18.04.2016, 09:59 Uhr

Jugendbande und Profis aus Osten unter Verdacht

Auch in die Buchhandlung von Bürgermeisterin Karin Baier wurde eingebrochen.
Nach einer Einbruchsserie in Schwechat, von unter anderen das Gasthaus "Goldene Kette", eine Tanzschule sowie das Buchgeschäft der Bürgermeistertin betroffen war, ermittelt die Polizei laut einem Sprecher "offiziell in alle Richtungen".
Konkret konzentriert man sich auf eine Jugendbande aus der Stadt und Umgebung, da es schon vor einem Jahr zu ähnlichen Taten gekommen war. Damals brachen Burschen in Imbisstände ein und stahlen Geld.
Oder es war eine Ostblockbande am Werk. da den Einbruchsopfern wie Bürgermeisterin Karin Baier nur geringe Geldbeträge gestohlen wurden, dürfte sich der Coup in fünf Geschäfte kaum ausgezahlt haben.
Der angerichtete Sachschaden hat sich in Grenzen gehalten. Die Bande dürfte in den Nachtstunden sehr unauffällig in Rannersdorf unterwegs gewesen sein. >Hinweise an die Polizei Schwechat.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.