01.05.2016, 20:27 Uhr

Vom Ich zum Wir an der NMS Obernberg/Inn

Vom ICH zum WIR an der NMS Obernberg
Obernberg. „Soziale Kompetenzen fördern“ lautete der mehrstündige Workshop, den das Institut für soziale Kompetenzen mit dem Trainer Klaus Ritzberger für die Schülerinnen und Schüler der 2a Klasse an der NMS Obernberg veranstaltete. Ziel dieser Übungseinheiten war es, sogenannte „Soft Skills“ zu stärken. Darunter versteht man besonders jene Fertigkeiten, die im Bereich „soziales Lernen“ trainiert werden.
Die Jugendlichen wurden durch handlungsorientierte Aufgaben angeregt, sich mit sich selbst und dem Gegenüber aktiv auseinanderzusetzen und so die eigenen Sozialkompetenzen zu fördern und zu stärken. Ein weiterer Schwerpunkt war das Thema Teamentwicklung als Basis der wertschätzenden Zusammenarbeit. Die Schülerinnen und Schüler nahmen die Gruppe als Unterstützung und Bereicherung wahr, wenn sie von Teamgeist und Vertrauen getragen wird.
Alle konnten spüren, wer sich selbst kennt und sich seiner eigenen Stärken und Schwächen bewusst ist, gewinnt an Orientierung und Sicherheit. Vertrauen in die eigenen Fähigkeiten und ein gesteigertes Selbstbewusstsein wiederum sind die Basis für erfolgreiches Lernen.
Auch in der Wirtschaft weiß man um den hohen Wert der Teamfähigkeit. So haben sich wirtschaftstreibende Eltern aus dieser Klasse spontan dazu bereit erklärt, dieses Projekt finanziell zu unterstützen. Ihnen gilt ein besonderer Dank.
Mit dem Hinweis, dass bei Stellenausschreibungen die soziale Kompetenz der Bewerberinnen und Bewerber als zusätzliches Auswahlkriterium immer größere Bedeutung gewinnt, erhielten die Jugendlichen am Ende dieses Workshops ein Zertifikat, welches sie stolz entgegennahmen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.