12.09.2016, 10:29 Uhr

Spannende Wettkämpfe und "Medaillenregen" für die LAG-Athleten bei den Landesmeisterschaften

Johannes Hütter, Michael Duft, Trainer Sepp Mühlbacher, Maximilian Teschl und Christoph Dietz. (Foto: privat)
RIED IM INNKREIS. Vor heimischer Kulisse fanden die oberösterreichischen Nachwuchs-Landesmeisterschaften der Klassen U18 und U23 statt. Bei bestem Wettkampf-Wetter gaben die Athleten im Rieder Stadion ihr Bestes.

Medaillenflut für Rieder

Insgesamt zehn Goldmedaillen, elf Silber- und zwölf Bronzemedaillen gingen auf das Konto der Rieder Sportler. Darüber hinaus gab es etliche Platzierungen unter den ersten Sechs.
Am erfolgreichsten war Michael Duft. Duft errang in der Klasse U18 dreimal Gold in den Disziplinen 400 Meter, 400 Meter Hürden und Dreisprung. Mit der viermal 100-Meter-Staffel holte er gemeinsam mit Christoph Dietz, Johannes Hütter und Maximilian Teschl ebenfalls den Sieg. Über zwei „Goldene“ konnten sich Lukas Reiter (Weit- und Dreisprung U23) und Johannes Pichler (Sieger mit der Kugel und dem Diskus, Klasse U23) freuen. Ebenfalls siegreich waren Jakob Wakonig über 3000 Meter U18 und Jasmin Zweimüller über 800 Meter U23.

2. Plätze

Lukas Reiter (110 m Hürden, Hoch, Speer U23)
Antonia Kaiser (100 m, 200 m, Speer U 18)
Michael Duft (Weitsprung U18)
Johannes Hütter (Hammer U18)
Maximilian Teschl (3000 m U18)
Jasmin Zweimüller (1500 m U23)
Staffel 3 x 1000 m U18 männlich

3. Plätze

Michael Duft (110 m Hürden U18)
Fabian Reiter (Hammer und 3000 m U18)
Simon Wakonig (400 m U23)
Lukas Reiter (Kugel und Diskus U23)
Antonia Kaiser (400 m U18)
Viktoria Steinbacher (400 m Hürden U18)
Ines Kahrer (Diskus U23)
Jasmin Zweimüller (400 m Hürden U23)
Staffel 4 x 100 m U18 weiblich
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.