NÖAAB

Beiträge zum Thema NÖAAB

Politik
NÖAAB Teilbezirksobfrau Birgit Wallner mit Rafael und Gabriel, LAbg. Christoph Kaufmann mit Pia und Victoria.

ÖVP Familienfest in Atzenbrugg
Kühle und süße Überraschung

ATZENBRUGG (pa). "Die Volkspartei NÖ ist die einzige Partei, die in allen Gemeinden vertreten ist. Damit ist sie 365 Tage im Jahr und rund um die Uhr Anlaufstelle bei den Bürgerinnen und Bürger – und das auch im Sommer. All unsere VP-Abgeordneten sind in den Sommermonaten in den jeweiligen Bezirken unterwegs“, so Landesgeschäftsführer Bernhard Ebner. Dabei nehmen sie die Anliegen der Bürgerinnen und Bürger auf und sorgen gleichzeitig mit einem Eis für eine kühle Erfrischung, wie hier am ÖVP...

  • 29.08.19
Lokales
Landesrat Martin Eichtinger, NÖAAB-Landesgeschäftsführerin Sandra Kern und NÖAAB-Landesobmann Wolfgang Sobotka begleiteten die jungen Besucher Tobias und Ben Vogler durch die Garten Tulln.
2 Bilder

die Garten Tulln
Sport und Action beim 4. NÖAAB Familienfest

Der Niederösterreichische Arbeitnehmerinnen- und Arbeitnehmerbund bot ein spannendes Programm für die ganze Familie. TULLN (pa). Der Niederösterreichische Arbeitnehmerinnen- und Arbeitnehmerbund (NÖAAB) veranstaltete das 4. Familienfest und lud dazu Mitglieder mit ihren Familienangehörigen in „Die Garten Tulln“ ein. Mehr als 400 treue NÖAAB-Mitglieder und –Funktionäre wurden als Dank für die erfolgreiche Arbeit in diesem Jahr eingeladen und verbrachten mit der gesamten Familie einen...

  • 29.08.19
Lokales
Jonathan Mayrhofer, Richard Fitzka und Joachim Gaber vom Roten Kreuz Tulln.
4 Bilder

Entgeltfortzahlung für Freiwillige beschlossen

BEZIRK TULLN. In der Parlamentssitzung wurde beschlossen, dass freiwillige Helfer einen Anspruch auf Entgeltfortzahlung haben, wenn sie im Einvernehmen mit dem Dienstgeber im Einsatz stehen. Umgekehrt erhalten die Dienstgeber für die Zeit der Abwesenheit ihrer Dienstnehmer eine Vergütung aus dem Katastrophenfonds erstattet. Pro Einsatztag und Beschäftigten beträgt diese Vergütung 200 Euro (konkret acht Stunden zu je 25 Euro). Allerdings gilt dies nur beim Katastropheneinsatz mit mehr als 100...

  • 10.07.19
Lokales
Neulengbachs Bürgermeister Franz Wohlmuth (Mitte) und Feuerwehrmann Franz Zeitlhofer (rechts) begrüßen die Novelle.

Flexible Florianis wurden entlastet

Einsatzprämie für Florianis stößt auf überwiegend positive Reaktionen. REGION (nf). Wenn es schnell gehen musste, waren Dienstgeber von freiwilligen Feuerwehrleuten oft in einer Zwickmühle. Die beiden Optionen: Die Mitarbeiter für den Feuerwehreinsatz während der Arbeitszeit freizustellen oder sie dafür Urlaub nehmen zu lassen. Das Dilemma wird bestehen bleiben, die erste Option durch eine Gesetzesnovelle aber deutlich attraktiver. Eine Einsatzprämie von 200 Euro soll Dienstgeber für die...

  • 09.07.19
Lokales
Schneechaos 2019 am Hochkar: Die freiwilligen Helfer leisteten sehr viel Unterstützung bei der Räumung.

NÖAAB
Freiwillige im Bezirk Scheibbs werden nun bezahlt

Ab September 2019 gelten die Verbesserungen der Rahmenbedingungen für Freiwilligen-Einsätze. BEZIRK SCHEIBBS. Die freiwilligen Helfer leisten enorme Arbeit – sei es bei Hochwasser, Schneechaos oder anderen Katastrophen. Im Nationalrat konnte nun ein Modell zur Entgeltfortzahlung von Arbeitnehmern beschlossen werden mit dem sich SPÖ, FPÖ und ÖVP zufrieden zeigen. Ab 1. September 2019 sollen jene Arbeitgeber eine Einsatzprämie erhalten, die auf freiwilliger Basis und bei...

  • 08.07.19
Lokales
Damals arbeiteten fast alle Mitglieder im Ort.
2 Bilder

Einsatzprämie für Arbeitgeber

Ab 1. September erhalten Arbeitgeber einen Bonus (Einsatzprämie), die freiwillige Helfer dienstfrei stellen. BEZIRK (fd). Österreich verdankt seine hohe Lebensqualität und Sicherheit zum größten Teil den Freiwilligen Helfern, vor allem bei den Blaulichtorganisationen Feuerwehren und Rettungsdiensten. Für unselbständig berufstätige Helfer meist zu Lasten der Urlaubstage oder unbezahlter Stunden und Tage. Die SPÖ hat bereits vor einem Jahr gefordert, dass ehrenamtliche Freiwillige in...

  • 08.07.19
Lokales
Andreas Gamböck; Heinrich Daxbeck (Rang 6), Roland Heugner (Rang 7), Arno Schönthaler (Rang 5), Andreas Grabner (Rang 4), Gertraud Steinacher (Rang 8), Gery Sperl (Rang 2), Hubert Rohrer (Rang 3), Herbert Brandl (Sieger) und NÖAAB Obfrau Christine Lechner.

Ramsauer wurde St. Veits Schnapserkönig

ST. VEIAT. 25 Schnapserinnen und Schnapser trafen sich am 10. Mai abends im Gasthaus Bekier um den diesjährigen NÖAAB-Schnapserkönig aus St. Veit zu küren. Nach unzähligen Bummerln, mit viel Spaß und Freude am Spiel stand der Sieger fest: Herbert Brandl aus Ramsau erspielte sich am Ende den 1. Preis und löste somit die amtierende Schnapserkönigin Gertraud Steinacher ab.

  • 15.05.19
Politik
Der neue Bezirksobmann des ÖAAB Mödling Alexander Nowotny (6. v. re.) mit seinem Vorstandsteam, sowie NÖAAB Landesgeschäftsführerin Sandra Kern (links), Vorgänger und nunmehriger Ehernobmann Hans-Stefan Hintner (5. v. li.) und ÖVP Bezirksparteiobmann Martin Schuster (4.v.re.).
2 Bilder

NÖAAB Mödling
Neuer Mödlinger Bezirksvorstand gewählt

Der Perchtoldsdorfer Alexander Nowotny wurde am 8. April 2019 beim ÖAAB Bezirkstag in Brunn am Gebirge ohne Gegenstimme zum neuen Bezirksobmann des ÖAAB Mödling gewählt. Nowotny lenkt als Obmann seit 2005 erfolgreich die Geschicke des Perchtoldsdorfer ÖAAB. Er gehört seit 2000 dem Perchtoldsdorfer Gemeinderat an und ist seit 2005 geschäftsführender Gemeinderat. Er gilt als ausgezeichneter Stratege, "der wenig redet und schnell handelt", wie VP-Bezirksparteiobmann Landtagsabgeordneter Martin...

  • 09.04.19
Politik
Franz Mandl, Josef Hager, Anton Buresch, Thomas Buder, Birgit Wallner und LAbg. Bernhard Heinreichsberger

ÖVP
Der Postkasten ist die Wahlurne bei der AK-Wahl

Beschäftigte in Betrieben ohne eigenen Wahlsprengel wählen automatisch per Briefwahl. Jeder Postkasten ist bis 2. April eine Wahlurne. BEZIRK TULLN/NÖ (pa). „Der Countdown läuft! Wir appellieren, vom Wahlrecht Gebrauch zu machen, insbesondere jetzt bei der Briefwahl. In Niederösterreich bekommen bereits nächste Woche die Wahlberechtigten ihre Briefwahl-Unterlagen per Post. Wir von der Liste 2 ‚Volkspartei Niederösterreich NÖAAB-FCG‘ stehen für eine starke Partnerschaft und ein positives...

  • 22.03.19
Politik
Karl Bader, Elisabeth Pruckner, Spitzenkandidatin Bezirk Lilienfeld Barbara Weiß, Kandidatin Barbara Mitterböck, BGF Sandra Böhmwalder und Leiterin Pflege und Betreuung Waltraud Eder

NÖAAB-Wahlkampftour im Bezirk

BEZIRK LILIENFELD. Spitzenkandidatin Barbara Weiß, Kandidatin Barbara Mitterböck und Vizebürgermeisterin Heidemarie Teveli besuchten die  Arbeitnehmer an ihrem Arbeitsplatz bei OptimaMed Kleinzell. Begrüßt wurden die Besucher von Dir. Mag. Elisabeth Hell. Weiter ging es mit Unterstützung von Bundesrat Karl Bader zu den Mitarbeitern im Pflege- und Betreuungszentrum in Hainfeld. "Ein spannender Tag mit vielen tollen Gesprächen zur AK-Wahl", so Weiß.

  • 22.03.19
Politik
<f>Lilienfelds FSG-Spitzenkandiat Josef Indra</f> (rechts) bei Betriebsbesuchen im Bezirk mit AKNÖ-Präsident Markus Wieser (Mitte).
2 Bilder

Wahlkampf um die "Hackler"

BEZIRK LILIENFELD. Für tausende Lilienfelder, die in einem Arbeitsverhältnis stehen, heißt es nun: Ihre Stimme zählt bei der Arbeiterkammerwahl. Zwei Spitzenkandidaten rittern im Bezirk um diese Stimmen. Josef Indra, Betriebsratsvorsitzender von Fried v. Neuman/Prefa, geht für die FSG ins Rennen, Barbara Weiss für die Volkspartei Niederösterreich NÖAAB-FCG. „Bierzelt-Weisheiten" „Wenn man viele Artikel in den Zeitungen aufmerksam liest, erfährt man, wie notwendig es für die Ärmeren in...

  • 18.03.19
  •  1
Lokales
Dem frischgebackene Obmann Manuel Gwiß gratulieren GPO Christoph Konicek (links) Bezirksobmann Mag. Roman Janacek (3. von rechts) und Altobmann Gerhard Stadler (4. von rechts)

NÖAAB Gemeindegruppe Lengenfeld wählt neuen Vorstand

BezirksobmannRoman Janacek gratulierte den neugewählten Vorstandsmitgliedern und würdigte in seinem Referat das beispielhafte Engagement junger Lengenfelder, sich für die Ziele des NÖAAB einzusetzen. Altobmann Gerhard Stadler wünschte dem neuen Obmann Manuel Gwiß und seinem jungen Vorstandsteam viel Erfolg und versprach die Unterstützung der „NÖAAB-Oldies“ bei der Umsetzung zukünftiger Aktivitäten und Vorhaben.

  • 05.03.19
Politik
Bürgermeister Walter Schmid, Vizezbgm. Josef Kaltenböck, Hubert Zinner, Johann Werl, Martin Voith, Stefan Hufnagel, Michael Winter.

ÖAAB Ravelsbach
ÖAAB Gemeindegruppe Ravelsbach stellt Weichen für die Zukunft

RAVELSBACH. Beim Gemeindegruppentag des ÖAAB Ravelsbach wurde der Beschluss gefasst, die Ortsgruppen Ravelsbach und Gaindorf aufzulassen und zur Gemeindegruppe Ravelsbach zu vereinen. Der bisherige Gemeindegruppenobmann Josef Kaltenböck betonte in seinem Bericht, dass der ÖAAB im Gemeinderat stark vertreten ist und drei von sieben Ausschüssen geführt werden und der ÖAAB auch den Vizebürgermeister stellt. Josef Kaltenböck bedankte sich bei allen Funktionären für die Unterstützung, Mitarbeit und...

  • 25.02.19
Politik
V.l.: StR Franz Piribauer, Bezirkskandidat Christoph Beisteiner, Bezirkskandidat Johannes Frauenberger, NR Johann Rädler, Bezirksspitzenkandidat Bgm. Uwe Mitter, LAbg. StR Franz Dinhobl, Bezirkskandidatin Marlene Laschober, AK-Vizepräsident und Spitzenkandidat Josef Hager, Bezirkskandidat Franz Berner, Bezirkskandidat Franz Hatvan, LAbg. Franz Rennhofer, NÖAAB-Bezirksobmann Bgm. Thomas Heissenberger.

NÖAAB-FCG-Hager/Mitter: „Verändern beginnt mit Zuhören.“
Betriebsbesuche des NÖAAB

WIENER NEUSTADT (Red.). Der Spitzenkandidat der Liste 2 „Volkspartei Niederösterreich NÖAAB-FCG“ besucht Betriebe in ganz Niederösterreich. Die Themenbereiche Ausbildung und Arbeit sind zwei seiner Schwerpunkte. „Arbeit zu haben, Arbeit zu finden und Arbeit zu sichern, das sind die wichtigsten Anliegen unserer Landsleute und damit die wichtigsten Anliegen für uns. Aus vielen Gesprächen mit Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmern weiß ich, dass es jetzt höchste Zeit für eine neue Dynamik in der...

  • 17.02.19
Politik
NÖAAB-Bezirksobmann BR Bgm. Karl Bader, Kandidatin Barbara Mitterböck, AK Vizepräsidenten Josef Hager und Spitzenkandidatin AK Kammerrätin Barbara Weiß

NÖAAB-FCG-Hager: „Verändern beginnt mit Zuhören“

„Wir wollen direkt bei den Arbeitnehmern in den Betrieben sein und zuhören. Denn Verändern beginnt mit Zuhören! Unser Auftrag ist es, Antworten und neue Lösungen in einer immer schnelleren und komplexeren Arbeitswelt anbieten zu können. Arbeit zu haben, Arbeit zu finden und Arbeit zu sichern, das sind die wichtigsten Anliegen unserer Landsleute und damit die wichtigsten Anliegen für uns“, betont Spitzenkandidat und AK-Vizepräsident Josef Hager. „Mit diversen Initiativen von Bund und Land wurde...

  • 14.02.19
Politik
NÖAAB-Bezirksobmann Bgm. Roman Janacek, Bezirkskandidat Franz Eibensteiner, Bezirkskandidat Alois Pemmer, Bezirkskandidat Martin Schwinghammer, AK-Vizepräsident und Spitzenkandidat Josef Hager, Bezirkskandidat Vbgm. Thomas Svejda, ÖVP-Bezirksobmann LT-Präs. a.D. Hans Penz

Ausbildung und Arbeit sind Schwerpunkte

LANGENLOIS. NÖAAB-Spitzenkandidat und AK-Vizepräsident Josef Hager und Thomas Svejda, Kandidat für den Bezirk Krems on Tour unter dem Motto „Verändern beginnt mit Zuhören.“ Der Spitzenkandidat der Liste 2 „Volkspartei Niederösterreich NÖAAB-FCG“ besucht Betriebe im Land. Die Themenbereiche Ausbildung und Arbeit sind zwei seiner Schwerpunkte. „Arbeit zu haben, Arbeit zu finden und Arbeit zu sichern, das sind die wichtigsten Anliegen unserer Landsleute und damit die wichtigsten Anliegen für...

  • 13.02.19
Politik
Gottfried Haubenberger, Johann Hintersteiner und Gerhard Karner.

Arbeiterkammerwahl 2019
„Miteinander arbeiten im Bund, im Land und in der Arbeiterkammer“

BEZIRK. „Manche halten die AK-Wahl für nicht wichtig, wir aber wissen, dass es um das Arbeitnehmer-Parlament geht, das nicht weniger als 549.000 Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer vertritt. Die NÖAAB-FCG-Fraktion hat sich immer stark gemacht für die Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer, sei es bei der Anrechnung der Karenzzeiten oder die Erhöhung des Kilometergeldes. Wir treten auf Listenplatz 2 als ‚Volkspartei Niederösterreich NÖAAB-FCG‘ an. Uns ist eine starke Partnerschaft und ein faires...

  • 11.02.19
Politik
NÖAAB-Bezirksobfrau Margit Göll mit den Kandidaten Patrick Layr, Alois Dolezal, Jürgen Trsek, René Schmid und Herbert Zimmel.

AK-Wahl
René Schmid ist NÖAAB-FCG-Spitzenkandidat im Bezirk Gmünd

Fraktion stellt Spitzenkandidaten für die am 20. März beginnenden Arbeiterkammer-Wahlen vor BEZIRK GMÜND (red). „Manche halten die AK-Wahl für nicht wichtig, wir aber wissen, dass es um das Arbeitnehmer-Parlament geht, das nicht weniger als 549.000 Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer vertritt. Die NÖAAB-FCG-Fraktion hat sich immer stark gemacht für die Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer, sei es bei der Anrechnung der Karenzzeiten oder die Erhöhung des Kilometergeldes. Wir treten auf...

  • 07.02.19
Politik
Bezirksblätter Chefredakteur Oswald Hicker im Gespräch mit Nationalratspräsident und NÖAAB-Chef Wolfgang Sobotka.

Nationalratspräsident im Interview
NÖAAB-Chef Sobotka: "Ich will weg vom Klassenkampf"

Nationalratspräsident Wolfgang Sobotka über Politik, Arbeit und Karfreitag Sie sind seit etwas mehr als einem Jahr nun in einer neuen Rolle. Wie groß ist der Unterschied zwischen der Rolle des Parlamentspräsidenten und der eines Ministers? WOLFGANG SOBOTKA: Jedes Amt bringt neue Herausforderungen, auf die man sich einstellen muss. Ich gehe aber immer so an Aufgaben heran, dass ich unmittelbar versuche vollen Einsatz zu zeigen und Akzente zu setzen, so kennt man mich auch. Die Legislative...

  • 06.02.19
  •  1
Politik
Karl Bader mit Barbara Weiß, Christian Leeb, Barbara Mitterböck und Leopold Sindl.

Barbara Weiß VP-Spitzenkandidatin bei AK-Wahl

BEZIRK LILIENFELD. „Manche halten die AK-Wahl für nicht wichtig, wir aber wissen, dass es um das Arbeitnehmer-Parlament geht, das nicht weniger als 549.000 Arbeitnehmer vertritt Wir treten auf Listenplatz 2 als ‚Volkspartei Niederösterreich NÖAAB-FCG‘ an. Uns ist eine starke Partnerschaft und ein faires Miteinander zwischen Arbeitnehmerseite und Arbeitgeberseite wichtig. Zum ersten Mal wird AK-Vizepräsident Josef Hager unser Team als Spitzenkandidat anführen", so NÖAAB-Bezirksobmann Karl...

  • 01.02.19
  •  1
Politik

Josef Hager zu Besuch beim Betriebsrätestammtisch

LILIENFELD. NÖAAB Bezirksobmann Karl Bader und FCG Bezirksvorsitzender Barbara Weiß luden zu einem gemeinsamen Betriebsrätestammtisch ein. Als Gast durften die beiden Gastgeber Vizepräsidenten Josef Hager der AKNÖ sehr herzlich begrüßen. Es wurden aktuelle Arbeitnehmerthemen diskutiert und natürlich wurde auch schon ein Blick auf die bevorstehende Arbeiterkammerwahl geworfen.  Josef Hager berichtete über die aktuellen Themen der AKNÖ. NÖAAB Bezirksobmann Karl Bader informierte über die...

  • 24.01.19
Politik
Ortsgruppentag in Oberschoderlee mit Ehrungen
3 Bilder

NÖAAB Mistelbach
Ortgruppentag des NÖAAB in Oberschoderlee

OBERSCHODERLEE. Ortsgruppenobmann Gerhard Bischinger lud seine Mitglieder zur jährlichen Versammlung. Im Vorfeld zur Arbeiterkammer-Wahl war auch der Spitzenkandidat des NÖAAB, Vizepräsident Josef Hager, zu Gast und referierte zur Wahl. Landtagspräsident Wilfing berichtete den interessierten Teilnehmern die Vorhaben auf Landes- und Bezirksebene. Ehrungen Im Zuge der Mitgliederehrung bedankte sich der NÖAAB für die Mitgliedschaft von 15 beziehungsweise 25 und 40 Jahren. Bei der Landesehrung...

  • 16.01.19
Leute
[b]Der Arbeitnehmerbund[b] sammelte in Gresten Eisenschrott für einen Zweck.

NÖAAB-Spendenaktion
Aus Schrott wurde in Gresten Spendengeld

GRESTEN. Als Markus Weinmesser zum Obmann der NÖAAB-Gemeindegruppe Gresten gewählt wurde, wollte er eine soziale Aktion der besonderen Art starten. Ziel war, mit dem Erlös aus der Sammlung von Eisenschrott mit sozialen Projekten bedürftigen Familien oder unverschuldet in Not geratenen Personen zu helfen. Dabei erhielt er Unterstützung von Bezirksobfrau Gabriele Langsenlehner und Gemeinderat Martin Tanner. Zwei Familien wurden unterstützt Die Sammlung läuft nun schon über einen längeren...

  • 07.01.19
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.