25.05.2016, 13:23 Uhr

Buntes Programm für die Sommerferien

Präsentation des Ferienprogramm für Stadt & Land Salzburg (Foto: Stadt Salzburg)

Abwechslungsreiche Ferienbetreuung bei "Stadt-Ferien" und "Sommerspaß"

SALZBURG (lg). Wenn im Juli Salzburgs Kinder und Jugendliche wieder in die neunwöchigen Sommerferien starten, wird das für viele Eltern zu einer Herausforderung. Damit der Sommer für die Kinder abwechslungsreich und für die Eltern möglichst stressfrei verläuft, bietet die Stadt Salzburg ein buntes Ferienprogramm. Dabei werden Aktivitäten und Programme für jüngere und ältere Kinder angeboten: Die Jüngsten von sechs bis zehn Jahren sind bei der Aktion „StadtFerien“ von elften Juli bis neunten September – auch tageweise – an fünf geöffneten Volksschulen (Aigen, Herrnau, Itzling, Leopoldskron/Moos und Maxglan) von acht bis 16 Uhr gut aufgehoben. Der Betreuungsbeitrag inklusive Frühstück, Mittagessen, Obst, Saft und Bastelmaterial beträgt 9,50 Euro pro Tag. Auf dem Programm stehen Ausflüge ins Freibad und in den Zoo genauso wie Wanderungen in die Natur und gemeinsame kreative Unternehmungen.

Sport und Kreativität in den Sommerferien

„Sommerspaß“ nennt sich die Aktion der Stadt für Kinder und Jugendliche. Dabei werden vom elften Juli bis zum zwölften August Mädchen und Buben im Alter von sechs bis 15 Jahren auf der Insel – Haus der Jugend betreut. Anschließend bietet vom 16. August bis zum neunten September für Neun- bis 14-Jährige das Kolpinghaus Salzburg eine Ferienbetreuung. Dabei erwarten die 150 Kinder und Jugendlichen, die täglich die Insel besuchen können, sportliche, kreative und freizeitpädagogische Angebote, wobei sie zwei Mal am Tag ihre Lieblingsprogramme frei wählen können.

Freiplätze für sozial benachteiligte Familien

Zusätzlich können die Kinder ein Karate-Camp in der ersten Ferienwoche und wöchentlich einmal eine Internet-Nacht buchen. Die „All inclusive“-Woche mit Frühstück, Mittagessen, Obst und Getränken kostet für Kinder aus der Stadt Salzburg 85 Euro pro Woche. Der Sommerspaß dauert montags bis freitags von 7.30 bis 17 Uhr. Es gibt einen Geschwisterrabatt und Freiplätze für Kinder aus sozial benachteiligten Familien.

Broschüre "Ferienspaß 2016" erhältlich

Zusammengefasst werden diese Betreuungspakete und jene privater Anbieter in der „Ferienspaß-2016“-Broschüre der Stadt Salzburg. Diese werden an Kindergärten und Schulen verteilt. Zusätzliche Exemplare liegen im Bürger-Service und im Frauenbüro im Schloss Mirabell, in der Stadtbibliothek, in den städtischen Freibädern und in den fünf städtischen Bewohner-Service-Stellen auf.
Insgesamt wendet die Stadt Salzburg für die Ferienbetreuung rund 80.000 Euro auf.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.