11.07.2016, 08:46 Uhr

Drei Tage Show und Action beim Glemmride Festival

www.klauslistl.com (Foto: Foto: Klaus Listl)
SAALBACH HINTERGLEMM (vor). Schon am ersten Tag wurde bei der Pumptrack Session in die Pedale getreten. Sieger ist derjenige, der am schnellste ohne zu treten das Ziel erreicht. Es siegten André Vogelsang und Steffi Marth. Die Finals des FMB Worldtour Gold Stopps sind das Highlight des gesamten Eventwochenendes. Nicht nur der tosende Applaus des Publikums sondern auch insgesamt 15.000 Euro Preisgeld spornte die Rider aus Europa und den USA an. Diese brachten mit ihren gekonnten Stunts und Tricks den Atem der Zuschauer zum Stocken. Brett Rheeder (USA) überzeugte die Judges in den Kategorien Style und Trickschwierigkeit und holte sich den Titel.

Der Dritte Tag des Glemmride Bike Festivals wurde von den Downhill-Bikern beim iXS Downhill Final auf der Pro-Line am Reiterkogel abgeschlossen. Über 200 Rider haben sich in 10 verschiedenen Kategorien für die Finals qualifiziert. Pasqual Canal Fliy (ESP) setzte sich schließlich durch. Bei den Damen gewann Helene Valerie Fruhwirth aus Österreich.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.