05.05.2016, 09:00 Uhr

Geld sparen durch kostenlose Beratung

Informieren und Geld sparen: Am Donnerstag, 12. Mai, berät Ines Russling St. Veiter Familien in puncto Steuern (Foto: Pixabay)

Informationstag soll Familien über Steuern aufklären und helfen, damit Geld
zu sparen.

ST. VEIT (stp). Am 12. Mai ist Internationaler Tag der Familie. Aus diesem Anlass bietet der Katholische Familienverband – in Kooperation mit sieben Kärntner Steuerberatungskanzleien – eine kostenlose kärntenweite Beratung an. Dabei wird der Frage nachgegangen, wie man Familiensteuer-Geld vom Finanzamt zurückbekommt. In St. Veit kann man sich von Steuerberaterin Ines Russnig (Unterer Platz 11) Tipps holen.

"Vielen ist gar nicht bewusst, bei welchen Dingen man sich einiges an Geld sparen kann. Als Familie sollte man daher das Angebot auf jeden Fall annehmen und sich über die steuerlichen Möglichkeiten informieren", meint Russnig. Die kostenlose Beratungszeit ist zwar von 10 bis 12 Uhr angesetzt, Sorgen sollten sich Interessierte deswegen jedoch keine machen, wie Russnig anmerkt: "Wir nehmen uns für jeden Zeit." Vor allem Familien mit mehreren Kindern, alleinerziehende Mütter bzw. Väter, aber auch Familien mit größeren anstehenden Investitionen sollten laut Russnig die Beratung wahrnehmen. "Auch für Pensionisten kann die Beratung etwas bringen", so die Steuerberaterin.

Wie viel Geld man sich sparen kann, ist von Familie zu Familie unterschiedlich, weiß Russnig: "Das kommt auf viele individuelle Faktoren drauf an." Gespart werden kann zum Beispiel bei Sonderausgaben wie Zusatzversicherungen oder auch Krankheitskosten und Kinderbetreuung.

Zweifelsfragen klären

Ohne Steuerberater wäre das zwar auch alleine möglich, Russnig empfiehlt jedoch den leichteren Weg: "Natürlich kann man sich im Internet informieren, aber viele wissen dann eben nicht, was genau auf sie zutrifft. Die Fülle an Informationen ist einfach so hoch." Eine Beratung kann dem Abhilfe schaffen: "Die Kunden sollen im Zweifel einfach alles mitnehmen, was ihnen am Herzen liegt. Dann können wir individuell darauf eingehen."
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.