05.07.2016, 08:00 Uhr

Was macht eigentlich ein Stabführer?

Der Stabführer geht im Normalfall vor der Musik. Bei Showprogrammen platziert er sich so, dass ihn alle Musiker sehen können. (Foto: TVB Bischofshofen)
Als Stabführer werden in Österreich, Bayern und Südtirol jene Musiker bezeichnet, die eine Kapelle beim Marschieren leiten. Mit Schärpe und Tambourstab übernehmen sie während des bewegten Spiels die Aufgaben des Kapellmeisters. Dabei geben sie Kommandos und Avisi zum Abmarschieren oder zum Halten, für Schwenkungen, Wendungen sowie für sämtliche weiteren Formationen.
Anstelle des kurzen Taktstocks eines Kapellmeisters verwenden Stabführer einen 1,2 Meter langen Tambourstab, von dem sich auch die Bezeichnung Stabführer ableitet. Der Stab hat ein spitzes (Aviso für Bewegung) und ein rundes Ende (Aviso für Musik), womit der Stabführer seinen Musikern vorgibt, was zu tun ist.

Lesen Sie dazu:
Die TMK Thalgau vertritt das Bundesland Salzburg beim Bundesmarschwettbewerb "Musik in Bewegung".
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.