20.09.2016, 07:27 Uhr

Spiel gedreht! Kraig lacht weiterhin von der Spitze

Sebastian Hertelt (im Bild gegen Wölfnitz) erzielte den Siegtreffer des SV Kraig zum 2:1 (Foto: Lechner)

Gegen Globasnitz drehte der SV Kraig ein 0:1. Damit ist man ungeschlagen Tabellenführer.

KRAIG (stp). Einen Ligastart nach Maß legte der SV Kraig bisher in der Unterliga Ost hin. Gekrönt hat die Elf von Raphael Groinig diesen am Sonntag mit einem 2:1-Erfolg gegen den unmittelbaren Konkurrenten SC Globasnitz.

Spitzenspiel gedreht

"So eine Partie drehst du nur, wenn's es richtig läuft. Wir haben gewusst, dass wir stärker werden, je länger das Spiel dauert", resümiert der Trainer. Nach torlosen ersten 45 Minuten gelang den Globasnitzern wenige Sekunden nach Wiederbeginn das 1:0. Die Pläne der Kraiger konnten die Gäste damit aber nicht durchkreuzen, wie auch Raphael Groinig anmerkt: "Wir haben uns nicht aus der Ruhe bringen lassen. Wir wissen einfach, dass wir derzeit jeden schlagen können."

Lamzari und Hertelt treffen

Der Trainer behielt recht. Eine beherzte Leistung der Kraiger Mannschaft wurde durch Tore von Raphael Lamzari und Sebastian Hertelt belohnt. Damit liegen die Kraiger nach acht Runden weiterhin ungeschlagen auf dem ersten Tabellenplatz.

Das nächste schwere Spiel wartet bereits am Freitag. Auswärts trifft der SV Kraig auf den Tabellen-Siebenten St. Andrä. In der laufenden Saison halten die Kraiger in der Ferne noch bei voller Punkteausbeute. "Sie haben gute Einzelspieler und eine starke Offensive. Allerdings sind sie defensiv anfällig. Wir werden versuchen schnell über die Seiten zu Erfolg zu kommen", gibt Groinig die Marschroute für das Spiel vor.

Kapitän fehlt auswärts

Nicht mit dabei sein wird Kapitän Patrick Striednig, der sich gegen Globasnitz die fünfte Gelbe Karte abholte. Ein bitterer Ausfall im Kraiger Zentrum. Denn der Mittelfeldmotor bereitete gegen Globasnitz beide Treffer vor. Stammtorhüter Stefan Petautschnig fehlt immer noch verletzungsbedingt. Stürmer Marco Messner musste zwar gegen Globasnitz angeschlagen ausgewechselt werden, sollte für das Spiel gegen St. Andrä laut Groinig jedoch wieder fit sein.

"Eine starke Unterliga"

Obwohl die Qualität in der Kraiger Mannschaft vorhanden ist, kommt der bisherige Saisonverlauf für den Trainer etwas überraschend: "Wir haben gewusst, was wir können. Es ist aber eine extrem starke Unterliga heuer. Wir haben uns immer mehr gefunden und können bisher sehr zufrieden sein."
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.