NÖAAB

Beiträge zum Thema NÖAAB

Neulengbachs Bürgermeister Franz Wohlmuth (Mitte) und Feuerwehrmann Franz Zeitlhofer (rechts) begrüßen die Novelle.

Flexible Florianis wurden entlastet

Einsatzprämie für Florianis stößt auf überwiegend positive Reaktionen. REGION (nf). Wenn es schnell gehen musste, waren Dienstgeber von freiwilligen Feuerwehrleuten oft in einer Zwickmühle. Die beiden Optionen: Die Mitarbeiter für den Feuerwehreinsatz während der Arbeitszeit freizustellen oder sie dafür Urlaub nehmen zu lassen. Das Dilemma wird bestehen bleiben, die erste Option durch eine Gesetzesnovelle aber deutlich attraktiver. Eine Einsatzprämie von 200 Euro soll Dienstgeber für die...

  • St. Pölten
  • Nikolaus Frings
Thomas Buder: "Es gibt genügend Beispiele von Unternehmern, die mit einer Lehre gestartet haben!"
2

NÖAAB: "A Lehr bringt mehr!"; Kultur soll künftig in Ausbildung einfließen.
Handwerk hat "goldenen Boden"

ZENTRALRAUM. Die Lehre ist ein europäisches Erfolgsmodell, der Zusammenhang mit betrieblicher Ausbildung und der Berufsschule bildet die perfekte Basis mit dem Ergebnis, dass exzellente Fachkräfte emporgebracht werden. Ein wichtiger Aspekt, sowohl in der Bildung jedes Kindes als auch in der Gesellschaft, ist Kultur. Derzeit werde dieser Aspekt im Vergleich zu berufsbildenden mittleren und höheren Schulen und allgemeinen höheren Schulen kaum in die duale Ausbildung eingegliedert, deswegen wird...

  • Tulln
  • Karin Zeiler
Frau Monika Nowak, FCG Landesvorsitzenden Andreas Soretz, NÖAAB LGF Sandra Kern

NÖAAB: Leistung lohnt sich!

Ein deutliches Signal an die arbeitenden Menschen im Land ST. PÖLTEN (pa). Ein zentrales Vorhaben der neuen Bundesregierung ist es, die arbeitenden Menschen in unserem Land spürbar von Steuern und Abgaben zu entlasten. Weniger Steuern und Abgaben bedeuten mehr finanzielle Freiheit für den Einzelnen und mehr Chancen, sich durch eigene Arbeit im Leben etwas aufzubauen. Mit der Senkung des Arbeitslosenversicherungsbeitrags ist eine konkrete Entlastung für niedrige Einkommen bis 1.948 Euro brutto...

  • St. Pölten
  • Nikolaus Frings
Kurt Wittmann, Käfer Friedrich, Käfer Maria, Johann Dill, Karl Peter Bacher, Gyöngyösi Franz, Martin Michalitsch, Peter Högl, Sandra Kern, Walter Baumgartner
1

NÖAAB St. Pölten: „Wir stehen zusammen für Martin Michalitsch“

ST. PÖLTEN (red). Unter dem Motto „Zsammstehen“ hat der NÖAAB St. Pölten interessierte Mitglieder eingeladen, um den Landtags-Kandidaten Martin Michalitsch näher kennenzulernen. Neben persönlichen Gesprächen wurde zu diesem Zweck auch ein „Beisl-Quiz“ mit witzigen und politischen Fragen rund um Martin MIchalitsch durchgeführt. Direkter Kontakt zum Bürger „Es ist nicht egal, wer im Landtag sitzt“, betont NÖAAB-Landesgeschäftsführerin Sandra Kern und verweist darauf, dass die...

  • St. Pölten
  • Bianca Werilly
Landesrat Karl Wilfing und NÖAAB-Landesgeschäftsführerin Bundesrätin Sandra Kern mit Lehrlingen der St. Pöltner Firma Geberit
3 2 3

Niederösterreich braucht Lehrlinge: Kern und Wilfing starten Kampagne

Unter dem Titel "Exzellente Lehrkräfte - Die Lehre öffnet Türen" präsentierten NÖAAB-Landesgeschäftsführerin Sandra Kern und Landesrat Karl Wilfing Vorschläge zur Stärkung der Lehre. Mit 8. November startete der NÖAAB eine Aktionswoche zur Stärkung der Lehre. Im Rahmen einer Pressekonferenz präsentierten Bundesrätin Sandra Kern und Landesrat Karl Wilfing Vorschläge zur Verbesserung der Lehrlingsausbildung. So sollen unter anderem Qualifikationen sichtbarer gemacht werden um die Chancen am...

  • Niederösterreich
  • Martin Rainer
Künftig kein Zuverdienst bei BMS-Bezug?
2

Mindestsicherung ist gedeckelt

Sozialabbau oder soziale Gerechtigkeit? Zahlen der Mindestsicherungsbezieher in Niederösterreich sinken. ST. PÖLTEN. Niederösterreich hat als eines der ersten Bundesländer eine Deckelung der Mindestsicherung beschlossen. Für Kritiker stellt es Sozialabbau dar, die Befürworter sehen darin eine notwendige Maßnahme zur Absicherung des Sozialsystems. Fast neun Monate nach der Einführung zeigt die Maßnahme aber bereits Wirkung. Die Bezirksblätter haben sich die Situation und Zahlen in der Region...

  • St. Pölten
  • Bianca Werilly
Das Zentrum für Intensiv- und Sonderpädagogik, schräg gegenüber der Dr. Theodor-Körner Hauptschule.

Kampf um die Sonderschulen

Bundesministerin Hammerschmid möchte die Sonderschulen abschaffen, der NÖAAB will sie erhalten. ST. PÖLTEN. „Inklusion“ lautet das neue Zauberwort – zumindest wenn es nach Bildungsministerin Sonja Hammerschmid geht. Der gemeinsame Unterricht aller Kinder – also auch jener mit besonderen Bedürfnissen und Behinderungen – soll bis 2020 die bisherige Sonderschule ersetzen. Doch dagegen formiert sich Widerstand. Geborgenheit und Sicherheit Der Niederösterreichische Arbeitnehmerinnen- und...

  • St. Pölten
  • Bianca Werilly
Nationalratsabgeordneter Fritz Ofenauer, Landtagsabgeordnete Bettina Rausch, Landesrat Karl Wilfing und Landtagsabgeordneter Martin Michalitsch.

EU-Förderung stärkt auch den Bezirk St. Pölten

Insgesamt 417 Millionen Euro EU-Förderung für NÖ, davon 14,5 Millionen für den Bezirk St. Pölten. Mehr als 11.000 Arbeitsplätze gesichert. ST. PÖLTEN (red). Das Land Niederösterreich profitierte auch im Jahr 2016 stark von EU-Fördermitteln. Mit insgesamt 417 Millionen Euro konnten unter anderem Regionen und deren Wettbewerbsfähigkeit gestärkt werden. „Auch 2016 haben wir es geschafft möglichst keinen Cent in Brüssel liegen zu lassen und haben für jeden einbezahlten Euro, drei Euro zurück ins...

  • St. Pölten
  • Bettina Talkner
NÖAAB-Landesgeschäftsführer Bundesrätin Sandra Kern, NÖAAB-Landesobmann Bundesminister Wolfgang Sobotka, Rebecca Figl-Gattinger aus Kappeln und Geschäftsführer der Akademie 2.1 Michael Kohlmann.
2

NÖAAB: Zwei St. Pöltner gehören zur „Generation 21“

Viermonatige NÖAAB Funktionärslehrgang „Generation 21“ wurde mit Diplomverleihung durch Landesobmann Wolfgang Sobotka und Geschäftsführerin Sandra Kern abgeschlossen ST. PÖLTEN (red). Über vier Monate hinweg absolvierten Nachwuchs-Funktionäre des NÖAAB (Niederösterreichischer Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmerbund) eine Ausbildung namens „Generation 21". Diese setzt es sich zum Ziel, ein breites Wissensspektrum für die Arbeit in Gemeinde- und Betriebsgruppen des NÖAAB zu schaffen. „Man darf...

  • St. Pölten
  • Bettina Talkner
"Die Wirtschaft braucht eine Flexibilisierung. Man muss dann arbeiten, wenn man Arbeit hat." - Innenminister Sobotka im Interview mit Bezirksblätter-Chefredakteur Oswald Hicker
1 2

Wolfgang Sobotka im Interview: "Brauchen keine Spitzel"

Innenminister Wolfgang Sobotka über Sicherheitsbürger, flexible Arbeitszeiten und den Wechsel in Niederösterreich. Der NÖAAB fordert eine Arbeitszeitflexibilisierung. Was meinen Sie damit? Wir wollen weggehen von der Tagesarbeitszeit hin zu einer Wochenarbeitszeit. Diese sollen sich Arbeitnehmer und Arbeitgeber in beiderseitigem Einverständnis selbst einteilen können. Dabei ist wichtig, dass elf Stunden Ruhezeiten eingehalten werden, und einmal pro Woche eine Ruhezeiteneinheit mit 36 Stunden...

  • Niederösterreich
  • Oswald Hicker
NR Fritz Ofenauer, LAbg. Martin Michalitsch, LAbg. Bettina Rausch, NÖAAB Bezirksobmann Bgm. Kurt Wittmann

NÖAAB-Bezirk St. Pölten zur Halbjahresbilanz: Einsatz für Arbeitnehmer hat sich ausgezahlt

Steuerreform, Kinderbetreuungsgeld, Ausbildungspflicht, Beschäftigungspakt, flexible Arbeitszeit und Reform der Mindestsicherung ST. PÖLTEN (red). Der NÖ Arbeitnehmerinnen- und Arbeitnehmerbund kann eine erfolgreiche Halbjahresbilanz ziehen. Die rund 600.000 Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer in Niederösterreich haben mit dem NÖAAB seit mehr als 70 Jahren einen starken Partner in Bund, Land und Gemeinde. „Die Erfolge der vergangenen Monate sprechen für sich: Steuerreform ab Jänner 2016, Reform...

  • St. Pölten
  • Bettina Talkner
Markus Krempl-Spörk, Anton Wagner, NÖAAB-Stadtobfrau Christina Veit und VP-Vizebürgermeiser Matthias Adl
4

Wahl in St. Pölten: Kandidaten und Themen der VP-Arbeitnehmervertreter

NÖAAB-Stadtobfrau Christina Veit präsentierte breit aufgestelltes Team, das sich für leistbares Wohnen, lebenswerte Stadtteile und den Ausbau der Öffis einsetzt. ST. PÖLTEN (red). „Unsere Kandidaten kommen aus den unterschiedlichsten Bereichen der Arbeitswelt, aus den verschiedensten Ortsteilen und allen Altersklassen", so NÖAAB-Stadtobfrau Christina Veit, die im Zuge einer Pressekonferenz das Team und die Themen der VP-Arbeitnehmervertreter in St. Pölten präsentierte. Thematisch liegt der...

  • St. Pölten
  • Bezirksblätter Archiv (Johannes Gold)

NÖAAB St. Pölten um gesünderes Leben bemüht

Anlässlich des NÖ-Arbeitnehmertages waren Funktionäre und Mandatare in St. Pölten unterwegs um über Gesundheit am Arbeitsplatz zu informieren. ST. PÖLTEN (red). Der NÖ Arbeitnehmerinnen- und Arbeitnehmerbund nahm den 4. November zum Anlass, um im ganzen Land Betriebsbesuche und Verteilaktionen durch Regierungsmitglieder, Mandatare und Funktionäre zu organisieren. Im Fokus des diesjährigen Arbeitnehmer-Tages stand die „Gesundheit am Arbeitsplatz“. Dabei wurden Infobroschüren mit „10 Tipps für...

  • St. Pölten
  • Bezirksblätter Archiv (Johannes Gold)
Das neue Team des NÖAAB St. Pölten Stadt und Ehrengäste – Franz Prommer, StR Markus Krempl-Spörk, KR Harald Sterle, Vzbgm. Matthias Adl, LAbg. Bettina Rausch, Birgit Buder, Bernhard Wurzer, Obfrau-Stv. Ingrid Hasenzagl, Iris Dietrich-Sprung, Gerhard Stoiber, Obfrau GR Christina Veit, Peter Högl, Obfrau-Stv. Bernhard Wiehalm, Johann Angerer, Michael Lahnsteiner, Paul Strunz, Elonora Pretscher, Hausherr Franz Mayer, Petra Enzenhofer, Adolf Stricker, Markus Lorenz, Martin Köhler und Werner Hagenauer

Christina Veit neue Obfrau des NÖAAB St. Pölten Stadt

Gemeinderätin will "AAB als Service-Stelle und Bindeglied zwischen Arbeitnehmern und Politik positionieren.“ ST. PÖLTEN (red). Der St. Pöltner NÖAAB hat eine neue Obfrau. Seit dieser Woche steht Gemeinderätin Christina Veit an der Spitze der Arbeitnehmer-Organisation der Volkspartei. Gemeinsam mit ihren beiden Stellvertretern Ingrid Hasenzagl und Bernhard Wiehalm sowie dem gesamten neuen Vorstand, will sie die Rolle des Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer-Bundes in der Landeshauptstadt weiter...

  • Herzogenburg/Traismauer
  • Bezirksblätter Archiv (Johannes Gold)

NÖAAB: Wittmann als Bezirksobmann bestätigt

Im Zentrum des Bezirkstages stand unter anderem die Steuerreform. ST. PÖLTEN (red). Im Rahmen der Mitgliederversammlung wählten Delegierte aus den NÖAAB-Ortsgruppen des Bezirks St. Pölten den neuen Bezirksvorstand. Der neue Vorstand rund um Obmann und Bürgermeister Kurt Wittmann wurde eindrucksvoll bestätigt. „Der NÖAAB ist die starke Stimme in Niederösterreich, wenn es darum geht, mehr für die Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer zu erreichen. Mit den zahlreichen Funktionärinnen und...

  • Herzogenburg/Traismauer
  • Bezirksblätter Archiv (Johannes Gold)
VW Serviceleiter Martin Pötschner, NR Bgm Fritz Ofenauer, Lehrlingsausbildner Michael Strubreiter, NÖAAB-FCG KR Harald Sterle, Andrea Kolenz, Lehrlinge Mario Rappelsberger und Patrick Renz, AK Vizepräsident Franz Hemm und VW Vertriebsleiter Markus Langer

Lehre, Steuern und Wahlen im Zentrum des Arbeitnehmertags

Von einer modularen Facharbeiterausbildung würden laut NÖAAB 2.600 Lehrlinge im Bezirk St. Pölten profitieren. ST. PÖLTEN (red). „Zum diesjährigen Arbeitnehmertag haben wir uns ein ganzes Bündel an Themen vorgenommen. Im Rahmen unserer Aktionen und Betriebsbesuche unter anderem in der Firma Porsche St. Pölten, geht es aber nicht nur darum, unsere Themen anzusprechen, sondern auch ums Zuhören. Neben der aktuellen Steuerdebatte mit unserem ÖAAB-Gleittarifmodell sowie den anstehenden...

  • Herzogenburg/Traismauer
  • Bezirksblätter Archiv (Johannes Gold)
2

Arbeiterkammerwahl: Volkspartei mit Cabanossi auf Tour durch heimische Betriebe

ST. PÖLTEN (jg). Mit Cabanossi, Radlberger-Getränk, Brotscheibe und Infomaterial im Gepäck besuchen Harald Sterle und sein Team anlässlich der nahenden Arbeiterkammerwahl die Mitarbeiter heimischer Unternehmen. In diesem Rahmen machten die Vertreter der Volkspartei beziehungsweise des Niederösterreichischen Arbeitnehmerinnen- und Arbeitnehmerbunds (NÖ-AAB) sowie der Fraktion Christlicher Gewerkschafter (FCG) auch Halt in der Redaktion der Bezirksblätter St. Pölten. Sterle informierte gemeinsam...

  • Herzogenburg/Traismauer
  • Bezirksblätter Archiv (Johannes Gold)
Franz Hemm, Wolfgang Sobotka, Bernhard Ebner (v. l.).

NÖAAB-Arbeitnehmertag im Zeichen der Beschäftigten in "KMUs"

Zwei Drittel aller NÖ Arbeitnehmer arbeiten in kleineren und mittleren Unternehmen, deshalb widmet ihnen der NÖAAB den diesjährigen Arbeitnehmertag. Rund 2.000 NÖAAB-Funktionäre - darunter die Kandidaten zur AKNÖ-Wahl, die Mandatare sowie Wolfgang Sobotka, Franz Hemm, Barbara Schwarz, Karl Wilfing, Hans Heuras, Gerhard Karner und Bernhard Ebner - verteilen landesweit bei Betriebsbesuchen in Klein- und Mittleren Unternehmen (KMUs) insgesamt 58.000 Informations-Folder zu den Themen Steuern und...

  • Amstetten
  • Peter Zezula
4

Sobotka zu Voith: "Gewinnmaximierung und Arbeitskräfte freisetzen geht nicht!"

ST. PÖLTEN (wp). Nach dem Bekanntwerden der bevorstehenden Freisetzung von rund 290 Arbeitskräften der Firma VOITH PAPER wird die Politik aktiv. NÖAAB-Landesobmann LHSTv. Wolfgang Sobotka zeigt sich gegenüber den Bezirksblättern St. Pölten bestürzt und verärgert. Für ihn ist die Argumentationslinie von VOITH PAPER wonach die Papierindustrie in China schwächelt und die Nachfrage am EU-Markt auf niedrigem Niveau stagniert, "nicht schlüssig". Sobotka: "Das ist einfach nicht nachvollziehbar." Er...

  • Herzogenburg/Traismauer
  • Bezirksblätter Archiv (Werner Pelz)
24

Das Spiel-Spaß-Sport-Fest für die gesamte Familie

EICHGRABEN (ame). Bei Kaiserwetter und mit einer großen Auswahl an Beschäftigungsmöglichkeiten lassen sich ausgezeichnet einige erfüllte Stunden im Freien verbringen. So gesehen am vergangenen Samstagnachmittag bei dem großen Spiel-Spaß-Sport-Fest der ÖVP und des NÖAAB am Badparkplatz. Viele Familien nutzten die Chance und gingen mit ihrem Nachwuchs auf große Entdeckungstour. Ob man sich nun bei den Sport- und Geschicklichkeitsstationen beweisen, einmal einen Blick in die Einsatzfahrzeuge...

  • Herzogenburg/Traismauer
  • Anja-Maria Einsiedl

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.