12.05.2016, 14:39 Uhr

Sachsenburger Feuerwehr ist viel unterwegs

Bei der Fahrzeugsegnung in Mindelheim (Foto: FF Sachsenburg)

Frühling lockte mit Besuchen in Mindelheim und Spilimbergo.

SACHENBURG, MINDELHEIM, SPILIMBERGO. Kürzlich besuchte eine Abordnung der Freiwilligen Feuerwehr Sachsenburg die Freiwillige Feuerwehr Mindelheim in Bayern anlässlich einer Fahrzeugsegnung. Eine Stafette der Freundschaft führte nach Spilimbergo.

Buntes Programm

Nach der Ankunft in Mindelheim besuchten die Kameraden die älteste funktionsfähige wasserbetriebene Mühle Deutschlands (erstmalige urkundliche Erwähnung um 1500). Danach verbrachten sie mit den bayrischen Kameraden einen geselligen Abend. Nach dem offiziellen Empfang des Bürgermeisters folgte im Feuerwehrhaus ein Kameradschaftsabend mit rund 200 Teilnehmern. Eine Florianimesse durfte im Programm nicht fehlen, danach fand die Segnung des neuen Feuerwehrfahrzeuges statt.

Zu Fuß nach Italien

Eine Wandergruppe aus Sachsenburg machte sich auf den Weg, um ihre Freunde im 148 Kilometer entfernten Spilimbergo zu besuchen. Die Wanderstrecke erfolgte in Staffelform (jeweils 2 Personen für 3 Kilometer im Wechsel) von Sachsenburg über den Drauradweg nach Oberdrauburg. Von dort führte der Weg nach einer kräftigenden Jause über den Gailberg und den Plöckenpass nach Tolmezzo und von dort weiter nach Spilimbergo. Ende Juni werden die Freunde zum Gegenbesuch in Sachsenburg erwartet.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.