26.09.2016, 10:27 Uhr

SPG Zugspitze rollte über die Lechtaler hinweg

Reuttes Kampfmannschaft setzte sich daheim ganz klar durch. (Foto: SVR)

Im Derby zw. der SPG Zugspitze und Lechtal schafften die Zwischentorer einen 8:0-Kantersieg. Erste Punkte in der Meisterschaft gab es für Reuttes 1b-Team.

Landesliga West
SV Reutte - SV Thaur 5:0 (2:0
REUTTE. Die Heimspiele am Freitagabend stehen weiterhin unter einem guten Stern. So konnten bisher alle 4 Heimspiele im Drei-Tannen Stadion gewonnen werden. Die Gäste aus Thaur versuchten in den ersten Minuten den Gegner früh zu stören. Das gab natürlich reichlich Platz für den SV Reutte vor dem Kasten der Gäste. Thomas Deutschmann (9. Min) nutzte gleich seine erste Gelegenheit mit einem Solo und brachte die Außerferner früh in Führung.
Sichtlich beeindruckt zogen sich die Gäste von nun an in die eigene Hälfte zurück. Damit entwickelte sich schnell ein eher einseitiges und langweiliges Spiel für die Zuschauer. Denn auch der SV Reutte brauchte einige Zeit um sich auf den plötzlich defensiv stehenden Gegner einzustellen. Dann war es aber André Lassnig (40.") der, grippegeschwächt, zum 2:0 Halbzeitstand traf und daran erinnerte, dass hier ein Fußballspiel stattfand.
Unverändert kamen beide Teams aus der Kabine. Der SV Reutte jetzt mit etwas mehr Druck zum Tor und mit dem Willen, die 5:0-Auswärtspleite vom letzten Wochenende wieder gut zu machen. Statistisch gesehen muss man sagen, dass die letzten drei Begegnungen alle an den SV Thaur gegangen sind. Aber durch einige Abgänge und Verletzungspech wird man es dieses Jahr in der Landesliga West sehr schwer haben.
Thomas Deutschmann (62.min) war dann wieder zur Stelle und markierte das 3:0 für den Gastgeber. Der SV Thaur versuchte nun den Schaden gering zu halten und mauerte sich mit 11 Spielern im eigenen Strafraum ein.
Die Gäste versuchten nun immer wieder durch kleinere Fouls das Spiel zu unterbrechen um Luft zu bekommen. Aber der SV Reutte wollte es jetzt wissen. Konditionell in Topform konnten dann Philipp Winkler (82.min) und Thomas Deutschmann (85 min.) den verdienten 5:0 Endstand für den SVR setzen.
Auch das Achtelfinale des Kerchdorfer Cup wurde am Sonntag ausgelost. Der SV Reutte reist am 11.10.2016 zum Ligakonkurrenten SV Axams. (Pohl)

Gebietsliga West
Vils - IAC 4:0 (1:0)
VILS (rei). solche Spiele loben sich die Zuschauer. 180 waren ins Vilser Sägebachstadion gekommen. Und die sahen am Ende eine klaren 4:0-Erfolg der Gastgeber. Dabei war es zunächst gar nicht so eindeutig, dieses Spiel der Tabellennachbarn. In der 33. Minute brachte Philipp Fellner die Vilser dann aber verdient in Führung.
Nach der Pause blieb Vils tonangebend und wurde mit Fortdauer der Begegnung vor allem brandgefährlich vor dem Tor der Innsbrucker. Allerdings dauerte es 30 weitere Minuten, ehe das 2:0 durch Mathias Wörle fiel. Dann ging es aber Schlag auf Schlag. In der 82. Minute war es abermals Wörle, der traf und vier Minuten vor Spielende sorgte dieser auch noch mit seinem dritten Treffer an diesem Tag für einen lupenreinen Hattrick. Vils siegte 4:0 und machte in der Tabelle zwei Plätze gut und ist nun Fünfter.

Bezirksliga West
SV Reutte 1b - FC Paznaun 1:0 (0:0)
REUTTE. Endlich ist es geschafft, die 1b-Mannschaft des SV Reutte belohnte sich mit drei Punkten. War die 1.Hälfte noch ziemlich ausgeglichen mit kleineren Chancen auf beiden Seiten, brachte der unbedingte Wille endlich zu gewinnen die ersten Zähler.
Torschütze war Oguzhan Karaman (59.min) mit seinem ersten Saisontor und dem überhaupt erst zweiten Treffer für den SVR. Nach diesem Treffer ergaben sich Räume und Chancen ohne Ende für die Außerferner. So verpasste es Alptekin Yavuz gleich zweimal, die Entscheidung herbeizurufen. Aber auch die Gäste hätten fast das Spiel für den SV Reutte entschieden, als ein Torwartfehler beinahe bestraft wurde.
In der 90.Minute wurde es nochmal unübersichtlich. Wieder ein Fehler des Schlussmann von Paznaun. Dieser ließ bei einem Abschlag den Ball fallen ohne ihn zu treffen. Mustafa Djedovic der zuvor erst eingewechselt wurde und schon eine Gelbe sah, war sofort zur Stelle um den Ball zu versenken. Doch der Pfiff des Unparteiischen und erneut eine gelbe Karte beschenkte den Außerfernern auch in diesem Spiel einen Platzverweis. Diesmal aber eher ungerechtfertigt. Umso besser das die ungefährlichen Gäste aus Paznaun zu keiner Zeit den Sieg gefährdeten. Nun hat man wieder etwas Anschluss an das untere Tabellendrittel und fährt nächstes Wochenenden ins Sellraintal und wird dort versuchen, erneut einen Dreier einzufahren. (Pohl)

1. Klasse West
Zugspitze - Lechtal 8:0 (4:0)
EHRWALD (rei). Mit einem Doppelschlag in Minute 14 und 15 läutete die Spielgemeinschaft aus dem Zwischentoren die Niederlage der Lechtaler ein. Sebastian Bader traf zum 1:0, eine Minute darauf Bernhard Lagg zum 2:0. Und als in der 24. Minute auch noch Rene Strobl das Leder in den Maschen der Lechtaler versenkte, kündigte sich eine bittere Niederlage an. Markus Schutti in der 30. Minute zeigte mit dem Tor zum 4:0 dass man nun auf den Geschmack gekommen war.
Kaum war das Spiel nach der Pause wieder angepfiffen, stand es auch schon 5:0 (46. Minute, Strobl). Dann eine kurze Pause, ehe Marco Schmid zum 6:0 einschoss (67."). Rene Strobl (70.") und Markus Schutti (75.") komplettierten den Trefferreigen.

Ried - Lechaschau 2:1 (1:0)
RIED. Lechaschau verlor nicht nur das Spiel, sondern auch einen Spieler: Sandro Gruber musste mit Gelb/Rot vorzeitig vom Platz.

2. Klasse West
Vils II - Fließ 6:1 (2:0).
VILS. In den ersten 45 Minuten schossen sich die Gastgeber langsam ein und lagen 2:0 vorne, dann zog man auf und davon und siegte klar mit 6:1.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.