15.06.2016, 19:46 Uhr

Tag der offenen Tür bei der Feuerwehr Oberweis

Laakirchen: Oberweis | Stolz präsentierte die Feuerwehr Oberweis unter Kdt. Beißkammer Kurt am Samstag, den 11. Juni den fertiggestellten Zubau zum Feuerwehrhaus und das neue Tanklöschfahrzeug der Bevölkerung.
Mit dem Zubau konnte ein langersehnter Wunsch, ein eigener Raum für die Jugendfeuerwehrmitglieder, endlich realisiert werden. Auch der Funk- und Kommandoraum wurde im unteren Bereich neu eingerichtet. Dadurch konnte erreicht werden, dass die Spinde der Feuerwehrkameraden nicht mehr in den Garagen bei den Fahrzeugen stehen müssen und nun in einem eigenen Raum sind.
Im Zuge dieses Umbaus wurden die Fenster erneuert, die Heizung modernisiert und auch die Fassade bekam einen neuen Anstrich.
Die Kameraden der FF Oberweis opferten für diesen Umbau ca. 3500 Stunden ihrer Freizeit, natürlich neben den normalen Feuerwehrtätigkeiten im Jahr.
Ein zweites großes Vorhaben konnte auch im März dieses Jahres mit der Übergabe des neuen Tanklöschfahrzeuges als Ersatz für den alten, 33 Jahren im Dienst stehenden TLF, realisiert werden.
Das neue Fahrzeug stellt eine wesentliche Bereicherung im Feuerwehrdienst der FF Oberweis dar. Nunmehr sind fast alle wichtigen Geräte, die für die Brandbekämpfung und auch für den technischen Einsatz wie z.B. bei einem Verkehrsunfall benötigt werden, in einem Fahrzeug integriert. Außerdem ist noch Platz für eine komplette Einsatzgruppe mit 9 Kameraden.
Am 11. Juni konnte eine große Anzahl interessierter Personen, an der Spitze BGM Feichtinger mit den Vizebürgermeistern Maria Ohler und Simon Kreischer, weiters der Bezirksfeuerwehrkommandant Stefan Schiendorfer und der Abschnittsfeuerwehrkommandant Christian Huemer, begrüßt werden.
Bei 2 Schauübungen unter kommentierter Begleitung durch KDT STV Reiter Manfred stellte die Feuerwehr Oberweis ihre Geräte und ihre Leistungen unter Beweis.
Einen herzlichen Dank sprach Kdt. Beißkammer den Kameraden der FF Oberweis, welche am Bau mitgewirkt haben, für ihre wirklich großartige Leistung aus. Weiters bedankte sich Beißkammer Kurt bei der Stadtgemeinde Laakirchen und bei den mitgewirkten Firmen für die sehr gute Unterstützung bei diesem Zubau. Auch den unterstützenden Mitgliedern und den Feuerwehr-Damen für ihre stete Unterstützung wurde gedankt.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.