Steuerreform neu


>> Interview mit Wolfgang Bachmayer von OGM zur neuen Steuerreform.
So wirkt sich die Steuerreform bis 2022 auf die einzelnen Bundesländer aus:
Oberösterreich Niederösterreich Wien Steiermark Burgenland Salzburg Tirol Tirol Vorarlberg Kärnten
Umfrage

Steuerreform

Beiträge zum Thema Steuerreform

Unter jenen 52,4 Prozent der Österreicher, die laut der aktuellen Karmasin-Umfrage eine ungerechte Verteilung bei der Krisenhilfe orten, finden sich besonders weit vorne die Burgenländer (56,1%), Wiener (55,9%) und Oberösterreicher (54%).
1 Aktion 5

Exklusive Umfrage
Österreicher fordern höhere Beihilfen für Familien

Wird bei der Krisenbewältigung auf die Bedürfnisse der Familien vergessen, bzw. für welche Gruppen unternimmt die Bundesregierung zu wenig? Über die Hälfte der Österreicherinnen und Österreicher findet, die Krisenhilfe ist nicht gerecht verteilt, 65 Prozent haben den Eindruck, dass einzelne Gruppen bei der Krisenbewältigung bewusst bevorzugt werden. Das zeigt eine vom Institut Karmasin Identity & Research für die Regionalmedien Austria (RMA) Ende Jänner exklusiv erstellte, repräsentative...

  • Maria Jelenko-Benedikt
„Neben der Kostenwahrheit im Verkehr stärkt auch die steuerliche Begünstigung von Reparaturen die regionalen Wirtschaftskreisläufe", ergänzt Felipe.

Ökosoziale Steuerreform
Ökologisierung des österreichischen Steuersystems

TIROL. Kürzlich wurden von der LHStvin und Mobilitätslandesrätin Felipe die nächsten Schritte in der ökosozialen Steuerreform vorgestellt. Diese Schritte würden einen wichtigen Schritt zur Herstellung von Kostenwahrheit im Verkehr darstellen, betont die Grünen Politikerin.  Was sind die nächsten Schritte der ökosozialen Steuerreform?Die Steuerreform sieht unter anderem eine steuerliche Erleichterung für Öffi- und Rad-PendlerInnen vor, sowie höhere Steuern für PKW mit übermäßigem Spritverbrauch...

  • Tirol
  • Bezirksblätter Tirol
Bezirksparteiobmann Klaus Lindinger (re.) und ÖAAB-Bezirksobmann AK-Rat Bgm. Franz Haider sind erfreut über die Steuerreform.

Wels-Land
Fast 50.000 profitieren im Bezirk von der Steuerreform

Die im September 2020 in Kraft getretene Steuerreform entlastet vor allem Unselbständige und Pensionisten. Die Vergünstigungen gelten dabei rückwirkend ab Jänner des laufenden Jahres. WELS-LAND. „Im Bezirk Wels-Land haben durch die gesetzten Maßnahmen 48.400 Menschen laut Berechnungen des Finanzministeriums mehr in der Geldtasche. Sie werden in Summe um rund 14,4 Millionen Euro entlastet“, unterstreicht ÖVP-Bezirksparteiobmann Klaus Lindinger. „Gerade jetzt ist das ein wichtiger Impuls zur...

  • Wels & Wels Land
  • Peter Hacker
Die Nationalräte Claudia Plakolm und Michael Hammer.

Steuerreform
55.990 Einwohner in Urfahr-Umgebung profitieren

Urfahr-Umgebungs Einwohner werden um 16,8 Millionen Euro entlastet. URFAHR-UMGEBUNG. Mit September 2020 wurde in Österreich die vorgezogene Steuerreform in Kraft gesetzt. Die Effekte der Entlastung setzen dabei rückwirkend bereits mit 1. Jänner 2020 ein. Die Entlastung besteht aus drei Elementen: Absenkung des Steuersatzes der ersten Tarifstufe von 25 Prozent auf 20 Prozent, dem Kinderbonus in Höhe von 360 Euro sowie Erhöhung der Sozialversicherungs-Rückerstattung für Einkommen unterhalb der...

  • Urfahr-Umgebung
  • Veronika Mair
Bezirksparteiobmann Landtagsabgeordneter Georg Ecker und Landtagsabgeordnete Gertraud Scheiblberger freuen sich über die spürbare Entlastung der rund 37.000 Menschen im Bezirk Rohrbach.

Einwohner entlastet
36.580 Einwohner im Bezirk profitieren von Steuerreform

Mit September 2020 wurde in Österreich die vorgezogene Steuerreform in Kraft gesetzt. Die Effekte der Entlastung setzen dabei rückwirkend bereits mit 1. Jänner 2020 ein. BEZIRK ROHRBACH. Die Entlastung besteht aus drei Elementen: Absenkung des Steuersatzes der ersten Tarifstufe von 25 Prozent auf 20 Prozent, dem Kinderbonus in Höhe von 360 Euro sowie Erhöhung der Sozialversicherungs-Rückerstattung für Einkommen unterhalb der Steuergrenze. Der Kinderbonus wurde im September automatisch für all...

  • Rohrbach
  • Sarah Schütz
ÖVP-Bezirksparteiobmann Anton Froschauer.

ÖVP
Mehr als 44.000 Einwohner in Perg profitieren von Steuerreform

BEZIRK PERG, ÖSTERREICH. Mit September 2020 wurde in Österreich die vorgezogene Steuerreform in Kraft gesetzt. Die Effekte der Entlastung setzen dabei rückwirkend bereits mit 1. Jänner 2020 ein. Die Entlastung besteht aus drei Elementen: Absenkung des Steuersatzes der ersten Tarifstufe von 25 Prozent auf 20 Prozent, dem Kinderbonus in Höhe von 360 Euro sowie Erhöhung der Sozialversicherungs-Rückerstattung für Einkommen unterhalb der Steuergrenze. "Um 13 Millionen Euro entlastet""Im Bezirk Perg...

  • Perg
  • Michael Köck
360 Euro pro Kind, 100 Euro  Schulstartgeld und die Steuerreform: Im September gibt's Geld aufs Konto. Im Artikel lest ihr, was genau euch zusteht.
Video

Mehr Geld am Konto
Video: Hat sich im September finanziell für euch etwas geändert?

Die vorgezogene Steuerreform der türkis-grünen Regierung ist mit September schlagend. Die Entlastung wurde rückwirkend mit 1. Jänner 2020 wirksam. Wer sich also wundert, warum er im September mehr Geld am Konto hat, das könnte der Grund sein. Zusätzlich wird jetzt auch der Kinderbonus ausbezahlt. Meinbezirk.at fragte in einer großen Video-Umfrage nach: Hat sich im September finanziell für euch etwas geändert? ÖSTERREICH. 360 Euro pro Kind, 100 Euro Schulstartgeld, 450 Euro für Arbeitslose und...

  • Anna Richter-Trummer
Die Maßnahmen im Rahmen der Steuerentlastung, die nun im September schlagend werden, werden 362.590 Kärntner merken.

Steuerentlastung
106.600.000 Euro mehr für die Kärntner

Die Maßnahmen im Rahmen der Steuerentlastung, die nun im September schlagend werden, werden 362.590 Kärntner merken. Wir haben auch die Zahlen aus den Bezirken! KÄRNTEN. Die Senkung der Lohn- und Einkommensteuer, die Auszahlung des Kinderbonus von 360 Euro für jedes Kind (mehr dazu hier) und eine Erhöhung der SV-Rückerstattung (Sozialversicherungserstattung oder Negativsteuer) werden nun im September wirksam. Österreichweit werden die Menschen laut Finanzminister Gernot Blümel mit 1,6...

  • Kärnten
  • Vanessa Pichler
LA Alois Margreiter erklärte die Vorteile der seit dem 1. September in Kraft getretenen Senkung der Lohn- und Einkommenssteuer von 25 auf zwanzig Prozent.

Steuerreform
25 Millionen Euro für die Bürger im Bezirk Kufstein

Seit dem 1. September trat österreichweit die Senkung der Lohn- und Einkommenssteuer von 25 auf zwanzig Prozent in Kraft. Über 25 Millionen Euro mehr für die Bevölkerung im Bezirk Kufstein, wie Alois Margreiter erklärte.  BEZIRK KUFSTEIN (red). Über 25 Millionen Euro mehr soll es bald für die Bevölkerung des Bezirks Kufstein geben, denn seit dem 1. September trat österreichweit die Senkung der Lohn- und Einkommenssteuer von 25 auf zwanzig Prozent in Kraft. Zudem kommt der Kinder- und...

  • Tirol
  • Kufstein
  • Magdalena Gredler
360 Euro pro Kind, 100 Euro  Schulstartgeld und die Steuerreform: Im September gibt's Geld aufs Konto. Im Artikel lest ihr, was genau euch zusteht.
5

Mehr Geld am Konto
Was sich im September finanziell für euch ändert

Die vorgezogene Steuerreform der türkis-grünen Regierung wird mit September schlagend. Die Entlastung wurde rückwirkend mit 1. Jänner 2020 wirksam. Wer sich also wundert, warum er im September mehr Geld am Konto hat, das könnte der Grund sein. Zusätzlich wird jetzt auch der Kinderbonus ausbezahlt. Ein Überblick... ÖSTERREICH. 360 Euro pro Kind, 100 Euro  Schulstartgeld und die Steuerreform: Im September gibt's Geld aufs Konto. Hier sehr ihr, was genau euch zusteht: Steuerreform Die Regierung...

  • Anna Richter-Trummer
VP-Bezirksobmann Peter Seiwald informiert über die Steuerentlastung.

Steuerreform
Steuerentlastung, Kinder- und Arbeitslosenbonus trat in Kraft

BEZIRK KITZBÜHEL (red.). Am 1. September trat österreichweit die Senkung der Lohn- und Einkommenssteuer von 25 auf 20 Prozent in Kraft. Zudem kommt der Kinder- und Arbeitslosenbonus zur Auszahlung. „Da die Steuerreform rückwirkend bereits ab 1. Jänner 2020 gilt, werden die entsprechenden Rückerstattungen auf die September-Löhne draufgelegt. Im Bezirk Kitzbühel profitieren 40.000 Menschen von der Senkung der Steuertarife. In Summe macht das rund 12 Millionen Euro aus, die auf die Konten fließen....

  • Tirol
  • Kitzbühel
  • Johanna Schweinester
Anton Mattle: "Gerade in der jetzigen Situation ist das eine wichtige Konjunkturstütze, die mithelfen wird die Wirtschaft anzukurbeln und Arbeitsplätze zu sichern."

Corona-Krise
Mattle: „Rund 12 Millionen Euro mehr für Bevölkerung in Landeck“

BEZIRK LANDECK. Die Steuerentlastung ist mit September in Kraft getreten. Zusätzlich wird ein Kinder- und Arbeitslosenbonus ausgeschüttet. Bevölkerung profitiert Mit September ist österreichweit die Senkung der Lohn- und Einkommenssteuer von 25 auf 20 Prozent in Kraft getreten. Zudem kommt der Kinder- und Arbeitslosenbonus zur Auszahlung. „Da die Steuerreform rückwirkend bereits ab 1. Jänner 2020 gilt, werden die entsprechenden Rückerstattungen auf die September-Löhne draufgelegt. Im Bezirk...

  • Tirol
  • Landeck
  • Othmar Kolp
Ab 1. September treten Steuerentlastung und Kinder- und Arbeitslosenbonus in Kraft.

Steuerreform und Boni
VP-Webhofer: „Über 12 Millionen Euro mehr für Bevölkerung in Osttirol“

Steuerentlastung, Kinder- und Arbeitslosenbonus treten mit 1. September in Kraft. OSTTIROL (red). Mit 1. September tritt österreichweit die Senkung der Lohn- und Einkommenssteuer von 25 auf 20 Prozent in Kraft. Zudem kommt der Kinder- und Arbeitslosenbonus zur Auszahlung. „Da die Steuerreform rückwirkend bereits ab 1. Jänner 2020 gilt, werden die entsprechenden Rückerstattungen auf die September-Löhne draufgelegt. Im Bezirk Lienz profitieren 30.000 Menschen von der Senkung der Steuertarife. In...

  • Tirol
  • Osttirol
  • Claudia Scheiber
Klubobmann Jakob Wolf

Ab September mehr Geld
VP-Wolf: „Über 15 Millionen Euro mehr für Bevölkerung in Imst“

BEZIRK IMST. Ab 1. September tritt österreichweit die Senkung der Lohn- und Einkommenssteuer von 25 auf 20 Prozent in Kraft. Zudem kommt der Kinder- und Arbeitslosenbonus zur Auszahlung. „Da die Steuerreform rückwirkend bereits ab 1. Jänner 2020 gilt, werden die entsprechenden Rückerstattungen auf die September-Löhne draufgelegt. Im Bezirk Imst profitieren 40.000 Menschen von der Senkung der Steuertarife. In Summe macht das rund 11,5 Millionen Euro aus, die auf die Konten fließen. Darüber...

  • Tirol
  • Imst
  • Petra Schöpf
Der Budgetdienst des Parlaments hatte bereits im Juli errechnet, dass Gutverdiener und damit vor allem Männer am stärksten von den Entlastungsmaßnahmen profitieren.
1

Ab heute in Kraft
Männer profitieren am stärksten von Steuerreform

Aufgrund der Corona-Krise wurde die Steuerreform vorgezogen. Rückwirkend mit Jahresanfang sinkt der unterste Steuersatz in der Lohn- und Einkommensteuer von 25 auf 20 Prozent. Der Budgetdienst des Parlaments hat berechnet, dass Männer und Gutverdiener am stärksten von den Entlastungsmaßnahmen profitieren.   ÖSTERREICH. Neben der Steuersenkung gibt es im September weitere Hilfen für Familien und Arbeitslose ausgezahlt. Personen, die von Mai bis August mindestens 60 Tage ohne Arbeit waren,...

  • Ted Knops
Jetzt heißt es Ärmel aufkrempeln, damit eine gute Wirtschaftslage möglichst bald wieder ein Lächeln in die Gesichter zaubert...
2

Wirtschaftsbarometer
Unsere Wirtschaft muss wieder durchstarten

Wirtschaftsbarometer Süd-/Weststeiermark: Die Corona-Krise hat starke Spuren in der wirtschaftlichen Landschaft der Süd- und Weststeiermark hinterlassen. Jetzt gilt es, alle Konjunkturhebel für einen Neustart in Bewegung zu setzen. SÜD_ UND WESTSTEIERMARK. Die Corona-Krise hat die süd-/weststeirischen Unternehmen hart getroffen. Ob Umsatz, Auftragslage, Preisniveau, Investitionen oder Beschäftigung: sämtliche Erwartungssalden liegen im aktuellen Wirtschaftsbarometer der WKO Steiermark deutlich...

  • Stmk
  • Deutschlandsberg
  • Susanne Veronik
Um den Forderungen des Klimavolksbegehrens möglichst viel Gewicht zu verleihen, hoffen die Initiatoren auf möglichst viele Unterschriften.
3

Klima
Eintragungswoche für Klimavolksbegehren in vollem Gange

Das Klimavolksbegehren liegt zwischen 22. und 29. Juni auf jedem Gemeindeamt zur Unterschrift auf. Es kann alternativ auch online via Handysignatur unterschrieben werden. BEZIRK (hed). Eines steht jetzt schon fest: Das Klimavolksbegehren muss im Parlament behandelt werden. Denn es hat im Vorfeld bereits mehr als 114.000 Unterstützungsunterschriften erhalten und damit die 100.000-Unterschriften-Hürde bereits genommen. Das Klimavolksbegehren ist eine überparteiliche Initiative für mutige...

  • Rohrbach
  • Helmut Eder
Bundeskanzler Sebastian Kurz und Vizekanzler Werner Kogler haben nun Steuermaßnahmen bekannt gegeben, um die Wirtschaft anzukurbeln:  Doch die hohen Einkommen profitieren davon viel stärker.
8 2

Sozial Schwache verlieren
Besserverdiener profitieren drei Mal mehr vom Regierungspaket

Die Steuerreform von Schwarz-Grün liegt auf dem Tisch und zeigt Beachtliches: Besserverdiener schneiden dabei auch besser ab als sozial Schwache. Konkret werden jene, die ohnehin über ein stattliches Einkommen verfügen, drei Mal stärker entlastet, wie eine Studie zeigt.  ÖSTERREICH. Lohnsteuer senken und damit die Wirtschaft ankurbeln. Das ist das Gebot der Stunde. Die Regierung kündigte also nach ihrer Klausur neue Corona-Hilfs-Maßnahmen. Denn jetzt mehr Geld in den Taschen von...

  • Anna Richter-Trummer
Peter Nemeth, Spitzenkandidat des Wirtschaftsbundes

Peter Nemeth
„So profitiert nur der Finanzminister“

Interview mit Peter Nemeth, Obmann des Wirtschaftsbund Burgenland Die türkis-grüne Bundesregierung und ihr Programm gilt als wirtschaftsfreundlich. Gibt es konkrete Punkte, die Ihnen besonders gut gefallen? PETER NEMETH: Die geplanten Vorhaben sind gut für unser Land. Es sind Maßnahmen wie zum Beispiel die Steuerreform, die den Wirtschaftsstandort Österreich absichern und nach vorne bringen. Genauso wichtig ist aber die Senkung der Abgabenquote, die Pauschalierungsmöglichkeit für...

  • Burgenland
  • Christian Uchann
Landesobmann Christian Pewny (li.) mit

Wirtschaftskammerwahl 2020
"Zukunft braucht innovative Leistungsträge"

Die Freiheitliche Wirtschaft Salzburg tritt in 63 Fachgruppen bei der Wirtschaftskammerwahl an. Man nimmt sich vor allem den Klein- und Mittelbetrieben an.  SALZBURG. Anfang März finden die Wirtschaftskammerwahlen statt, bei denen Österreichs Selbstständige die Möglichkeit haben, mitzubestimmen, für welche Wirtschaftspolitik sich die Wirtschaftskammer künftig einsetzen soll. Ergebnisse halten Auch die Freiheitliche Wirtschaft Salzburg stellt 174 Kandidaten in 63 Fachgruppen. "Das erklärte...

  • Salzburg
  • Julia Hettegger
Anzeige
2

GUT BERATEN:
Betriebsgründer – Durchstarten ab 2020

Alle zwei Wochen gibt Steuer- und Unternehmensberater Mag. Erich Wolf "einen guten Rat" Die Steuerreform 2020 hat für „steuerliche Kleinunternehmer“ (Nettoumsatz bis € 35.000,--) einige Erleichterungen gebracht. Kleinunternehmer können, müssen aber keine Einkommensteuererklärung abgeben; Sie können den pauschalen Steuerabzug beantragen; Dieser beträgt für Dienstleister 35 % und für die übrigen Gewerbetreibenden 60 %; Zusätzlich können die SV-Beiträge abgezogen werden.Auch von der Umsatzsteuer...

  • Stmk
  • Weiz
  • WOCHE für den Bezirk Weiz
Finanzminister Gernot Blümel (ÖVP) im Interview mit RMA-Chefredakteurin Maria Jelenko.

Interview mit Finanzminister
Gernot Blümel: So bleibt mehr Geld im Börsel

Finanzminister Gernot Blümel (ÖVP) im Interview mit RMA-Chefredakteurin Maria Jelenko über Sparen, Steuern und das Finanzamt Neu. RMA: Herr Finanzminister, was bedeutet die "ökologische Steuerreform" eigentlich konkret? Gernot Blümel: Wir wollen die Menschen entlasten und im System umsteuern: Umweltfreundliches Verhalten belohnen, umweltschädigendes Verhalten verteuern. So sind auch diese sechs verschiedenen Maßnahmen zu sehen. Am Ende des Tages muss es immer zu einer Entlastung für die...

  • Wien
  • Wieden
  • Maria Jelenko-Benedikt
Finanzminister Gernot Blümel (ÖVP), Leitung der "Taskforce ökologisches Steuersystem"
1 2

Taskforce für Umsetzung geschaffen
So sieht die Ökologisierung des Steuersystems aus

Die Regierung sieht erste steuerliche Entlastungsschritte und den Start der „Ökologisierung“ des Steuersystems im Jahr 2021 vor. Diese sechs Maßnahmen werden nun von einer Taskforce vorbereitet. In einem ersten Paket wird der Eingangssteuersatz bei der Lohn- und Einkommenssteuer von 25 auf 20 Prozent gesenkt. Die Entlastung für die Steuerzahler beträgt laut Finanzminister Gernot Blümel (ÖVP) 1,6 Mrd. Euro. 2022 soll der Einkommenssteuersatz in der zweiten Stufe von 35 auf 30 und in der dritten...

  • Wien
  • Wieden
  • Maria Jelenko-Benedikt
Das neue Steuerreformgesetz bringt einige Änderungen mit sich, über die Hermann Klokar kürzlich aufklärte.

Steuerreformgesetz
Änderungen bei den Steuern im Jahr 2020

Unternehmer und Steuerpflichtige sind vom neuen Steuerreformgesetz im nächsten Jahr betroffen. VÖLKERMARKT. Steuerberater Hermann Klokar referierte kürzlich in Tainach über das Steuerreformgesetz, das im Jahr 2020 in Kraft tritt. Sämtliche steuerliche Änderungen für Unternehmer und Steuerpflichtige sowie einige Praxisbeispiele wurden präsentiert. Umsatzgrenze steigtKleinunternehmer mit dem Sitz in Österreich können ab dem kommenden Jahr von der Umsatzsteuer befreit werden, wenn der Nettoumsatz...

  • Kärnten
  • Völkermarkt
  • Simone Koller

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.