11.08.2016, 14:10 Uhr

Beruhigungsmittel aus Apotheke geklaut

Vier Packungen Beruhigungsmittel sollte der Apotheker der Dame auf deren Drängen aushändigen. (Foto: RMA Archiv)

Pongauerin soll Raub mit vorgetäuschten Waffe begangen haben

Eine 33-jährige Pongauerin soll am 9. August 2016, gegen 11.15 Uhr, in Bischofshofen von einem Apotheker vier Packungen eines Beruhigungsmittels gefordert haben. Dabei soll sie mit ihrer Hand in Jackentasche den Lauf einer Waffe vorgetäuscht haben. Der Apotheker habe ihr darauf zwei Packungen Tabletten ausgehändigt – soweit die Angaben der Polizei, welche die Frau am Bahnhof in Bischofshofen vorläufig festnehmen konnte.

Tablettensucht als mögliches Motiv

Die Pongauerin sei zur Tat geständig und habe angegeben, tablettensüchtig zu sein, heißt es in der Mitteilung der Polizei. Die Frau wurde über Anordnung der Staatsanwaltschaft Salzburg in die Justizanstalt Puch Urstein überstellt. Nach Abschluss der Ermittlungen wird die Frau wegen Verdacht des Raubes angezeigt.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.