05.07.2016, 09:26 Uhr

Klassenerhalt in der Stocksport Bundesliga

Für den SCB spielten Alexander, Roland und Wolfgang Hechenblaikner, Dieter Adler sowie Josef Neururer. (Foto: privat)
BREITENWANG. Nicht weniger als 30 Mannschaften aus allen Bundesländern haben sich für die diesjährigen Bundesligawettkämpfe qualifiziert. Tirol stellte mit dem SC Breitenwang, dem EV Breitenbach 1 und 2, dem ESV Wörgl und dem EV Angerberg 1 und 2 das größte Kontingent aller Bundesländer. Bei großer Hitze und sieben Stunden Wettkampf konnten die Breitenwanger nicht zu ihrer wahren Spielstärke finden und belegten am ersten Tag den enttäuschenden 10. Rang. Sie mussten leider am nächsten Tag in der Abstiegsrunde antreten.
An Tag zwei verloren die Herren aus Breitenwang die ersten beiden Spiele und mussten schon fast mit dem Abstieg rechnen. Nach fünf Stunden Anspannung landete man schließlich wieder auf Bahn zwei und traf im Platzierungsspiel auf den ESV Traun. Dieses Spiel konnte schließlich von den Breitenwangern ganz überlegen gewonnen werden, was in der Endabrechnung Rang drei bedeutete. Damit war der angestrebte Klassenerhalt gesichert.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.