25.07.2016, 07:57 Uhr

„Wir packen unseren Koffer für's Leben!“: Auslandspraktikum in England

Inzwischen verbringen Tatjana und Jacinta eine spannende Zeit in einem Land voller Gegensätze. (Foto: Foto: privat)
BEZIRK. Unter dem Motto "Wir packen unseren Koffer für's Leben" stellten sich Tatjana und Jacinta Falkner der Herausforderung, ihr Pflichtpraktikum im Ausland zu absolvieren. „Nach drei Jahren an der HLW Rohrbach sind unsere Schüler einerseits mit guten Sprach- und Gastronomiekenntnissen, andererseits mit einer Neugierde für fremde Länder und internationale Betriebe ausgerüstet“, betont Direktor Roland Berlinger. Die Ausbildung an den BBS Rohrbach ist die perfekte Vorbereitung, um international zu arbeiten.

Pflichtpraktikum von 12 Wochen

„Um die in der Schule aus den facheinschlägigen Unterrichtsgegenständen erworbenen Kenntnisse und Fertigkeiten in die Praxis umsetzen und erweitern zu können, ist an der Höheren Lehranstalt für wirtschaftliche Berufe (HLW) Rohrbach laut Lehrplan ein Pflichtpraktikum von 12 Wochen zwischen dem dritten und vierten Jahrgang vorgesehen“, erklärt Fachvorständin Ilse Hammer. Das Praktikum kann sowohl im In- als auch im Ausland in Hotels, Restaurants, Krankenhäusern oder Pflege- und Kuranstalten im Bereich Küche und Service absolviert werden. Im Rahmen des EU-Projekts Erasmus+ organisiert die BBS Rohrbach Auslandspraktika für interessierte Schüler. Erasmus+ öffnet neue Perspektiven für die Mobilität Lernender und unterstützt diese finanziell. Schüler erhalten so Stipendien und Zuschüsse für ein Praktikum zu Lernzwecken im Ausland. „Heutzutage werden Praktika und speziell Auslandspraktika immer wichtiger und beliebter: Berufliche Erfahrungen sammeln, fremde Kulturen kennenlernen, Fremdsprachenkenntnisse perfektionieren und Zusatzqualifikationen sammeln sind nur einige der Gründe, warum sich viele Schüler für ein Auslandspraktikum entscheiden“, betont Silvia Moser, Englischlehrerin an den BBS Rohrbach.

Land der Gegensätze

Inzwischen verbringen Tatjana und Jacinta eine spannende Zeit in einem Land voller Gegensätze. Burgen und Schlösser, grüne Gärten und interessante Städte sind nur eine Seite des facettenreichen Englands. Northumberland im Norden besticht vor allem durch die einzigartige Naturlandschaft. Das Neptune Fischrestaurant in Seahouses, wo die beiden tätig sind, garantiert einen abwechslungsreichen Arbeitsalltag und die Freizeit kommt auch nicht zu kurz. Tatjana und Jacinta freuen sich über österreichische Gäste aus der Heimat und schicken „Ganz liebe Grüße und best wishes!“
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.