10.06.2016, 15:57 Uhr

Silberne Wirtschaftsmedaille für Friedrich und Andreas Weingärtner

(Foto: Weingärtner Maschinenbau)
KIRCHHAM. Im Rahmen des 50-jährigen Jubiläums der Firma Weingärtner wurden Ing. Friedrich und Andreas Weingärtner mit der silbernen Wirtschaftsmedaille der WKO Oberösterreich ausgezeichnet. Die Firma Weingärtner zeichnet sich als wichtiger Player und Motor der regionalen Wirtschaft aus und ist als Vorzeigebetrieb des Bezirks und für die partnerschaftliche Zusammenarbeit mit der Gemeinde Kirchham bekannt. Mit einem Umsatz von mehr als 100 Millionen Euro und einer Exportquote von 95 % spielt die Firmengruppe Weingärtner in der oberösterreichischen Exportwirtschaft eine bedeutende Rolle. Insgesamt erzielen 9.000 oberösterreichische Betriebe einen Umsatz von 30 Mrd. Euro außerhalb von Österreich.
Die Firmengruppe Weingärtner besteht aus dem Stammhaus Weingärtner Maschinenbau in Kirchham, der Firma Linsinger sowie der Firma Linmag in Laakirchen. Der Grundstein für das Unternehmen wurde durch die Gründung einer kleinen Schlosserei durch den Vater Friedrich Weingärtner Sen. 1965 in Kirchham gelegt. Die Betriebe sind im Bereich der Fertigung von Sonder- Werkzeugmaschinen für den Energie-, Kunststoff-, Luftfahrt- und Schwerzerspanungssektor, sowie Fräs-, Säge- und Schienentechnik tätig. Eine Spezialität ist die Herstellung komplizierter Extrusions- und Spritzgussschnecken im Wirbelverfahren. Damit und mit einer Reihe anderer Produkten ist Weingärtner Weltmarktführer. Insgesamt beschäftigt die Gruppe über 500 Mitarbeiter, die vorwiegend aus der Region kommen. Sowohl Ing. Friedrich Weingärtner als auch Andreas Weingärtner sind in den Unternehmen bereits seit 1980 beschäftigt. Friedrich war vorerst als LKW-Fahrer und Montagearbeiter tätig und Andreas begann seine Karriere in der mechanischen Fertigung. Beide übernahmen relativ rasch Führungsverantwortung und übernahmen schließlich im Jahr 2000 in die Geschäftsführung. Ihr Erfolg sind die ständigen Investitionen in die neuesten Bearbeitungsmaschinen, die laufende Entwicklung neuer Produkte und der Aufbau eines weltweiten Vertriebsnetzes mit Niederlassungen in USA und Shanghai. Für diese Leistungen wurden beide Geschäftsführer mit der silbernen Wirtschaftsmedaille der Wirtschaftskammer Oberösterreich ausgezeichnet, die durch Bezirksstellenobmann Martin Ettinger und Bezirksstellenleiter Robert Oberfrank überreicht wurden.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.