17.05.2016, 14:07 Uhr

Rekordarbeitslosigkeit: SPÖ-Appell für öffentliches Konjunkturpaket

SPÖ-Landtagsabgeordneter Bgm. Thomas Punkenhofer: „Mit Zukunftsinvestitionen neue Arbeitsplätze schaffen!“ (Foto: Land OÖ/Stinglmayr)
OBERÖSTERREICH, MAUTHAUSEN. Allein in Oberösterreich sind mehr als 53.000 Menschen auf Arbeitssuche. Im Bezirk Perg sind es aktuell fast 1.300 Personen. SPÖ-Landtagsabgeordneter und Mauthausens Bgm. Thomas Punkenhofer fordert Landeshauptmann Pühringer einmal mehr zum Handeln auf: „Oberösterreich muss ein Konjunkturpaket für Zukunftsinvestitionen schnüren, um neue Arbeitsplätze zu schaffen und dem Konjunkturmotor neue Impulse zu geben.“ Der bestehende Investitionsrückstau im Wohnbau, Schulbau, beim Breitband-Ausbau und bei Betreuungseinrichtungen für Kinder und Menschen mit Beeinträchtigungen könnte mit Hilfe eines Konjunkturprogramms rascher abgearbeitet werden. So wie auch der dringend notwendige Neubau der Donaubrücke in Mauthausen. Mit diesem Konjunkturprogramm für Infrastruktur und Lebensqualität würde zusätzlich zu den direkten Arbeitsplatz-Impulsen auch der Standort Oberösterreich nachhaltig aufgewertet.

"Gemeinsame Auswege aus der Misere"

„Auswirkungen hätte das gerade im Bezirk Perg. Denn wir haben große Betriebe im Baugewerbe. Die vielen MitarbeiterInnen und ihre Familien würden von einem Konjunkturprogramm natürlich unmittelbar profitieren, weil Arbeitsplätze gesichert und ausgebaut werden können. Natürlich trägt Pühringer als Landeshauptmann auch eine Mitverantwortung für die hohe Arbeitslosigkeit im Land Oberösterreich. Es geht aber nicht um Schuldzuweisungen, sondern um gemeinsame Auswege aus der Misere. Entscheidend ist dabei, dass die monatlich weiter steigenden Arbeitslosigkeitsrekorde zu keiner Gewöhnung oder Verharmlosung führen dürfen“, macht Punkenhofer deutlich. Geld dafür könnte aus entsprechenden Bundesprogrammen für Wohnbau, Internet-Ausbau und Bildungsinvestitionen abgerufen werden.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.