20.06.2016, 10:29 Uhr

Lindorfer will den Titel

Bernhard Lindorfer fährt zur Bundes-Lehrlingsmeisterschaft. Er ist angehender Tischlereitechniker. (Foto: Foto: Stöbich)

Tischlereitechnik-Lehrling tritt bei Bundeslehrlingswettbewerb an.

ARNREIT, ST. ULRICH. Bernhard Lindorfer (22) aus St. Ulrich hat sich für den Bundeslehrlingswettbewerb in Pöchlarn (Niederösterreich) viel vorgenommen. Der Lehrling der Tischlerei Arnreiter in Arnreit will alles geben. Was am Ende herauskommt, werde man sehen. "Wir können uns vorstellen, dass er vielleicht sogar den Sieg holt. Das Zeug dazu hat er", sagt Firmenchef Johann Arnreiter. Er ist stolz, dass der Lehrling beim Bewerb am 25. Juni in Pöchlarn antreten darf. Es ist das erste Mal in der Firmengeschichte, dass ein "Lehrbub" zum Bundesbewerb fährt.

Motivation für Lehrlinge

"So ein Bewerb ist immer große Motiviation für andere Lehrlinge", sagt Arnreiter. Auch für das Unternehmen sei es eine gute Visitenkarte, wenn man viele "Anzahrer" im Team habe. Lindorfer sei dafür ein gutes Beispiel. Er hat nach Abschluss der Bioschule in Schlägl die Tischlereitechniker-Lehre begonnen. Eigentlich dauert diese Lehre vier Jahre, dank seiner schulischen Vorbildung wurden ihm aber zwei Jahre angerechnet.

Zwei Tage Vorbereitung

In dieser Woche ist Lindorfer für zwei Tage im Betrieb von Bundesinnungsmeister Gerhard Spitzbart. Dort bereitet er sich auf den Bewerb vor – holt sich quasi den letzten Schliff. Dann tritt er gegen 43 Konkurrenten an.

Zur Sache:
In der Tischlerei Arnreiter sind vier Lehrlinge beschäftigt. Insgesamt hat die Tischlerei 25 Mitarbeiter. Der Bundeslehrlingswettbewerb wird heuer im Zuge des Branchentreffens unter dem Motto "Ein Fest des Miteinander" in der Landesberufsschule ausgetragen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.