19.06.2016, 19:22 Uhr

Zugspitz Arena will mit Generation 50+ hoch hinaus

EHRWALD (lr). Man muss neue Wege gehen – darüber ist man sich in der Tiroler Zugspitz Arena sicher. Bei der Vollversammlung vergangene Woche wurden Konzepte für die Zukunft vorgestellt, an denen bereits gearbeitet wird.

Plus trotz Schneemangel

Sorgenvoll blickt die Verbandsführung auf die kommende Wintersaison. War die Schneelage in der vergangene zwar schlecht, konnte durch die gute Ferienlage trotz allem ein Plus von 8% verzeichnet werden.
In der kommenden Saison ist dies durch die späten Osterferien und die allgemein ungünstige Lage der Ferienzeiten nicht zu erwarten.

Neue Projekte

Nicht nur deshalb wird an neuen Konzepten und Zielgruppen gearbeitet. Eines dieser Projekte sind spezielle Ferienwochen für die „Best Agers“, Menschen der Generation 50+. Diese Kunden sind durch ihre Unabhängigkeit von den Ferienzeiten, ihr Interesse an Sport und Gesundheit, sowie Qualitäts- und Genussbewusstsein ideale Zielgruppe für die Zugspitz Arena.
Für sie wird ein spezielles Programm unter dem Motto „Hoch hinaus“ ausgearbeitet, mit zwei unterschiedlichen Sportprogrammen und passenden Veranstaltungen.

Auf einer guten Schiene ist das Interreg-Projekt mit der Region Garmisch Partenkirchen und Grainau. Hier wurden bereits ein gemeinsames Werbe- und Marketingkonzept sowie gemeinsame Veranstaltungen ins Leben gerufen (wir berichteten)Bericht.

Gute Bilanz

Doch auch außerhalb dieser Projekte wird viel getan. Zahlreiche Werbeoffensiven und Kooperationen sollen die Region noch besser den potenziellen Gästen näherbringen. Zudem wird stetig an der Infrastruktur gearbeitet und die Region für Wanderer und Mountainbiker attraktiv gestaltet.

Trotz der zahlreichen Investitionen kann der Verband eine gute Bilanz mit einem plus von € 190.262,80 vorweisen.
1
Einem Mitglied gefällt das:
1 Kommentarausblenden
58
Helmut Santer aus Kitzbühel | 21.06.2016 | 15:46   Melden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.