Alles zum Thema Steuern

Beiträge zum Thema Steuern

Wirtschaft
Wie bewerten die Mitglieder der Tiroler Industriellenvereinigung die Arbeit der nun abgewählten Regierung? Die IV-Blitzumfrage beantwortet es.

IV-Blitzumfrage
Wie schätzt die Tiroler Industrie die Regierungskrise ein?

TIROL. Die Regierungskrise wird besonders von der Tiroler Industrie kritisch gesehen. Die Industriellenvereinigung befürchtet Nachteile für den Standort und die ansässigen Unternehmen. Dies ergab zumindest eine Blitzumfrage die in den Reihen der Mitglieder durchgeführt wurde.  Blitzumfrage bei Mitgliedern der IV Die Mitglieder wurden nach ihrer Einschätzung gefragt, wie sich die Lage nach der Abwahl der Bundesregierung einschätzen lässt. Insgesamt 71% der Befragten sehen gravierende...

  • 31.05.19
Wirtschaft
Diether Schiefer, Franz Sturmlechner, Elisabeth Leitner, Alfred Faltner, Günther Bissinger, Walter und Elfriede Stadler, Dietlinde Unterweger

Senioren holen sich 20.000 Euro zu viel bezahlte Steuer zurück

WAIDHOFEN. Beim Waidhofen-Termin der Veranstaltungsreihe, die bereits im 10. Jahr läuft, war der Ansturm in die ÖVP-Bezirksstelle besonders groß. Und auch das Ergebnis kann sich sehen lassen: Rund 20.000 Euro an zu viel bezahlten Steuern für die Mitglieder konnten rückerstattet werden. „Ein ebenso großer Erfolg wie die hohen Rückzahlungen ist auch, dass wir mit Beratern aus unseren eigenen Reihen der Mitglieder des Seniorenbundes diese Aktionstage durchführen können. Es sind ehemalige...

  • 21.05.19
Politik
Eine Anpassung würde vor allem für geringverdienende Familien eine Entlastung bedeuten.

AK Tirol
Weitere steuerliche Entlastung für Familien gefordert

TIROL. Die Arbeiterkammer Tirol fordert eine Anpassung der Beträge für geringverdienende Familien an den Verbraucherpreisindex. Die würde sich für die Familien positiv auf die Arbeitnehmerveranlagung bzw. die Einkommensteuererklärung auswirken.  Verbraucherpreisindex hat sich zum 30,6% geändertDas Argument der Arbeiterkammer Tirol: Der Verbraucherpreisindex habe sich seit Juni 2004 bis Februar 2019 um 30,6% geändert. Demnach bedarf es endlich einer Anpassung der Beträge für geringverdienende...

  • 16.05.19
Wirtschaft

Kostenlose Steuerberatung!
Holen Sie sich Ihr Familiensteuergeld zurück!

Jedes Jahr lassen Familien Geld beim Finanzamt liegen. Der Katholische Familienverband Wien bietet daher am 15. Mai 2019 eine kostenlose, telefonische Steuerberatung an. Wien, 9. Mai 2019: „Familienbonus, Ausbildungskosten, außergewöhnliche Belastungen und vieles mehr können Familien im Rahmen der Arbeitnehmerveranlagung steuerlich geltend machen“, erklärt Mag. Barbara Fruhwürth, Steuerberaterin und Vorsitzende des Katholischen Familienverbandes. Dennoch verzichten Familien jedes Jahr auf...

  • 09.05.19
Lokales
Bürgermeister Manfred Lenger und Vize Andreas Themel mit Jubiläumsprogramm.

Spielberg
Eine Stadt blüht auf

Spielberg feiert sein zehnjähriges Jubiläum mit vielen Veranstaltungen und guten Nachrichten. SPIELBERG. Steigende Einwohnerzahlen, ein positiver Rechnungsabschluss und sprudelnde Abgaben durch Großbetriebe wie Red Bull Ring, ATB, KBG und Co. Zum zehnjährigen Stadtjubiläum präsentiert sich Spielberg als prosperierende Gemeinde. „Spielberg steht auf soliden finanziellen Beinen“, bestätigt auch Bürgermeister Manfred Lenger. Im Gemeinderat wurde jüngst bei einem Budget von rund 12 Millionen...

  • 04.04.19
Politik
<f>Landesrat Christian Stöckl</f> steht für eine Pflegeversicherung.

Interview
"Das meiste Geld fließt in unsere Gesundheit"

Landesrat Christian Stöckl stellt für den gesamten Gesundheitsbereich 2019 rund 782 Millionen Euro bereit. SALZBURG. Herr Landeshauptmann-Stellvertreter, Ihre Ressorts "Finanzen" und "Gesundheit" sind sehr konträr. Im einen Bereich wollen die Menschen, dass Geld ausgegeben wird, im anderen muss Geld gespart werden. Wie lässt sich das vereinbaren? CHRISTIAN STÖCKL: Das stimmt (lacht). Im Gesundheitsbereich geben wir das meiste Geld aus – 27 Prozent des Gesamtbudgets des Landeshaushalts....

  • 01.04.19
Lokales
Das Jahr 2018 brachte für die Stadtgemeinde Kitzbühel sehr positive Kennzahlen in der Jahresrechnung.

Jahresrechnung 2018
Sehr positiver Jahresabschluss für Kitzbühel

Hohe eigene Steuereinnahmen, sinkender Schuldenstand, steigende Rücklagen. KITZBÜHEL (niko). Sehr positiv fiel die Jahresrechnung 2018 der Stadtgemeinde aus. Bei Gesamteinnahmen von 39,46 Millionen Euro und Ausgaben von 38,6 Mio. € ergab sich ein Rechnungsergebnis von 851.920 €. E- und Wasserwerk bilanzierten mit Gewinnen (234.000  bzw. 346.950 €), der Schwarzseebetrieb mit einem Verlust von 142.630 €. "Die eigenen Steuern waren mit9,8 Mio. € bereits höher als die Abgabenertragsanteile (8,6...

  • 26.03.19
Politik
2 Bilder

Pressegespräch mit Staatssekretär Fuchs
"Steuerreform ist ehrliche Entlastung"

TULLN (bs). Im Rahmen seiner "Fairness-Tour" stattete FPÖ-Finanzstaatssekretär Hubert Fuchs dem Bezirk Tulln vergangene Woche einen Besuch ab. Gemeinsam mit Christian Lausch, Abgeordneter zum Nationalrat, Bezirksparteiobmann Andreas Bors und Bundesrat Andreas Spanring lud er zu einer Informationsveranstaltung im Diamond City Hotel, bevor das Finanzamt Tulln besucht wurde. Entlastung für alle Thema war die Steuerreform 2020, deren "Eckpfeiler bereits eingeschlagen" sind, wie der...

  • 28.02.19
Wirtschaft
Experten der Landesregierung und Arbeiterkammer informierten über Fördermöglichkeiten für Familien in der AK Oberwart: Petra Gschiel, AK-Präs. Gerhard Michalitsch, LR Verena Dunst, Gerald Kögl und Gabi Tremmel-Yakali

Arbeiterkammer Oberwart
"Finanztipps für Eltern" rund um den Familienförderungen

OBERWART. Auf Initiative von LR Verena Dunst organisierte das Familienreferat des Landes mit der Arbeiterkammer Burgenland die Informationsveranstaltung „Finanztipps für Eltern“ im gesamten Burgenland. Interessierte Eltern wurden zum Abschluss der Veranstaltungsreihe in Oberwart über den Familienbonus und Familienförderungen des Landes Burgenland informiert. Dazu gab es nützliche Steuertipps. Information, was Familien zustehtLandesrätin Verena Dunst hob die Bedeutung solcher...

  • 22.02.19
Wirtschaft
"Holen Sie Ihr Geld zurück": Die Steuerspartage der AK Kärnten beginnen am 18. März

AK Kärnten
Am 18. März starten die Steuerspartage

"Holen Sie Ihr Geld zurück" – unter diesem Motto finden die Steuerspartage der Arbeiterkammer Kärnten ab 18. März 2019 statt. KÄRNTEN. Im Vorjahr konnte die AK Kärnten rund 6,1 Millionen Euro für die Kärntner zurückholen. Im Durchschnitt bekommt jeder Arbeitnehmer 350 Euro durch die Arbeitnehmerveranlagung vom Finanzamt zurück. Während der Steuerspartage helfen die Steuerexperten der AK den Kärntner Arbeitnehmer beim Steuerausgleich. Sie geben Tipps oder führen den Steuerausgleich direkt...

  • 21.02.19
WirtschaftBezahlte Anzeige
AK Präsident Erwin Zangerl: „Gemeinsam schaffen wir‘s!“

AK Tirol Ombudsmann
ERWIN, DEIN OMBUDSMANN: Steuerentlastung muss bei Beschäftigten ankommen

„Entlastung Österreich – Einfach weniger Steuern“, lautet ein Slogan der Bundesregierung. Aber viel mehr als vage Überlegungen sind es nicht. Sabrina, die als Alleinerzieherin mit zwei Kindern und einem Halbtagsjob über die Runden kommen muss, ist irritiert: „Man hat uns doch vor der Wahl versprochen, dass die niedrigen Einkommen entlastet werden sollen. Davon ist jetzt für 2020 die Rede.“ „Während Großkonzerne und Industrie mit  Verbesserungen bedacht werden, übt sich Türkis-Blau bei den...

  • 20.02.19
Lokales
Ein teures Pflaster: Die Erhöhung der Gastgartengebühr müssen manche Wirte auf die Preise umlegen.

Gastronomen sind sauer
Ärger über Mehrkosten bei Gastgärten

Gastgartenbetreiber stöhnen über saftige Erhöhungen der Abgaben. Stadt wenig kompromissbereit. "Das ist eigentlich eine Frechheit", bringt Thomas Bayer die Meinung der meisten Gastgartenbetreiber in der Innenstadt auf den Punkt. Der Geschäftsführer der Orangerie rechnet vor, dass ihm durch die Gebührenerhöhung der Stadt Mehrkosten in Höhe von tausenden Euro entstehen werden, ohne dass sich dadurch zusätzliche Einnahmen ergeben würden. "Wirtschaftlich ist das nur noch schwer zu schlucken",...

  • 19.02.19
Politik
Stefan D. Haigner von der Gesellschaft für Angewandte Wirtschaftsforschung (GAW) verfasste eine Studie, die bezogen auf Tirol die Einwanderung und Integration von AsylwerberInnen und Asylberechtigten aus ökonomischer Perspektive und aus der Perspektive des Staates beleuchtet. Diese wurde gemeinsam mit LRin Gabriele Fischer präsentiert.
2 Bilder

Asyl in Tirol
Rasche Integration in den Arbeitsmarkt senkt Kosten für Transferleistungen

TIROL. Die Gesellschaft für Angewandte Wirtschaftsforschung legte eine Studie vor, die belegt, dass die Integration von Asylwerbern und Asylberechtigten ein Vorteil für die heimische Wirtschaft ist. Studie untersucht Einwanderung Die Gesellschaft für Angewandte Wirtschaftsforschung (GAW) untersuchte in einer Studie die wirtschaftlichen Folgen aus ökonomischer Sicht und aus Sicht des Landes Tirol. Gegenübergestellt wurden die Kosten des Staats für Asylwerber und jenen Abgaben, die diese im...

  • 13.02.19
Politik
Diskutierten über die Steuerreform: Michael Fleischhacker, Hartwig Löger, Franz Schellhorn, Detlev Eisel-Eiselsberg

ÖVP-Dienstalk
Über die (Un)-Möglichkeit eines gerechten Steuersystems

Landesgeschäftsführer Detlev Eisel-Eiselsberg lud in der jüngsten Ausgabe der Diskussionsreihe "Dienstalk" Finanzminister Hartwig Löger und Franz Schellhorn, Direktor der Agenda Austria, zum Austausch in die Parteizentrale der Steirischen Volkspartei am Grazer Karmeliterplatz. Unter der Moderation von Michael Fleischhacker wurde erörtert, in wie weit die von der Regierung beschlossene „Entlastung Österreich“ in der Lage ist, die Abgabenquote in Richtung 40 Prozent zu senken, und welche...

  • 30.01.19
Wirtschaft
Bundesministerin Juliane Bogner-Strauss, Familienstadträtin Maria T. Eder, Gemeinderätin Katharina Danninger

Familienbonus plus
Eder: "Deutliche Entlastung für alle Familien mit Kindern"

KLOSTERNEUBURG (pa). „Rasch, unkompliziert, unbürokratisch und mit 1.500 Euro pro Kind und Jahr „cash“ wirksam, führt der Familienbonus plus zu einer deutlichen Entlastung der Familien,“ freut sich Familienstadträtin Maria T. Eder (ÖVP) über die seit 1.jänner 2019 wirksame Entlastung von der auch die Klosterneuburger Familien stark profitieren. "Ab dem ersten Steuereuro" Aber was ist der Familienbonus Plus und in welcher Höhe steht er zu? - Der Familienbonus Plus ist ein...

  • 22.01.19
Wirtschaft
Auch dieses Jahr helfen die Experten der AK Tirol und der Finanzämter mit ihrem Wissen aus.

AK Tirol Steuerspartage
Hilfe bei der Arbeitnehmerveranlagung

TIROL. Im März kann man sich durch die Arbeitnehmerveranlagung wieder zu viel bezahlte Steuern zurück holen. Von der AK Tirol und den Finanzämtern stehen auch dieses Jahr wieder Experten zur Hilfe bereit. Als AK Mitglied kann man den kostenlosen Service nutzen und sich für den Steuerspartag im jeweiligen Bezirk anmelden.  Die AK Steuerspartage in allen BezirkenSo verschenkt man kein Geld. Wer sich zum Steuerspartag im jeweiligen Bezirk unter der Hotline 0800/22 55 22 – 2018 anmeldet, erhält...

  • 22.01.19
Lokales
Über 2 Millionen eigene Steuern in Fieberbrunn.

Fieberbrunn
Fieberbrunner Budget 2019 mit 22 Millionen Euro

FIEBERBRUNN (niko). Der Beschluss des Gemeindebudgets 2019 im Fieberbrunner Gemeinderat wurde von 4. auf 11. Jänner verschoben. "Alle Unterlagen waren bereits vor Weihnachten an die Mandatare übermittelt worden, bis zum ursprünglichen Termin gab es keine Änderungswünsche", erklärt Amtsleiter Kaspar Danzl. Im ordentlicher Haushalt sind 20,677.200 €, im außerordentlichen 1,35 Mio. € vorgesehen (gesamt 22,03 Mio. €). Die eigenen Steuern sollen 2,043.000 € in die Kassen spülen,...

  • 15.01.19
Wirtschaft
AK Tirol Präsident Erwin Zangerl sieht die geplante Steuerentlastung kritisch.

Zangerl zu Steuerentlastung
AK Tirol Präsident sieht geplante Steuerentlastung skeptisch

TIROL. Was bringt die geplante Steuerentlastung der Bevölkerung? AK Tirol Präsident Erwin Zangerl ist skeptisch und vermutet eine "weitere Mogelpackung auf Kosten der Beschäftigten".  Gerechtigkeit bleibt auf der StreckeIn den Augen Zangerls hat die Regierung bisher Wirtschaft und Industrie "hofiert" und dies wird sich auch in der jetzigen Steuerreform durchsetzen, wie er prognostiziert. Die vielen Änderungen wie das neue Arbeitszeitgesetz oder "die Aushöhlung des Sozialsystems" haben den AK...

  • 11.01.19
Politik
Die Gemeindesteuern, -gebühren und -abgaben werden 2019 erhöht.

Erhöhung beschlossen
Zams dreht 2019 an der Gebührenschraube

Trotz eines deutlichen Abganges werden die Kindergartengebühren aber nur moderat erhöht. Digitale Wasserzähler ZAMS (otko). Die Gemeinde Zams erhöht 2019 die Steuern und Gebühren. "Es war nicht so einfach ein ausgeglichenes Budget herzubekommen und daher haben wir das Gebührenpakt nochmals aufgeschnürt. Gerade bei der Erschließung mit Wasser und Kanal haben wir in den letzten Jahren viel investiert und daher verzeichnen wir in diesen Bereichen Abgänge", erläuterte Bgm. Siegmund Geiger....

  • 10.01.19
Politik
Vor 130 Jahren kam es in Hainfeld zum Startschuss einer Parteigeschichte, die bis heute anhält: SPÖ NÖ Landesparteivorsitzender Franz Schnabl freut sich über das Jubiläum.

130 Jahre SPÖ
"Die SPÖ hat sich nicht erledigt!": Sozialdemokraten feiern Geburtstag

NIEDERÖSTERREICH.Genau 130 Jahre ist es her, dass die Sozialdemokraten in Hainfeld (Bezirk Lilienfeld) gegründet wurden. Das ist eine lange Zeit. Franz Schnabl hat diesen besonderen SPÖ-Moment genutzt, um etwas klarzustellen: "Die SPÖ hat sich nicht erledigt! Wir haben maßgeblich an der Entwicklung Österreichs mitgewirkt, ob es das Erkämpfen des allgemeinen Wahlrechts für Frauen und Männer war, der Acht-Stunden Arbeitstag, später das Karenzgeld oder Gratis-Schulbücher und Schülerfreifahrt - es...

  • 09.01.19
Wirtschaft
2 Bilder

Steuertipps
Steuern sparen 2019

OÖ. So wird es etwa den Familienbonus Plus geben, der rund 950.000 Familien entlastet. Der Gesetzgeber ist weiter aktiv und plant steuerliche Vereinfachungen. Durch den konjunkturellen Aufschwung steigen die Steuereinnahmen 2018 auf rund 86,7 Milliarden Euro. Zuwächse gibt es bei der Umsatzsteuer auf rund 29,4 Milliarden Euro und bei der Lohnsteuer auf rund 27 Milliarden Euro. Dennoch wird die Abgabenquote 2018 bei hohen 42,4 Prozent liegen. „Die langjährig hohe Abgabenquote ist durch Reformen,...

  • 25.12.18
Politik
Karl Moser

Melks Karl Moser
"Größte Steuerentlastung für Familien tritt mit Jänner 2019 in Kraft"

BEZIRK. Die Bundesregierung will eine ehrliche Entlastung für die Steuerzahlerinnen und Steuerzahler schaffen. „Jene, die arbeiten, dürfen nicht die Dummen sein und Familien leisten einen doppelten Beitrag für die Gesellschaft – genau hier setzt der Familienbonus an. Ich freue mich sehr, dass alleine in Niederösterreich mehr als 280.000 Kinder von dieser Maßnahme profitieren – das ist ein großer politischer Erfolg“, betonte die Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner. „Um Eltern bestmöglich...

  • 14.12.18
Wirtschaft
(hintere Reihe, v. li.): Prof. Alois Pircher, Michael Flossmann, LRin Patrizia Zoller-Frischauf, Florian Grünfelder, Steuerberater- und Wirtschaftsprüferkammer-Präsident Klaus Hilber. (vordere Reihe, v. li.): Anja Girardelli, Kathrin Ploner, Christina Martin, Nancy Rohen.

Steuerberater
Sechs Tiroler SteuerberaterInnen angelobt

TIROL. Wieder wurden weitere SteuerberaterInnen im Innsbrucker Landhaus angelobt. Diesmal gibt es sechs neue Fachkräfte im Bereich Steuerberatung. LRin Zoller-Frischauf nahm dies zum Anlass und betonte: "Steuerrecht muss einfacher werden!" Steuerrecht vereinfachenDie Ankündigung des Finanzministers Hartwig Löger, das Steuerrecht zu vereinfachen, fand großen Zuspruch bei der Landesrätin. Auch Zoller-Frischauf plädiert für eine Vereinfachung. "Jede bürokratische Erleichterung" würde recht...

  • 28.11.18
Politik

Steuerautonomie
FPÖ sieht komplexe Thematik, SPÖ wirft ÖVP "doppelzüngige Argumentation" vor

TIROL. Beim Thema der Steuerautonomie der Länder äußern sich die Tiroler Parteien unterschiedlich. Seitens der FPÖ heißt es "die Frage einer Steuerautonomie der Länder sei sehr komplex". Die SPÖ lehnt eine Steuerautonomie grundsätzlich ab und wirft der ÖVP eine "doppelzüngige Argumentation" in dieser Thematik vor.  Die Verteilung der LandesgelderDie ÖVP argumentiert mit einem "intransparenten Verteilschlüssel", SPÖ-Finanzsprecherin Blanik konterte daraufhin, dass man sich, wenn man mit einem...

  • 27.11.18