28.04.2016, 10:36 Uhr

Buchpräsentation „Nationalsozialismus in Salzburg“

Wann? 09.05.2016 18:30 Uhr

Wo? TriBühne Lehen, Tulpenstraße 1, 5020 Salzburg AT
Hitlerjugend, 20. April 1938. (Foto: Stadtarchiv Salzburg, Fotoarchiv Franz Krieger)
Salzburg: TriBühne Lehen | SALZBURG. Am Montag, 9.5. (18.30 Uhr) präsentiert Mag. Johannes Hofinger in der TriBühne Lehen sein neues Buch „Nationalsozialismus in Salzburg“. Zum Buch sprechen Dr. Werner Dreier (Geschäftsführer _erinnern.at_), Univ.-Doz. Dr. Horst Schreiber (_erinnern.at_/Reihenherausgeber), Mag. Johannes Hofinger (Autor). Durch den Abend führt Dr. Peter F. Kramml, der Leiter des Stadtarchivs Salzburg. Der Eintritt ist frei.

1938 bis 1945 im „Reichsgau Salzburg“

Im Zentrum des Buches steht die Zeit des Nationalsozialismus von 1938 bis 1945 im „Reichsgau Salzburg“, der als Kultur- und Erholungsgebiet eine wichtige Funktion im „Dritten Reich“ erfüllte. Mit grundlegenden Fragen zum historischen Geschehen werden die Leserinnen und Leser durch 15 chronologisch bzw. thematisch gegliederte Kapitel geführt. Ein besonderes Augenmerkt legt der Autor auf die Haltung der Salzburgerinnen und Salzburger zum Regime sowie auf die Auswirkungen der NS-Herrschaft auf die Menschen.


Opfer – Täter – Gegner

Die im Untertitel ("Opfer – Täter – Gegner")des Buches genannten Opfer, Täterinnen und Täter sowie die Gegnerinnen und Gegner bleiben stets im Blick. Kurzbiografien von 41 Personen geben den Menschen hinter den historischen Fakten und oftmals schwer vorstellbaren Zahlen ein Gesicht – von der „einfachen Volksgenossin“ bis zum mächtigen Gauleiter, vom wehr- und schuldlosen Opfer der Verfolgung bis zum sadistischen Mörder, vom Salzburger Wehrmachtssoldaten bis zum australischen Kriegsgefangenen. Mehr als 250 Fotos aus Privatbesitz und aus Archiven vermitteln ein anschauliches Bild der Zeit und der Lebensumstände „unter dem Hakenkreuz“. Ein ausführliches Sach- und Personenlexikon bietet Hintergrundinformationen.

Neuester Forschungsstand in verständlicher Sprache

Ausgehend von diesen grundlegenden Fragen erzählt das Buch von Johannes Hofinger die Geschichte des Nationalsozialismus in Salzburg für ein breites Publikum – wissenschaftlich fundiert, auf dem neuesten Forschungsstand und in leicht verständlicher Sprache.

Daten zum Buch

StudienVerlag
Johannes Hofinger: Nationalsozialismus in Salzburg. Opfer – Täter – Gegner
(Nationalsozialismus in den österreichischen Bundesländern 5; Schriftenreihe des Archivs der Stadt Salzburg 44), Innsbruck/Wien/Bozen 2016.
ISBN: 978-3-7065-5211-0, 456 Seiten, gebunden, zahlreiche s/w-Abbildungen
Preis: EUR 24,90
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.