09.08.2016, 09:58 Uhr

"Global Village der Hausverstände"

Festredner Erhard Busek und sein Sparring Partner Andreas Altmann

Outreach Festival: "violate common sense: particularity – soul"

SCHWAZ (dk). Das vergangene Wochenende stand im Zeichen des Outreach Festivals. Internationale Stars der Jazzszene trafen sich in der Silberstadt, um gemeinsam zu musizieren, zu experimentieren und Grenzen zu sprengen. Das diesjährige Motto "violate common sense: particularity – soul" ist sehr nah am Puls der Zeit. Festivalinitiator Franz Hackl wunderte sich in seinem Eröffnungsstatement, dass immer mehr Grenzen aufgebaut anstatt aufgehoben werden und wünscht sich ein "Global Village der Hausverstände". Highlights des Fes-tivals waren die Eröffnung mit Festredner Erhard Busek sowie die Konzerte von Rebekka Bakken, Chanda Rule, Mostly other People do the Killing und vielen mehr.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.