Steuern

Beiträge zum Thema Steuern

Wir können alle was tun!
2 3 2

Amazon breitet sich aus wie ein Virus!
Rekordumsatz und kein Cent Steuern

Nun soll ja auch in  Graz-Liebenau ein riesiges Verteilerzentrum von Amazon entstehen. Die Freude über die Pläne ist nicht besonders groß - nach Stadtpolitik und Handel regt sich auch der Widerstand unter Anrainern. Die Kleine Zeitung hat am 29. und 31. Jänner dieses Jahres berichtet. Immer mehr Menschen wollen nicht mehr Handlanger für einen Konzern sein, der ungleich mehr Arbeitsplätze kaputtmacht als er welche schafft. Die im TV laufende Werbung ist eindeutiges "Green-Washing". Es gibt schon...

  • Stmk
  • Hartberg-Fürstenfeld
  • Robert Kaspret
Eltern erhalten wieder kostenlose Steuerspartipps.
2

Sparen
Familienverband und Steuerberatungskanzlei bieten Steuertipps für Familien

Der Familienverband hilft Familien beim Steuernsparen. BEZIRK AMSTETTEN. Mit dem heurigen Familien-Steuerberatungstag am 12. Mai anlässlich des Internationalen Tages der Familie erhalten Familien eine kostenlose Beratung. Etwa: Wie sie zu viel bezahlte Steuern vom Staat zurückholen können. Weiters werden Fragen zum Familienbonus oder zum Lohnsteuerausgleich beantwortet. Der Katholische Familienverband Amstetten kooperiert dabei mit der Amstettner Steuerberatungskanzlei Pilsbacher. Anmeldung und...

  • Amstetten
  • Thomas Leitsberger
Die ÖVP-Nationalrastabgeordneten Lukas Brandweiner und Martina Diesner-Wais

Härtefallfonds
Mehr als fünf Millionen Euro für Zwettler Unternehmer

Als Förderung für Selbständige ist der Härtefallfonds ein Teil des umfassenden Hilfspakets zur Unterstützung der Wirtschaft in der Corona-Krise. Konkret sollen mit dem Härtefallfonds die persönlichen Lebenshaltungskosten der Unternehmer unterstützt werden. BEZIRK ZWETTL. „Wir konnten im Bezirk Zwettl bisher 826 Personen mit mehr als fünf Millionen Euro aus dem Härtefallfonds unterstützen. Das ist eine wichtige Maßnahme und hilft den Unternehmern durch die Krise“, freut sich Nationalrat Lukas...

  • Zwettl
  • Daniel Schmidt
ÖVP-Bezirksobmann Bundesrat Bernhard Hirczy ist gegen die Gebühren- und Steuererhöhungen der letzten Wochen und Monate.

Steuern und Gebühren
ÖVP des Bezirks Jennersdorf kritisiert "Belastungswelle"

Alles andere als einverstanden ist die ÖVP des Bezirks Jennersdorf mit den Gebühren- und Steuererhöhungen, die das Land in den letzten Wochen und Monaten beschlossen hat. Eine "rote Belastungswelle" sieht Bezirksparteivorsitzender Bundesrat Bernhard Hirczy. "GIS-Gebührenerhöhung, Bauplatz-, Jagd-, Strom- und Nächtigungssteuer, neue Radarboxen, höhere Gemeindeabgaben", zählt Hirczy auf. "Die Maßnahmen dienen der Finanzierung von Wahlzuckerln, roten Luftschlössern und Freunderlwirtschaft", so...

  • Bgld
  • Jennersdorf
  • Martin Wurglits
Hauptteil der Kitzbüheler Großausgaben durch Kostenoptimierungen und stabile eigene Steuern "gestemmt".
Aktion

Kitzbühel - Jahresrechnung
Stadtgemeinde Kitzbühel rechnete Coronajahr 2020 ab – mit UMFRAGE

Trotz Krise operativer Finanzhaushalt übertroffen; neue Einnahme aus Zweitwohnsitzabgabe; Kommunalsteuer konnte gehalten werden. KITZBÜHEL. Die Rechnungsabschlüsse der Stadtgemeinde Kitzbühel und der städtischen Wirtschaftsunternehmen 2020 wurden im Gemeinderat mit 13 Ja-Stimmen (2 Nein, 3 Enth.) beschlossen. Die Zahlen waren geprägt und beeinflusst von der Corona-Krise. Der Abschluss wurde erstmals nach der VRV 2015 erstellt. Corona-dominiert"Das Ergebnis ist klar von Corona dominiert. Mit dem...

  • Tirol
  • Kitzbühel
  • Klaus Kogler
Die Jahresrechnung der Marktgemeinde fiel angesichts "Corona" besser aus, als befürchtet.

St. Johann – Jahresrechnung
"Mit zwei blauen Augen davongekommen"

Die Coronakrise hat sich 2020 auf die St. Johanner Gemeindefinanzen weniger negativ als befürchtet ausgewirkt. ST. JOHANN. Im St. Johanner Gemeinderat wurde der Jahresabschluss 2020 (erstmals lt. VRV 2015) sowie Anpassungen und Berichtigungen in der Eröffnungsbilanz einstimmig beschlossen. "Corona spielte eine Rolle und wirkte sich auf die Zahlen aus, aber nicht so tragisch wie befürchtet", stellte Finanzreferent Vize-Bgm. Georg Zimmermann fest. St. Johann sei ein finanzstarker Ort, daher müsse...

  • Tirol
  • Kitzbühel
  • Klaus Kogler
Ab Juli soll die NoVA auch für gewerblich genutzte, leichte Nutzfahrzeuge (bis 3,5 Tonnen) fällig werden.
2

Wirtschaftsbund startet Petition für Aufschub der NoVA-Einführung

Die geplante Einführung der NoVA auf gewerbliche Fahrzeuge ist eine zusätzliche Belastung für die steirischen Wirtschaftstreibenden. Der Wirtschaftsbund Steiermark möchte mit der Petition für ein Umdenken in der Bundespolitik sorgen. Im Dezember beschloss das österreichische Parlament eine Einführung der NoVA (Normverbrauchssteuer) für gewerblich genutzte Nutzfahrzeuge wie Klein-Lkws (Kastenwägen, Kleintransporter, Pick-ups etc.). Damit wird die NoVA ab Juli auch beim Kauf von solchen...

  • Stmk
  • Deutschlandsberg
  • Simon Michl
Nutzen Private öffentliches Gut für ihren wirtschaftlichen Vorteil, ist "Luftsteuer" zu bezahlen.

"Zeitgemäße Neuregelung"
Luftsteuer soll entrümpelt werden

Wenn Werbetafeln oder Markissen von der Fassade ragen, müssen Gewerbetreibende dafür die sogenannte "Luftsteuer" bezahlen. Zuletzt verzichtete die Stadt Linz im Zuge der Corona-Fördermaßnahmen auf eine Einhebung der Gebühr. Nun kündigt Bürgermeister Klaus Luger an, "die in die Jahre gekommene" Abgabe wird runderneuert. LINZ. „Tarifordnung für die über den Gemeingebrauch hinausgehende Benützung öffentlichen Gutes der Stadt Linz“ – hinter diesem sperrigen Begriff verbirgt sich die sogenannte...

  • Linz
  • Andreas Baumgartner
Regionalsekretär Roland Graswander.

Kostenloses Service erfreut sich großer Beliebtheit
ÖGB- Imst unterstützt seine Mitglieder bei Steuerausgleich

Kostenlose Hilfestellung beim Ausfüllen der Arbeitnehmerveranlagung stellt der ÖGB Imst seinen Mitgliedern den gesamten April über zur Verfügung. IMST. „Wir unterstützen jedes einzelne unserer Mitglieder dabei, so viel wie möglich von ihrer entrichteten Lohnsteuer zurück zu holen. Wir beraten dabei exklusiv und berücksichtigen jedes Detail. Selbstverständlich findet unser Angebot unter Einhaltung der Corona-Vorschriften statt“, fasst Regionalsekretär Roland Graswander das spezielle Service des...

  • Tirol
  • Imst
  • Clemens Perktold
Anzeige
Bereits 5,3 Mio. Nutzerinnen und Nutzer verwenden für ihre Steuer-Angelegenheiten das Online-Portal der Finanzverwaltung.

Finanzamt | FinanzOnline
Arbeitnehmerveranlagung zahlt sich aus

Mit FinanzOnline sparen Sie Amtsgänge, Zeit und Geld. Bestehende Kunden können beispielsweise auch automatisch Vorjahresdaten übernehmen oder abändern. Täglich werden rund 118.000 Anliegen abgewickelt, wie Erklärungen, Vorauszahlungs-Herabsetzungen, Steuerstundungen und natürlich Arbeitnehmerveranlagungen. ÖSTERREICH. Sobald Ihr Lohnzettel bzw. von Ihnen bezahlte Spenden und Kirchenbeiträge für das abgelaufene Jahr von den entsprechenden Stellen an das Finanzamt übermittelt wurden, ist wieder...

  • Wien
  • Werbung Österreich
Philip Wohlgemuth, ÖGB Tirol.

ÖGB - Bezirk Kitzbühel
ÖGB Kitzbühel unterstützt Mitglieder bei Steuerausgleich

Auch PensionistInnen, Lehrlinge und PraktikantInnen können Steuer zurückholen. BEZIRK KITZBÜHEL. Kostenlose Hilfestellung beim Ausfüllen der Arbeitnehmerveranlagung gibt der ÖGB Kitzbühel. „Wir unterstützen jedes Mitglied dabei, so viel wie möglich von ihrer entrichteten Lohnsteuer zurück zu holen. Wir beraten dabei exklusiv und berücksichtigen jedes Detail. Selbstverständlich findet unser Angebot unter Einhaltung der Corona-Vorschriften statt“, fasst Regionalsekretär Hansjörg Hanser das...

  • Tirol
  • Kitzbühel
  • Klaus Kogler
Vorsichtig budgetiert wurde in der Gemeinde Reith.

Gemeinde Reith – Budget 2021
Für das Jahr 2021 wurde vorsichtig budgetiert

Gemeinderat beschloss einstimmig das Reither Gemeindebudet 2021. REITH. Der Jahresvoranschlag 2021 der Gemeinde Reith wurde nach Debatte im Gemeinderat einstimmig beschlossen. "Es wurde vorsichtig budgetiert, da die Entwicklung aufgrund der Covid-19-Pandemie ungewiss ist. Wir haben auch die Möglichkeit, im Bedarfsfall einzelne vorgesehene Projekt hintanzustellen, sollte es notwendig sein", erklärte Bgm. Stefan Jöchl. Von Gemeinderäten wurde angemerkt, dass man insbesondere bei der...

  • Tirol
  • Kitzbühel
  • Klaus Kogler
Verlängerung der Steuerstundungen und eine Reform des Insolvenzrechts kündigten Finanzminister Gernot Blümel )ÖVP) und Finanzminister Werner Kogler (Grüne) an.
2

Insolvenz neu geregelt
Bei Pleite wird raschere Entschuldung möglich

Die Regierung hat eine Reform des Insolvenzrechts verkündet.  Wie am Samstag bekannt gegeben, wird die Frist zum Start der Rückzahlung der Steuer- und Abgabenstundungen noch einmal verschoben. Statt mit Ende März wird nun erst ab Ende Juni mit den Aufforderungen zum Abtragen der gestundeten Abgaben gestartet. ÖSTERREICH. Verlängerung der Steuerstundungen und eine Reform des Insolvenzrechts im Rahmen der Corona-Hilfen: Konkret kündigte die Regierung an, dass die Entschuldungsdauer für Betriebe...

  • Maria Jelenko-Benedikt
Einstimmiger Beschluss im Gemeindeamt.

Gemeinde Fieberbrunn – Haushaltsvoranschlag
17,7 Millionen Euro im Fieberbrunner Budget 2021

FIEBERBRUNN. Einstimmig genehmigte der Fieberbrunner Gemeinderat im Jänner den Haushaltsvoranschlag 2021 mit Einnahmen von 17 Millionen Euro und Ausgaben von 17,73 Mio. € (inkl. 556.000 € Darlehenstilgung). Das Minus wird aus einen Darlehen Kanalbau (300.000 €) und einer Rücklagenentnahme (430.000 €) ausgeglichen. Zu berücksichtigen galt, dass Steuer- und Gebühreneinnahmen und Ertragsanteile Corona-bedingt im Budgetjahr zurückgehen werden, so Bgm. Walter Astner. Durch geplante Neubauten (u.a....

  • Tirol
  • Kitzbühel
  • Klaus Kogler
Gemeindegebühren wurden neu festgesetzt.

Gemeinde Westendorf - Gebühren
Gebühren für 2021 in Westendorf neu festgesetzt

WESTENDORF. Auch in Westendorf wurden die Steuern, Gebühren, Beiträge und Entgelte für das Jahr 2021 neu festgesetzt (GR-Sitzung November, Anm.). Einige Gebühren wurden um den Verbraucherpreisindex (1,5 %) erhöht, einige wurden gleich belassen. Einige Müllgebühren wurden um 4,15 bzw. 6,5 % angehoben, die Kanalbenützungsgebühr wurde um 5 % erhöht. Die Leihgebühr in der Bücherei wurde neu geregelt. Sitzungen von Vereinen im Alpenrosensaal wurden in die Tarifordnung aufgenommen.

  • Tirol
  • Kitzbühel
  • Klaus Kogler
Keine Gebührenerhöhung für 2021.

Gemeinde St. Jakob – Gebühren
St. Jakob: Mindereinnahmen, Gebühren bleiben

ST. JAKOB. Mit Mindereinnahmen von 80.000 bis 100.000 Euro rechnet man für heuer in der Kleingemeinde St. Jakob. Zurückzuführen ist das auf die (v. a. corona-bedingte, Anm.) Verringerung bei Finanzzuweisungen, den Ertragsanteilen, Kommunalsteuer und weiteren Einnahmeposten. Bei Steuern, Abgaben und Gebühren im eigenen Bereich liegt St. Jakob im Vergleich zu anderen Orten im unteren Bereich. Für das Jahr 2021 beschloss der Gemeinderat aufgrund der schwierigen Situation, keine Gebührenerhöhungen...

  • Tirol
  • Kitzbühel
  • Klaus Kogler
Sinnvoll und wünschenswert, wäre es in den Augen Zangerls, wenn die 2020 beschlossene Steuerfreiheit von Corona-Zulagen und Bonuszahlungen im Ausmaß von bis zu 3.000 Euro für 2021 beibehalten werden.

AK Tirol
Steuerfreiheit von Corona-Zulagen verlängern

TIROL. Im vergangenen Jahr wurde im Rahmen des 3. Covid-Maßnahmenpakets die Steuerfreiheit von Corona-Zulagen und Bonuszahlungen im Ausmaß von bis zu 3.000 Euro beschlossen. AK Tirol Präsident Zangerl wünscht sich, dass diese Maßnahme auch für 2021 beibehalten wird und dass sie weiterhin für alle Branchen gilt. Corona-Zulagen und Bonuszahlungen auf 2021 ausdehnenSinnvoll und wünschenswert, wäre es in den Augen Zangerls, wenn die 2020 beschlossene Steuerfreiheit von Corona-Zulagen und...

  • Tirol
  • Bezirksblätter Tirol
Anzeige
AK Präsident Erwin Zangerl: „Gemeinsam schaffen wir‘s!“

AK Tirol
Gleich anmelden zum AK Steuerspartag in Ihrer Nähe!

TIROL. Haben Sie schon alle Unterlagen für den Steuerausgleich zur Hand? „Wenn nicht, dann holen Sie das am besten gleich nach. Denn ab März können Sie die Arbeitnehmerveranlagung für das Jahr 2020 beim Finanzamt einreichen, weil ab diesem Zeitpunkt alle Jahreslohnzettel beim Finanzamt vorliegen“, informiert Ombudsmann Erwin Zangerl. Fakt ist: Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer, die den Steuerausgleich machen, können viele Ausgaben beim Finanzamt geltend machen und so ihre zuviel bezahlte...

  • Tirol
  • AK Tirol
Für die heimischen Gemeinden (im Bild: Brixental) wird zusätzliches Geld verfügbar gemacht.

Kommunalpaket 2,5 Milliarden Euro
Wichtiges Geld für die Gemeinden

Hechenberger, Seiwald: 8,2 Millionen Euro für Gemeinden im Bezirk Kitzbühel. WIEN, BEZIRK KITZBÜHEL. Nicht nur bei vielen Betrieben und Arbeitnehmern, sondern auch in den Gemeindekassen hinterlässt die Corona-Pandemie tiefe Spuren. Um die Umsetzung von Projekten zu unterstützen und damit den Konjunkturmotor am Laufen zu halten, hat der Bund für das Jahr 2020 ein Gemeindepaket im Umfang von einer Milliarde Euro aufgesetzt. 82 Millionen € entfallen davon auf die Gemeinden Tirols. Da zur Abrufung...

  • Tirol
  • Kitzbühel
  • Klaus Kogler
Österreichs Mineralölsteuer-Einnahmen waren von Jänner bis November 2020 mit insgesamt 3,33 Mrd. Euro um 795 Mio. Euro niedriger als in den ersten elf Monaten des Jahres 2019.
2

VCÖ kritisiert Privileg
Dieselfahrer ersparten sich 2020 rund 600 Mio. Steuern

80 Prozent des im Vorjahr in Österreich getankten Treibstoffs war Diesel, dieser wurde 2020 mit fast 600 Mio. Euro steuerlich begünstigt, rechnete der VCÖ heute vor. ÖSTERREICH. Laut Fachverband der Mineralölindustrie flossen im Jahr 2020 rund sieben Milliarden Liter Diesel in die Tanks von Kraftfahrzeugen, davon wurden rund vier Milliarden Liter über öffentliche Tankstellen verkauft. Drei Milliarden Liter wurden von Großabnehmern bezogen, beispielsweise Frächter oder Bauern. "Die...

  • Adrian Langer
4

Bruck an der Leitha
Linzer Zoll hob illegale Zigarettenproduktion aus

Der Zoll stellte 2,4 Tonnen Tabak und Maschinen zur Herstellung von 15.000 Stangen Zigaretten sicher und konnte somit einen Steuerschaden von rund 700.000 Euro verhindern.  BRUCK/LEITHA (pa).  Nach der illegalen Zigarettenproduktion, die im November 2020 in Wien Floridsdorf ausgehoben wurde, kann der Zoll einen weiteren Erfolg gegen die international organisierte Zigarettenmafia für sich verbuchen. In zwei angemieteten Lagerhallen im Bezirk Bruck an der Leitha beschlagnahmte der Linzer Zoll 2,4...

  • Bruck an der Leitha
  • Christina Michalka
Trauns Bürgermeister Rudolf Scharinger.

Traun Voranschlag 2021
Eine Finanzplanung im Zeichen der Krise

Die Steuereinnahmen sollen 2021 um mehr als drei Millionen Euro einbrechen. Bis zum Jahr 2025 geht man von Einnahmeausfälle von rund neun Millionen Euro aus. TRAUN. Ein beispielloser Rückgang, der die Stadt vor erhebliche finanzielle Herausforderungen stelle. Einerseits fielen die Einnahmen auf das Niveau von 2015 zurück, die Ausgaben werden aber andererseits auch im nächsten Jahr ansteigen. Nachdem bereits im laufenden Jahr die Einnahmenrückgänge nur durch ein internes Sparpaket und eine...

  • Linz-Land
  • Oliver Wurz
In Corona-Zeiten findet sich der Gamsstädter Gemeinderat im LMS-Saal zu seinen Sitzungen ein.

Kitzbühel - Budget 2021
Kitzbüheler investieren in der Krise

31,75 Millionen Euro Einnahmen im städtischen Haushalt 2021 budgetiert; 9,4 Millionen Euro Investitionen trotz Krise. KITZBÜHEL (niko). Das Jahr 2021 wird für viele Gemeinden ein finanziell sehr spannendes Jahr. Mit erheblichen Einnahmenausfällen wird gerechnet, vor allem bei den Bundesertragsanteilen. Das gilt auch für die Stadtgemeinde Kitzbühel. Bei den Ertragsanteilen geht man im Budgetansatz von 8,08 Mio. € bzw. einem Minus von rund 1 Mio. € aus. Bei der Kommunalsteuer rechnet man mit...

  • Tirol
  • Kitzbühel
  • Klaus Kogler
Am Jahresende gilt es auf auslaufende Fristen zu achten, um sich Steuervorteile nicht entgehen zu lassen.

Steuerberater zum Jahresende
Last-Minute-Steuererleichterungen sichern

Der Grieskirchner Steuerberater Günter Haslberger gibt Tipps, welche Prämien man sich heuer unbedingt noch sichern und worauf Unternehmer nicht vergessen sollten. BEZIRKE. Das Jahr 2020 neigt sich dem Ende zu. In all dem Corona-Trubel blieb vor allem den Unternehmern nicht viel Zeit und Energie, sich Gedanken über die Steuer-Situation zu machen. Es besteht die Gefahr, sich einige Vorteile entgehen zu lassen. Der Grieskirchner Steuerberater und Wirtschaftsprüfer Günter Haslberger gibt zu...

  • Grieskirchen & Eferding
  • Michaela Klinger

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.