17.06.2016, 11:48 Uhr

E-Werke präsentieren sich als umfassender Dienstleister

Die Elektrizitätswerke Reutte wollen ihre Dienstleistungen möglichst vielen Gemeinden anbieten.
REUTTE (rei). Mit "innovativen Dienstleistungen zur Unterstützung der öffentlichen Hand" wollen die Elektrizitätswerke Reutte und die Reutte Holding AG vermehrt mit den Gemeinden ins Geschäft kommen.
Was genau damit gemeint ist, stellten die Vorstände Christoph Hilz und Michael Hold zuerst einmal in Reutte dem Gemeinderat vor.

Längst sind die Elektrizitätswerke kein reiner Stromversorger mehr. Strom, Gas, Wasser, Abwasser, Telekommunikation, Elektro-Mobilität - man mischt in vielen Bereich mit und was man in Reutte kann, kann man auch andernorts - zumindest in Teilen - umsetzen.

Reuttes Gemeinderäte interessierte, wohin der Weg in Sachen Energieversorgung geht. Ist Gas auch in Zukunft noch interessant? Hat die E-Mobilität tatsächlich eine Zukunft? Wie werden sich die Stromkosten entwickeln?
Mit Hilz und Hold standen den Gemeinderäten zwei Experten für Auskünfte zur Verfügung. Künftig möchten die Elektrizitätswerke Reutte und die Reutte Holding auch in anderen Gemeinden entsprechende Informationen liefern und in der Folge nach Möglichkeit natürlich auch Dienstleistungen erbringen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.