22.07.2016, 10:39 Uhr

Ein Blick in den neuen Regionalshop in Schwertberg

Bei der Eröffnung (Foto: Privat)

Für den Regionalitätspreis der BezirksRundschau nominiert: Der neue Regionalshop in Schwertberg.

SCHWERTBERG. In Schwertberg haben Gemeinde und der Verein Dorf- und Stadtentwicklung (Doste) dem lange Zeit leer stehenden Markthaus 7 wieder Leben eingehaucht. Am 30. Juni eröffnete bei der langen Einkaufsnacht das Vorzeigeprojekt Regionalshop. "Damit wollen wir unseren bäuerlichen Direktvermarkten, Vereinen, Jägerschaft, aber auch Künstlern und Kleinbetrieben eine Verkaufsplattform bieten", sagt Bürgermeister Max Oberleitner (VP). Es gibt bereits 15-Shop Partner mit 127 verschiedene regional erzeugten Produkten wie Eier, Nudeln, Getreide- und Dinkelprodukte, Kürbiskerne, Speck, Wurst, Wild, Öle, Honig, Propolis, Schnaps, Most, Säfte etc.

Produkte künftig über Wochenmarkt vertreiben

Der Shop erhielt eine neue Fassade und wurde neu eingerichtet, hat vier große Kühlschränke. Betreiber ist der Verein Doste unter Doste-Obmann Vizebürgermeister Karl Weilig (SP). Der Regionalshop wurde in die Bücherei integriert. Die Produkte werden vorerst von den Bibliotheks-Bediensteten (mit)verkauft. Aus der Provision des Verkaufserlöses werden die Betriebs- und zusätzlichen Personalkosten finanziert. "Wir wollen den Regionalshop zu einem neuen attraktiven Geschäft am Marktplatz entwickeln und die Angebote künftig auch regelmäßig über einen Wochenmarkt vertreiben", so Oberleitner. Die Investitionskosten betrugen rund 35.000 Euro. Davon wurden 40 Prozent über die Leader-Region Strudengau gefördert.

Nominieren Sie Ihre Projekte für den Regionalitätspreis unter http://www.bezirksrundschau.com/regionalitaetspreis
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.