19.05.2016, 09:22 Uhr

Brand im Internat der Berufsschule Altmünster: 15 Millionen Euro Schaden

Frage ob Sanierung oder Neubau noch offen - Schulbetrieb in BS Altmünser wurde heute wieder aufgenommen.

ALTMÜNSTER. Am 18. Mai 2016 hat die Berufsschule (BS) nach dem großen Brand wieder den Betrieb aufgenommen. Alle Schüler, die ein Ersatzquartier benötigen, wurden in den BS-Internaten in Kremsmünster und Gmunden bzw. in der landwirtschaftlichen Berufs- und Fachschule Vöcklabruck und im Schulgebäude der BS Altmünster untergebracht. Für alle Schüler an den verschiedenen Standorten stehen Bustransfers zur Schule zur Verfügung.

Mittlerweile steht auch die vorläufige Schadenshöhe fest und wird von der Generali Versicherung mit 15 Millionen Euro beziffert. Das Land Oberösterreich ist für die volle Schadenshöhe versichert. "Ob das Schloss Ebenzweier saniert werden kann oder ob ein Neubau für ein Internat notwendig sein wird, kann derzeit noch nicht gesagt werden", betont LH-Stv. Thomas Stelzer. Hierzu seien noch weitere Besichtigungstermine mit Vertretern des Landes OÖ, Sachverständigen, Statikern und Vertretern des Bundesdenkmalamtes notwendig.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.