12.03.2016, 16:20 Uhr

Roland Lechner neuer Obmann des TC Bad Ischl

Der neue Vorstand des TC Bad Ischl (vl): Philipp Gratzer, Claudia Burgstaller, Stefan Sifkovits, Peter Rutzendorfer, Roland Lechner, Alois Sagmeister (Beirat), Alex Bucewicz.

BAD ISCHL. Bei der Jahreshauptversammlung des TC Bad Ischl wurde Jakob Unterberger in seiner Funktion als Vereinsobmann von Roland Lechner abgelöst. Trotz der finanziellen Mehrbelastung durch die Generalsanierung der Tennishalle im Jahr 2014 könnte der Verein 2017 bereits wieder Schuldenfrei sein.

Die Sportwarte Roland Lechner und Alex Bucewicz berichteten über die sportlichen Leistungen der heimischen Tennissportler im vergangenen Jahr: Heuer sind erstmals in der Vereinsgeschichte zwei Herrenmannschaften in der Landesliga vertreten. Obendrein werden Ischls Ü35-Damen diese Saison in der Bundesliga spielen. Eine der acht Jugendmannschaften konnte zudem den Meistertitel in die Kaiserstadt holen: Die beiden U10-Spieler Pius Unterberger und Maxi Reisenbichler ließen der Konkurrenz keine Chance und sind die hoffnungsvollsten Nachwuchstalente des Vereins.

TC Bad Ischl bald wieder schuldenfrei

Im Jahr 2014 war die Tennishalle – welche in jenem Jahr auch wieder in den Besitz der Stadtgemeinde und somit des TC Bad Ischls übergegangen ist – um 456.000 Euro generalsaniert worden. Ein Viertel des Geldes wurde vom TC selbst aufgebracht, das restliche Geld kam von der Stadtgemeinde Bad Ischl und dem Land OÖ. Durch den erhöhten Spielbetrieb und durch die verbesserten Bedingungen (neue Heizung, besseres Licht, neuer Belag) konnte die Halle im Winter 2014/2015 und 2015/2016 Rekordeinnahmen verbuchen. "Wenn sich dieser Trend fortsetzt, sind wir voraussichtlich 2017 wieder schuldenfrei", berichtet Kassierin Claudia Burgstaller. Dies erfreute auch die Vertreter der Stadtgemeinde, Vizebürgermeister und Sportstadtrat Anton Fuchs, Baustadtrat Thomas Loidl und Stadtrat Karl Komaz, der auch aktives Vereinsmitglied ist.

TC-Führung in neuer Hand

Die Hallensanierung war von Obmann Jakob Unterberger initiiert und beaufsichtigt worden. Mehrere Jahre Arbeit, die auch an der Substanz gezehrt hatten. Roland Lechner, mehrfacher Vereinsmeister und größte Stütze des Tennisclubs in den letzten beiden Jahrzehnten, übernimmt nun die Geschicke des Vereins. Lechner wurde einstimmig zum neuen Vereinsobmann gewählt und will dort weitermachen, wo Unterberger aufgehört hat: "Ich möchte Jakob Unterberger für die unzähligen Stunden an Arbeit danken, die er in die Abwicklung der Hallensanierung gesteckt hat", so Lechner, der den Verein im Aufwärtstrend sieht: "Unser Verein hat heuer 309 Mitglieder, davon auch mehr als 100 Jugendliche, wir werden versuchen, weiter am Verein und unserem Angebot zu arbeiten."
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.