27.05.2016, 13:34 Uhr

Ehre, wem Ehre gebührt: Engagement über die Pflicht hinaus

Das große Ehrenzeichen für Verdienste um die Republik Österreich wird verliehen an: Bezirkshauptmann Hofrat Harald WIMMER durch Landesrätin Martina Berthold und Landeshauptmann Wilfried Haslauer. (Foto: LMZ/Neumayr/MMV)

Acht Pongauer wurden für ihre großen Verdienste vom Landeshauptmann ausgezeichnet.

PONGAU/SALZBURG (ap). Weil sie nicht nur dem beruflichen, sozialen oder kulturellen Engagement nachgehen, sondern stets dem Gemeinwohl den Vorzug eingeräumt und mehr getan und geleistet haben als bloß ihre Pflicht, hat LH Wilfried Haslauer acht verdiente Pongauer vergangene Woche besonders geehrt.

Bekannt für seine Bürgernähe
Das große Ehrenzeichen für Verdienste um die Republik Österreich erhielt dabei Harald Wimmer. Er ist seit 1993 im Salzburger Landesdienst tätig und wurde im Mai 2009 zum Bezirkshauptmann für St. Johann bestellt. "Seit sieben Jahren leitet er diese Behörde mit großem Einsatz, fachkundig und bürgernah", würdigt LH Haslauer.

Vorbild für die Jugend
Mit dem Goldenen Ehrenzeichen für Verdienste um die Republik Österreich zeichnete Haslauer den erfolgreichen und sympathischen Skisportler Hannes Reichelt aus Radstadt aus. Seine stärksten Disziplinen sind der Super-G und der Riesenslalom. In der Wintersaison 2014/15 wurde er in Beaver Creek sogar Weltmeister im Super-G.

Pionier der Sprachlehrer
Das Silberne Ehrenzeichen für Verdienste um die Republik Österreich erhielt Helmut Renner. Er war mehr als 40 Jahre in der Jugendarbeit und als Pädagoge, vor allem in den Tourismusschulen Bad Hofgastein, tätig. Neben seiner hervorragenden Unterrichtstätigkeit leistete er Pionierarbeit bei der Neuorientierung der Sprachenlehrer und -lehrerinnen und organisierte eine Vielzahl von Kongressen und Seminaren.

Ein guter Vertragsverhandler
Das Ehrenzeichen des Landes Salzburg gab es für Renatus Capek aus Altenmarkt. Capek ist seit dem Jahr 1995 äußerst engagiert und effizient an der Spitze der Firma Atomic tätig und setzt sich in dieser Funktion besonders für die holzverarbeitende Industrie ein. Er ist neben seinen vielfachen Vortrags- und Konsulententätigkeiten auch Österreich-Vorsitzender des Verhandlungskomitees für die Kollektivvertragsverhandlungen in der holzverarbeitenden Industrie sowie Vice President des Holztechnikums Kuchl.

Ehren an vier Pongauer
Das Große Verdienstzeichen des Landes Salzburg erhielten Peter Meikl aus Kleinarl für verdienstvolle und engagierte Arbeit als Verwalter der Burg Hohenwerfen und als Volkstanzreferent des Pongauer Gauverbandes sowie Karl Obermaier aus St. Veit für 43 Jahre Engagement in den verschiedensten Funktionen, zuletzt 25 Jahre als Geschäftsführer des Kardinal Schwarzen-berg'schen Krankenhauses.
Mit dem Verdienstzeichen des Landes Salzburg ausgezeichnet wurden Eugen Bernhofer aus Eben und Johann Jastrinsky aus Bad Hofgastein. Bernhofer hat beim Aufbau der Lawinenwarnkommission Altenmarkt/Zauchensee mitgewirkt. Jastrinsky war von 1997 bis 2000 Bezirksobmann-Stellvertreter des Pongauer Blasmusikverbandes, ist seit 2000 Bezirksstabführer des Pongauer Blasmusikverbandes und seit dem Jahr 2006 Kapellmeister der Trachtenmusikkapelle Strochner Dorfgastein.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.