15.04.2016, 11:03 Uhr

FACC: Ein Meilenstein und neue Arbeitsplätze

Das aktuelle A320 Fancowls-Projektteam mit der 10.000. an Airbus ausgelieferten Triebwerksverkleidung. (Foto: FACC AG)
RIED. Die Crew des Luftfahrtzulieferers FACC hat nun ein besonderes Jubiläum gefeiert: Es wurde die 10.000 Triebwerksverkleidung für den Airbus 320 ausgeliefert. Diese schützen das Triebwerk vor Beschädigungen, unterstützen die Aerodynamik der Maschine und dämpfen die Lärmentwicklung.

Gestartet im Jahr 1995, zählt das Projekt zu den erfolgreichsten Langzeitaufträgen des Unternehmens. Die Schärdingerin Katrin Maier arbeitet seit zehn Jahren an dem Projekt. "Die 10.000 Auslieferung eines so bedeutenden Bauteils ist eine besondere Bestätigung für das Team", meint die 32-jährige Vorarbeiterin, die ihre Karriere bei FACC vor 13 Jahren begonnen hat. Auch der 31-jährige Patrick Penninger, seit zehn Jahren im Unternehmen, arbeitet von Anfang an im Projektteam. Als erster Projektleiter mitverantwortlich für den Langzeiterfolg ist Kurt Pieringer. Mit Innovationsgeist und Kreativität wurden in der Anfangsphase herausfordernde Hindernisse überwunden: "Wir fuhren teilweise zwischen Ried, Wien und Turin hin und her, um Know-how zu sammeln, einzelne Spezifikation zu bekommen und Freigaben zu erhalten. Damals ließ sich freilich noch nicht erahnen, welches Erfolgsprojekt damit eingeleitet wird", so Pieringer.

Durch diesen Pioniergeist wurden in den vergangenen 20 Jahren unzählige Arbeitsplätze geschaffen und nachhaltig gesichert. Aktuell befindet sich FACC in einer ähnlichen Phase. Mehrere Großprojekte sind am Start. Dadurch entstehen im Innviertel 200 neue Arbeitsplätze.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.