02.10.2016, 15:15 Uhr

Geringgeschätzter Bodenschatz

Kommentar von Bezirksblätter-Chefredakteurin Stefanie Schenker

Was hat die Kartoffel im Museum zu suchen? So mancher Besucher des Salzburg Museums mag sich vergangene Woche diese Frage gestellt haben. Salzburgs Landwirtschaftsschüler hatten nämlich zu den Erdäpfel-Aktionstagen dorthin eingeladen, wo normalerweise Salzburgs Geschichte lebendig wird. Genau genommen trifft das auch auf die heimische Kartoffel zu – der Lungauer Eachtling ist längst eine Salzburger Marke, aber die Kartoffel hat die Salzburger in schlechten Erntejahren auch vor Hunger bewahrt. Oft geringgeschätzt, ist sie ein wahrer (Boden-)Schatz – und nach ihrem ursprünglichen Import aus der "Neuen Welt" längst heimisch. So wie Kunst Vermittlung braucht, so wollen auch die Werte der Kartoffel neu vermittelt werden. Applaus an Salzburgs Landwirtschaftsschüler, die uns so die vielfältigen Einsatzmöglichkeiten der Erdäpfel wieder näherbringen.

Lesen Sie auch:
Wenn die Erdäpfel Schule machen
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.