26.06.2016, 21:58 Uhr

Sieg bei Billard Saustalltrophy in Fieberbrunn

Von den fünf Lechaschauer Mannschaften konnte das Duo Thomas Knittel und Marc Pichler die Championsleague der 26-ten Saustall Trophy gewinnen. Das traditionell in Fieberbrunn veranstaltete Turnier war mit 60 Mannschaften und 120 Startern wie immer sehr gut besucht.

Der Billardclub Optik Gundolf Lechaschau war dieses Jahr wieder einmal stark beim alljährlichen Traditionsevent des BC Saustall Fieberbrunn vertreten. Die nun zum 26-ten Mal veranstaltete Saustall Trophy zog wieder Billardspieler aus ganz Österreich und Deutschland an. Zu den 60 Mannschaften und 120 Startern konnte der Billardclub Lechaschau fünf Mannschaften beisteuern.

Seychelyne Knapp und Florian Schmidt, Christoph Köhler und Manuel Bader sowie Daniel Ebentheuer und Meiko Strele spielten dabei in der Amateurleague des Turniers, welches nach Ranglistenpunkten der Teams in zwei Turnieren, der Championsleague und Amateurleague, gespielt wird. Meiko Strele und Daniel Ebentheuer konnten am Samstag ins Achtelfinale aufsteigen und spielten am Sonntag weiter, wo im Viertelfinale Schluss war.
Die beiden anderen Teams bestehend aus Thomas Knittel mit Marc Pichler und Seppi Bubendorfer mit Christoph Pernul wurden in die Championsleague des Turniers gelost. Auch sie schafften mit starken Leistungen den Aufstieg ins Achtelfinale. Am Sonntag konnten Knittel und Pichler das direkte Duell für sich entscheiden und verloren sowohl im Halbfinale wie auch im Finale kein Game mehr. Pernul und Bubendorfer konnten mit einem siebten Platz mehr als zufrieden sein. Im Finale der Trophy war das Duo Thomas Knittel und Marc Pichler zu stark für die beiden Innsbrucker Lucas Huter und Sebastian Wachsmuth. Mit einem 4:0 Sieg gewannen sie hochverdient die 26-te Saustall Trophy.

Mehr Bilder findet man unter BC Lechaschau und in Kürze unter BC Saustall Fieberbrunn
1
Einem Mitglied gefällt das:
1 Kommentarausblenden
1.045
Maria Mifka aus Telfs | 18.07.2016 | 14:34   Melden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.