01.07.2016, 14:15 Uhr

Tourismus stellt Radfahren in Fokus der Tourismuswerbung

SLTG-Geschäftsführer Leo Bauernberger, Hildegund Schirlbauer (GF Fuschlseetourismus GmbH) und Jakob Schmidlechner (Organisationskomitee Eddy Merckx Classic) bringen zum 10. Jubiläum der Eddy Merckx Classic 2016 zehn ehemalige Straßenrad-Weltmeister nach Fuschl am See. (Foto: SLTG/Franz Neumayr)

Mit dem Rad-Sommer wirbt Salzburg um Rennradfahrer, Mountainbiker und Genussradler

70 Millionen: So viele Menschen gibt es laut einer Studie der European Academy Bozen weltweit, die an einem Radfahr-Urlaub in alpinen Destinationen interessiert sind. Ein riesiges Potenzial, das Salzburgs Touristiker bereits vor Jahren erkannt haben: mit dem Tauernradweg von Krimml nach Salzburg oder dem Alpe Adria Radweg ebenso wie mit Events wie der Österreich-Radrundfahrt – die nach einem Jahr Pause wieder nach Salzburg zurückkehrt – oder dem Eddy Merckx Classic Radmarathon, der in diesem Jahr zum Treffen der Rad-Legenden wird.

„Neben dem Wandern gehört das Rad- und Mountainbikefahren zu den beliebtesten Aktivitäten während eines Urlaubs in Salzburg“, erklärt Leo Bauernberger, Geschäftsführer der SalzburgerLand Tourismus GmbH. „27 Prozent unserer Gäste geben an, während ihres Aufenthalts zumindest ein Mal mit dem Rad gefahren zu sein.“ Auch vom E-Bike-Boom profitiert der heimische Tourimus: "bereits jedes vierte neu gekaufte Rad in Österreich ist mit einem Hilfsmotor ausgestattet. Und das bedeutet natürlich nicht nur mehr Schwung für die Radfahrer, sondern auch für den Tourismus“, so Bauernberger.

Zehn Rad-Weltmeister zum zehnten Eddy Merckx Classic Radmarathon

Anlässlich der 10. Ausgabe des Radmarathons sowie der Straßenrad-WM in Salzburg, die sich heuer ebenfalls zum zehnten Mal jährt, haben sich die Organisatoren etwas ganz Besonderes überlegt: Zehn ehemalige Straßenrad-Weltmeister werdennach Salzburg kommen! Ihre Teilnahme fix zugesagt haben bereits Felice Gimondi, Jan Janssen, Joop Zoetemelk, Francesco Moser, Maurizio Fondriest und Johan Museeuw. Und schließlich wird auch Paolo Bettini dabei sein und damit an die Stelle seines großen Triumphs bei der Straßenrad-WM 2006 zurückkehren.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.