08.06.2016, 14:16 Uhr

Paulusladen in Reutte unter neuer Führung

Gründungsobmann Karl Gratl trat altersbedingt zurück und übergab die Agenden des Sozialvereins an Martin Storf. (Foto: Nikolussi)
REUTTE. „Mit 73 Jahren kann man nur noch Bundespräsident ober Papst werden“ meinte Karl Gratl launig und legte bei der Generalversammlung des Vereins „Paulusladen“ (Sozialmarkt Reutte) sein Amt als Obmann, das er seit der Gründung innehatte, in jüngere Hände. Damit übergibt Gratl als Verantwortlicher an seinen bisherigen Stellvertreter Martin Storf ein gut bestelltes Haus.

Wichtige Institution

Der Paulusladen ist in den sechs Jahren seines Bestehens zu einer Einrichtung geworden, die für finanziell Schwache nicht mehr wegzudenken ist. Nach einer gewissenhaften Prüfung und strengen Regeln werden Einkaufsausweise ausgestellt, die es den Inhabern ermöglichen im Paulusladen Waren des täglichen Bedarfs zu günstigen Preisen zu erwerben. Vermehrt, auf Grund der aktuellen Flüchtlingssituation sind darunter auch Asylwerber, der überwiegende Teil aus Afghanistan und Syrien. Den Hauptteil der Kunden, immerhin 3.500 Einkäufe pro Jahr, stellen allerdings die Einheimischen.

Spenden decken Kosten

Mit Ausnahme kleinerer Unterstützungen durch die Gemeinden zum Start, kommt der Paulusladen aktuell ohne die Inanspruchnahme von öffentlichen Geldern über die Runden. Das ist vor allem der Spendenfreudigkeit von Firmen, den Patenschaften und den Mitgliedsbeiträgen des Vereins zu verdanken. Mit den Erlösen aus dem Verkauf allein könnte man keine „schwarze Null“ erwirtschaften. Die Patenschaften, Spenden und Mitgliedsbeiträge decken den Abgang von rund 10.000 Euro im Jahr. Großen Anteil am Erfolg des Paulusladens haben damit die freiwilligen Helfer, die bei Transport, Verkauf und bei der Mitgliederwerbung überaus aktiv sind. Das betonte der scheidende Obmann und dankte ihnen dafür von Herzen.

Nachfolge gesichert

Nachfolger Martin Storf ist zuversichtlich den immer größer werdenden Andrang durch den guten Geist im Team und dem ungebrochenen Einsatzwillen der Freiwilligen zu bewältigen und im Sinne seines Vorgängers weiter zu arbeiten. Im neuen Vorstand stehen ihm unter anderen Marion Höfling als Stellvertreterin und Kassierin und Peter Rödhammer als Schriftführer zur Seite.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.