18.04.2016, 13:03 Uhr

VCE-xpress nicht zu stoppen

Philipp Hofmann mit den Gratulanten
Esternberg: Neue Mittelschule | Viel aufgeladener hätte die Stimmung in der Esternberger Heimhalle nicht sein können. Zahlreiche Besucher empfingen den VCE und ihre Gegner aus Linz. Betont kämpferisch gingen wir ins Spiel, denn wir hatten aus den vergangenen Final-Begegnungen mit Sportliga noch zahlreiche Rechnungen zu begleichen.
Der Start in den ersten Satz gestaltete sich als Duell auf Augenhöhe. Um jeden Punkt wurde bis zum Letzten gekämpft und die Zuseher bekamen ein Match auf sehr hohem Niveau zu sehen. Erst zu Satzende schafften wir die Linzer abzuschütteln. Diese Euphorie nahmen wir gekonnt in den zweiten Satz mit und zündeten von da an ein wahres Feuerwerk. Von Service bis Angriff und Block ging alles auf. Offensichtlich verzweifelt versuchten die Linzer mehrfach durch diverse Kindereien unsere Konzentration zu brechen, scheiterten aber am Siegeswillen der Esternberger. Ohne Rücksicht auf Verluste zogen wir unser Spiel knallhart durch und ließen dem Gegner bis zum Schluss keine Chance zur Gegenwehr. Nach nicht einmal einer Stunde und drei Sätzen war die erste Finalbegegnung Geschichte und die etwas zermürbte Sportliga im Esternberger Jubel untergegangen.

Die erste Hürde zum Landesmeister ist somit genommen und wir machten unserem Trainer Philipp Hofmann ein würdiges Geschenk zum 24. Geburtstag.

Da wir Verständnis dafür haben, dass manchem Fan das Heimfinale zu schnell ging, bietet der VC-Esternberg kommenden Samstag allen Interessierten die Möglichkeit beim Rückspiel in Linz dabei zu sein. Der VCE organisiert Mitfahrgelegenheiten zum Rückspiel in Linz (23.04. 13h).
Bei Interesse Anmeldung unter: +43 (0)676 9516688
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.