13.09.2016, 07:53 Uhr

Debüt beim Triathlon – Christina Herbst auf Platz 2

Der Faaker-See Triathlon zählt mit rund 1500 Startern zu den größten olympischen Triathlons Österreichs. Eigentlich wollte die Ischler Multisportlerin Christina Herbst nur ein paar Urlaubstage am Faakersee verbringen, aber wenn schon solch eine große Veranstaltung praktisch vor der Nase stattfindet, muss man natürlich diese Herausforderung annehmen.

So stürzte sich Christina Herbst mit Athleten aus 18 Nationen in den Faakersee um erstmals bei einem Triathlon abseits von Gelände, Matsch und Trails über Stock und Stein mitzumachen. Auch galt es zu testen ob dieser berühmte Triathlon wirklich so schön ist wie immer berichtet wird

Mit persönlicher Schwimmbestzeit von 26 Minuten stieg sie aus dem See aufs Rennrad. Gar armseelig wirkte das Rad gegen die Rennmaschinen der anderen Athleten. Aber es erfüllte seinen Zweck hervorragend und sie konnte wie so oft, am Rad Zeit gut machen.

Mit gutem Gefühl ging es auf die wunderschöne Laufstrecke, die zu 90% durch den Wald führt. Erst 100 Meter vor dem Ziel wurde Christina Herbst von zwei Damen eingeholt. Sie hielt sich tapfer in dieser Damenrunde und lief letztendlich mit nur 9 Sekunden Rückstand auf die Führende der Altersklasse ins Ziel ein. Mit dem überraschenden 2. Platz in der Altersklasse ist Christina Herbst bei ihrem Triathlon-Debüt hoch zufrieden.

Gesamt freute sich Christina über den 24. Platz von 137 Damen
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.