbau bei Habau. Zum Beispiel mit einem Sozialfonds, der Mitarbeiter und Angehörige bei Unfall und Krankheit unterstützt. Oder mit dem betrieblichen Wiedereingliederungs-Management.
"Nach längeren Krankenständen suchen wir für den Betroffenen eine Stelle im Unternehmen, wo er noch einsetzbar ist. So bleiben die Leute Teil der Firma. 30, 40 Jahre Betriebszugehörigkeit sind keine Seltenheit", sagt Preisinger. Die Zusammenarbeit mit dem Roten Kreuz pflegt Habau schon lange, sei es im Erste-Hilfe-Bereich oder in Form von Mitarbeitern, die sich beim Roten Kreuz engagieren. "Mit dem Erlös des Turniers wollen wir unter anderem das Pilotprojekt 'Gemeinsam lesen – gemeinsam entdecken' auf den ganzen Bezirk ausrollen", informiert Rotkreuz-Bezirksgeschäftsleiter Christian Geirhofer. Dabei werden Kinder mit Leseschwäche aus sozial schwachen Familien unterstützt. "Sinnerfassend lesen zu können, bildet die Basis fürs Leben. Wir haben ausgewählte Mitarbeiter zu Lesecoaches ausgebildet. Angesetzt wird ab der ersten Klasse Volksschule. Die Lehrer sehen, wenn es Bedarf gibt. Die Eltern entscheiden über die Teilnahme", so Geirhofer. "Das Vertrauen der Lehrer muss da sein, dann klappt es gut", weiß Hans-Peter Kranewitter, Ortsstellenleiter in St. Georgen an der Gusen. An der örtlichen Volksschule seien bereits Erfolge zu sehen. "Ein- bis zweimal pro Woche lesen unsere Leute einzeln mit den Kindern. Das Ganze findet auf der Dienststelle statt, denn wir wollen weg von der Schule. Es soll ein Erlebnis sein für die Kinder und Spaß machen", erklärt Kranewitter.

Jetzt anmelden und helfen

Ausgebildet wurden die sechs Lesecoaches in Wochenend-Lehrgängen durch professionelle Trainer. "Dafür und für Lesekisten wird das Geld verwendet", sagt Kranewitter. Rund 15.000 Euro werden bei den jährlichen Charity-Turnieren für das soziale Netzwerk im Bezirk erspielt. "Es gibt für Firmen noch die Möglichkeit, sich als Flight oder als Lochsponsor zu beteiligen. Auch Privatpersonen sind als Spieler herzlich willkommen", freut sich Geirhofer auf viele Anmeldungen für den guten Zweck.

Zum Turnier


Die Bezirksstelle und die Rot-Kreuz-Ortsstelle St. Georgen an der Gusen laden am
Freitag, 16. September, zum Turnier im Linzer Golfclub Luftenberg.

Bewerb: 18 Loch Stableford, teilnahmeberechtigt sind alle Mitglieder eines anerkannten Golf-Clubs, die eine Mindestvorgabe von -45 vorweisen können. Gespielt wird nach den Regeln R & A Golf Clubs St. Andrews, den Wettspielbedingungen des Österreichischen Golf-Verbandes und den Platzregeln des Linzer Golfclubs Luftenberg.

Preise: Bruttopreise je Dame und Herr, drei Nettopreise jeweils für drei Gruppen, Einzelwertung Longest Drive je Dame (Loch 9) und Herr (Loch 11), Nearest to
the Pin

Anmeldung für Spieler und Sponsoren:
Rot Kreuz Bezirksstelle Perg, 07262/54444-10, pe-office@o.roteskreuz.at
Meldeschluss Donnerstag, 15. September, 12 Uhr

Turnierteilnahme: 65 Euro, Abendgäste: 50 Euro. Bezahlung am Turniertag

Programm: 10.30 Uhr Eintreffen der Gäste, 11 Uhr Begrüßung durch Bezirksstellenleiter und Bezirkshauptmann Werner Kreisl, 12 Uhr Turnierbeginn mit Kanonenstart, 18 Uhr Siegerehrung und Gala-Dinner

Rückblick in Bildern

Golfturnier 2015

0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.