14.03.2016, 10:41 Uhr

Jugendlicher stürzte in Hochwasserschutzbaustelle

Die Bergung bei der Hochwasserschutz-Baustelle in Kirchberg gestaltet sich schwierig. (Foto: FF Kirchberg)
KIRCHBERG (red). Samstagfrüh wurde die Kirchberger Feuerwehr zu einem ungewöhnlichen Einsatz gerufen. Aus bisher unbekannter Ursache war ein Jugendlicher in einen Schacht der zukünftigen Kraftwerksanlage gestürzt und konnte sich aus seiner misslichen Lage nicht mehr befreien. Der junge Mann erlitt Verletzungen unbestimmten Grades.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.