03.04.2016, 15:30 Uhr

USC Attergau mit tollem Frühjahrsauftakt / 3 Spiele - 9 Punkte

Ebensee: Sportplatz |

SV Ebensee - USC Attergau 1:2 (1:0)
Hart umkämpftes Spiel mit vielen Fouls!

Ein Spiel welches nichts für schwache Nerven war, entwickelte sich in der Sportanlage Rindbachstraße in Ebensee zwischen dem Tabellenachten und dem Dritten aus dem Attergau. Die Gäste haben zwar den besseren Start, können daraus aber kein Kapital schlagen. Ebensee bekommt in der 20. Minute nach einem Foul von USC Goalie Florian Thomae knapp außerhalb des Strafraums einen Freistoß zugesprochen. Alexander Eisl trifft perfekt über die Mauer zum 1:0 für seine Farben.

Nur kurze Zeit später kann Daniel Breitwieser einen scharfen Schuß Richtung Ebenseetor abfeuern, Torhüter Lukas Kerschbaum ist aber auf der Stelle und kann halten. Jetzt wird die Partie zusehends härter und es gibt viele Spielunterbrechungen. Knapp vor der Pause wieder ein Angriff der Riedl-Elf und Ebensees Torhüter kann mit der Hand nur außerhalb des Strafraums klären und sieht dafür auch gelb. Der darauffolgende Freistoß wird aber leichtfertig vergeben.

Mit dem 1:0 Spielstand geht es auch in die Pause. Diese nützt Attergaus Trainer Stefan Riedl um den stark rot gefährdeten Erdeniz Yilmaz aus dem Spiel zu nehmen und dafür Josef Haslinger zu bringen. Aber auch Ebensee wechselt in der Pause Stefan Neuböck für Tobias Spitzer.

Die Gäste aus dem Attergau drücken jetzt gewaltig auf den Ausgleich und in der 50. Minute wird von Ebensees Abwehr gleich dreimal hintereinander knapp vor dem Tor der Ball abgewehrt. Es scheint als wäre das Tor der Ebenseer vernagelt. Darauf wechselt Ebensees Trainer Hackl Jakob Spitzer aus und bringt für ihn Andreas Kahrer. Aber auch sein Gegenüber wechselt nochmals und bringt für den jungen Christian Seifriedsberger den Routinier Tobias Huschka.
Ungefähr eine Viertelstunde vor Schluß gibt es noch eine schöne Aktion von Andreas Kahrer der die Attergauer Verteidigung schlecht aussehen läßt, aber Torhüter Thomae klärt hervorragend. Danach wird auf Gästeseite Kapitän Daniel Lametschwandtner aus dem Spiel genommen und der erst 16-jährige Dominik Schiemer bekommt zum drittenmal in dieser Saison seine Einsatzminuten. Und er kommt gerade rechtzeitig auf das Feld um mit seinen Mannen den Ausgleich bejubeln zu können. Daniel Breitwieser kommt allein vor Torhüter Kerschbaum an den Ball und schiebt diesen zum 1:1 in die Maschen.

Nach diesem Ausgleich beginnt jetzt die Schlußviertelstunde, welche allerdings noch um fünf Minuten verlängert wird. Zuerst geht noch ein Freistoß Ebensees knapp über das gegnerische Gehäuse, dann muß noch der eingewechselte Andreas Kahrer verletzungsbedingt für Thomas Holzinger aus dem Spiel und in der Schlußminute raubt Attergaus Lukas Lametschwandtner mit dem 2:1 alle Hoffnungen Ebensees auf einen Punktegewinn. Damit werden die Ebenseeer Anhänger binnen weniger Minuten vom Himmel in die Hölle geholt.

Die Attergauer, welche vorige Woche noch klar Tabellenführer ATSV Stadl Paura Juniors geschlagen haben, müssen sich in diesem Spiel deutlich anstrengen um die drei Punkte aus Ebensee zu entführen. Damit hat man in allen drei Frühjahrspartien gewinnen können und ist wieder in Lauerstellung auf einen Relegationsplatz für den Aufstieg. Die Ebenseer müssen achten nicht noch in den Abstiegsstrudel gezogen zu werden.

Am nächsten Wochenende steigt in St. Georgen im Attergau das große Derby gegen den SK Kammer. Der SV Ebensee muß nach Ohlsdorf, deren Elf nur zwei Punkte hinter den Traunseestädtern liegen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.