21.06.2016, 07:22 Uhr

GenussKrone Bundessieger in Spittal

Elisabeth, Sophie und Stephan Oberlerchner aus Altersberg freuen sich über die große Überraschung des Bundessiegs (Foto: A.P.V./Meyer)

Zwei bäuerliche Direktvermarkter haben Gold für ihr Produkt erhalten.

ALTERSBERG, BAD KLEINKIRCHHEIM (pgfr). Kärnten konnte beim diesjährigen Wettbewerb um die GenussKrone Österreich gleich sechs Bundessiege mit nach Hause nehmen. Zwei der ausgezeichneten bäuerlichen Direktvermarkter davon sind aus Spittal.

Im Ministerium in Wien

Am Montag, dem 13. Juni 2016 nahm im Marmorsaal des Landwirtschaftsministeriums in Wien Familie Oberlerchner aus Altersberg und Familie Walder aus Bad Kleinkirchheim ihre Auszeichnung der diesjährigen "GenussKrone Bundessieger" für ihre Produkte entgegen.

Gold für Produkte

"Schaffrischkäsewürfel in Öl mit Knoblauch", hergestellt von Stephan und Elisabeth Oberlerchner, und "Rinderschinken", produziert von Karin und Erwin Walder, sind die in Wien gekrönten bäuerlichen Produkte aus Spittal.

Zum ersten Mal

"Nachdem wir erst seit letztem Jahr Produkte aus Schafmilch herstellen, sind wir überrascht, aber sehr glücklich über Gold für unsere Arbeit", so Stephan Oberlerchner. "Unsere 25 Schafe bekommen bestes Futter auf der Weide, weil ich die Grünlandpflege im Auge behalte", so Oberlerchner weiter. Stolz ist Familie Oberlerchner auch umso mehr deshalb, weil bei dieser Prämierung ein sehr hohes Niveau herrscht und andere Nominierte hervorragende Produkte einreichten.

Wo gibt es das Gute

Verarbeitet werden am Hof der Familie Oberlerchner 35 - 40 Liter Schafmilch täglich im Nebenerwerb. Mit der Bio-Lämmer-Produktion aufgewachsen, vermarktet Stephan Oberlerchner heute seine Leckerbissen von der Schafmilch samstags am Markt in Millstatt, im Hofladen in St. Peter bei Spittal und in der Greisslerei Ebner in Lendorf.

Beste Stücke

Der Rinderschinken von Karin und Erwin Walder wurde zwei Mal Landessieger, bevor er nun auch bundesweit Gold erreichte. "Wir nehmen die reiferen Rinder und davon die edlen Stücke dazu", so Familie Walder. "Unseren Hof führen wir silofrei, unsere Tiere bekommen Gras und Heu zum Fressen und sie haben viel Auslauf, auch im Winter", erklärt Karin Walder ihr Spitzenprodukt.

Erfahrene Gewinner

Begeistert war Familie Walder auch von der Kärntner Abordnung in Wien. "Unter den besten 25 Produzenten österreichweit dabei zu sein war sehr sehr schön", erzählt Karin Walder. Der Hof der Familie Walder liegt auf 1.090 Meter Seehöhe und wird im Vollerwerb geführt. Erfahrene Sieger ist Familie Walder durchaus schon, für ihre gefüllte Butter erhielten sie bereits Gold und für ihren Karrespeck Silber kärntenweit. "Man ist schon gefordert und ist natürlich bestrebt die hohe Qualität zu halten, wenn man einmal in dieser hohen Niveau-Schiene drin ist", sagt Walder.

Genuss ist wichtig

Genießen zu können ist wichtig, der Meinung ist Erwin Walder, denn sein Leitspruch lautet: "Wer nicht genießt, wird ungenießbar". Genossen haben die beiden auf jeden Fall auch die Fahrt nach Wien ins Bundesministerium für Landwirtschaft mit allen Kärntner Bauern, die landesweit ausgezeichnet wurden. Ihre Produkte höchster Qualität gibt es freitags beim Bauernmarkt in Bad Kleinkirchheim von 9 - 12 Uhr und in Radenthein ebenfalls freitags von 15 - 18:30 Uhr beim Bauernmarkt in der Schretterhalle. Ab 16. Juli ist die Buschenschank vom "Hübelbauer", Familie Walder, Untertscherner Weg 26, 9546 Bad Kleinkirchheim, Tel.: +43 4240/337 wieder geöffnet.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.