29.08.2016, 11:11 Uhr

600.000 Euro für Pflichtschulabschluss-Lehrgänge

Von 2015 bis 2017 fördert Salzburg über das im Vorjahr beschlossene Impulspaket Lehrgänge für Pflichtschulabschlüsse mir 600.000 Euro aus Mitteln der Arbeitsmarktförderung. Nach erfolgreichem Start beginnt im kommenden Herbst beim WIFI Salzburg bereits der zweite Lehrgang zur Erlangung des Pflichtschulabschlusses. Der Kurs richtet sich vorrangig an junge Menschen über 16 Jahre, die aus unterschiedlichen Gründen aus dem Bildungssystem gefallen sind und deswegen noch keinen Hauptschulabschluss haben. Insgesamt stehen wieder 20 Ausbildungsplätze zur Verfügung.

"Junge Menschen ohne Pflichtschulabschluss haben kaum Aussichten auf einen Ausbildungsplatz oder Berufsabschluss und eine spätere erfolgreiche Berufskarriere. Um doch noch einen Schulabschluss zu erreichen, brauchen sie eine zweite Chance sowie eine individuell auf ihre Bedürfnisse zugeschnittene Bildungsmaßnahme. Es ist wichtig, dass wir jenen helfen, die Gefahr laufen, den Anschluss zu verlieren. Wir wollen Personen ermutigen und darin bestärken, wieder ins Bildungssystem einzusteigen, ihnen Perspektiven aufzeigen und dadurch nachhaltig eine Teilhabe am gesellschaftlichen Leben ermöglichen", sagte der für Arbeitsmarkt und Bildung zuständige LH Wilfried Haslauer (ÖVP).
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.